Nutzern von „Popcorn Time“ drohen verstärkt teure Abmahnungen

von Björn Greif

Die Anwendung erscheint auf den ersten Blick wie eine reine Streaming-App. Tatsächlich handelt es sich aber um eine Filesharing-Lösung, die das Bittorrent-Netzwerk zur Verteilung von Filmen und Serien nutzt. Anwender machen sich somit einer Urheberrechtsverletzung schuldig, für die Abmahnanwälte im Schnitt 815 Euro berechnen. weiter

Linux Foundation veröffentlicht Leitfaden für die Open Cloud

von Björn Greif

Es ist eine aktualisierte und erweiterte Version der ersten Ausgabe von 2013. Der "Guide to the Open Cloud" soll Firmen als Einstiegshilfe bei der Migration in die Cloud dienen. Er gibt aber keinen vollständigen Überblick, sondern behandelt ausgewählte Open-Source-Projekte. weiter

Google beschränkt „Recht auf Vergessenwerden“ weiter auf EU

von Florian Kalenda

Über google.com sind die Links noch zu finden. Die Artikel-29-Datenschutzgruppe der EU hält dies für unzureichend. Ihre Vorgabe ist aber nur eine Empfehlung - und kein Gesetz. Google will noch diesen Monat einen eigenen Ansatz zu Löschanträgen und ihrer Umsetzung vorlegen. weiter

Microsoft konzipiert automatisches Smartphone-Laden per Lampe

von Florian Kalenda

Die Grundidee ist es, ein auf dem Tisch abgelegtes Smartphone ohne weitere Interaktion zu laden. Dazu könnten Solarzellen und ein zielgerichteter Lichtstrahl zum Einsatz kommen. Für die Positionsbestimmung hat Microsoft Research ein Kinect-artiges Erkennungssystem konzipiert. weiter

T-Systems ordnet sich neu und baut Geschäftsführung um

von Björn Greif

Ab sofort werden Großkunden der Telekom von den drei operativen Geschäftseinheiten Digital, IT und Telecommunications betreut. Jede soll eigene Wachstumsfelder von der Entwicklung über den Vertrieb bis zur Bereitstellung adressieren. T-Systems-Vertriebschef Hagen Rickmann wechselt Anfang März zu Telekom Deutschland. weiter

Twitter kauft indisches Start-up ZipDial

von Florian Kalenda

Seine Plattform soll weltweit eingeführt werden. Sie macht kanalübergreifende Zugriffe auf Inhalte möglich - etwa Tweets per SMS. In Ländern mit schwankender Netzabdeckung verspricht sich Twitter davon endlich wieder anziehendes Nutzerwachstum. weiter

Mobile Geschäftsprozesse gibt es nicht von der Stange

von Carsten Schröder

Mobile Geschäftsprozesse lassen sich nur mit einem detaillierten Blick auf die individuellen Gegebenheiten und die spezifischen Bedürfnisse der Nutzer realisieren. Sonst steigt das Risiko kostspieliger Fehlentwicklungen, die Kunden und Mitarbeiter verärgern, statt Umsatz zu generieren. Carsten Schröder, Manager Enterprise Mobility, bei HP Deutschland, zeigt im Gastbeitrag für ZDNet an drei Beispielen, wie eine erfolgreiche Mobility-Strategie aussehen kann. weiter

Facebook integriert Speech-to-Text in Messenger

von Florian Kalenda

So lassen sich eingehende Sprachnachrichten auch als Text lesen. Zunächst handelt es sich um einen Test durch eine kleine Gruppe. Die gerade erfolgte Übernahme des Spracherkennungs-Start-ups Wit.ai zeigt aber, dass Facebook in diesem Bereich größere Ambitionen hat. weiter

Nach US-Sanktionen: Apple schließt Entwickler aus Krim-Region aus

von Björn Greif

Sie dürfen keine Software mehr für seine Geräte erstellen und anbieten. Apple reagiert damit auf das im Dezember von US-Präsident Obama verhängte Handelsembargo gegen die von Russland annektierte Halbinsel. Betroffene berichten, dass ihr Konto eingeschränkt und ihr Zugang zum Entwicklerportal gesperrt wurde. weiter

Oracle nimmt Ex-Verteidigungsminister in Aufsichtsrat auf

von Florian Kalenda

Leon Panetta war unter Barack Obama zunächst CIA-Chef, dann Leiter des Pentagon. 2011 zog er sich aus der Regierung zurück. Oracle verspricht sich von seiner Aufnahme "tiefe Erfahrung und eine erfrischende Perspektive". weiter

Britischer Geheimdienst sammelte auch Mails von Journalisten

von Florian Kalenda

Sie waren unter 70.000 bei einem Testlauf binnen zehn Minuten abgeschöpften Mails und wurden offenkundig aufgrund bestimmter Regeln von den Werkzeugen des Geheimdiensts aussortiert. Zu den betroffenen Medien zählten BBC, Guardian, Le Monde, NBC, New York Times, Reuters, Sun und Washington Post. weiter

Schwachstellen in VLC Media Player ermöglichen Code-Ausführung

von Florian Kalenda

Sie werden durch präparierte Flash- beziehungsweise MPEG-Dateien ausgelöst. Der Entdecker hat sie nur unter Windows XP SP3 mit dem aktuellen VLC Media Player 2.1.5 getestet. Das VideoLAN-Projekt wurde Ende Dezember informiert, hat aber bisher nicht reagiert. weiter

OEM-Preise von Windows 8.1 mit Bing für Intel-Tablets durchgesickert

von Stefan Beiersmann

Für bis zu 9 Zoll große Tablets verlangt Microsoft für eine Lizenz 10 Dollar. Bei Tablets mit größeren Displays liegt der Preis bei 25 Dollar. OEMs erhalten auf die Lizenzkosten jedoch einen Konfigurationsrabatt von 10 Dollar, wodurch Windows 8.1 mit Bing für kleine Intel-Tablets kostenlos ist. weiter