Google verunsichert die TV-Industrie

von Hermann Gfaller

Auf den Medientagen in München waren die Ängste vor Bloggern, Google/Youtube und Co. mit Händen zu greifen. In der so genannten Elefantenrunde bezeichneten Politiker und Mächtige der privaten und öffentlichen Sender die bisherigen Geschäftsmodelle als "am Ende". weiter

Die Systems 2006: Diesmal wird die Messe eine Hängepartie

von Hermann Gfaller

Die Veranstaltung im Münchner Osten findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt und gehört mittlerweile zu den fünf größten ITK-Messen der Welt. Doch die Zeiten bleiben schwierig – für die Messe wie die Branche. Ein Vorbericht. weiter

Closed-Source finanziert Open-Source

von Hermann Gfaller

Kaj Arnö, Geschäftsführer der My SQL GmbH im Interview mit ZDNet. Er erläutert, warum die quelloffene Datenbank zunehmend in Unternehmen eingesetzt wird. Trotz deren Aversion gegen die General Public Licence. weiter

Google kauft Youtube: Kommt die Dotcom-Blase 2.0?

von Hermann Gfaller

Das Platzen der Dotcom-Blase hat einiges zur Börsenkrise Anfang des neuen Jahrtausends beigetragen. Nun trägt die Übernahme von Youtube durch Google ganz ähnliche Züge. Ist die Blase zurück? weiter

Rätselhafter Handy-Markt: Das Geschäft boomt anderswo

von Hermann Gfaller

Womit verdienen Handy- und Mobilfunk-Anbieter eigentlich Geld? Dass sie es tun, lässt sich unschwer aus ihren Bilanzen ablesen. Dabei ist der Markt hier zu Lande gesättigt. Es gibt in Deutschland inzwischen mehr Mobilfunkanschlüsse als Einwohner. weiter

Sentimental Journey: Mehr als 25 Jahre mit dem PC

von Hermann Gfaller

IBM feiert - aber auch zu Recht? Apple, Acorn, Commodore, Altair, Sinclair, HP und andere hatten schon früher Geräte auf den Markt gebracht, die als PCs bezeichnet wurden. Generell bietet sich auch 1979 als PC-Jubiläumsjahr an, findet Hermann Gfaller. weiter

Neue Dell-Server: Marktanteile rangieren vor Umsatz

von Hermann Gfaller

Dell feiert immer neue Geräte, doch ist fraglich, ob sich das bislang erfolgreiche Geschäftsmodell aufrechterhalten lässt. Denn die strenge Orientierung an möglichst wenigen Standards wird aufgeweicht. weiter

SOA im Mittelstand: Es kann nicht schaden

von Hermann Gfaller

SOA verspricht flexible Entwicklungsprozesse und koppelbare Komponenten - wie aber können Unternehmen damit Geld verdienen? Diese Frage bringt die Anbieter ins Schwitzen. Einigen fällt aber auch eine Antwort ein. weiter

Gartner: Open-Source (zer)stört das Geschäft mit Software

von Hermann Gfaller

Nur das Internet hat die Software-Industrie mehr durcheinander gewirbelt als Open-Source-Software (OSS). Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Gartner Group. Danach sind den Anbietern proprietärer Software im Jahr 2004 durch OSS 5,64 Milliarden Dollar verloren gegangen. Im Jahr 2009 soll der Verlust 47 Milliarden Dollar betragen. weiter

Liegt BI nicht mehr im Trend?

von Hermann Gfaller

Business-Intelligenz-Anbieter Hyperion hat mit Frank Buytendijk schon den zweiten Gartner-Group-Analysten ins Top-Management geholt. Der Vice-President of Corporate Strategy verrät wie tief BI-gestütztes Business Performance Mangement in Firmenkulturen eingreift und gibt einen Ausblick auf die Zukunft der BI-Branche. weiter

Ein Kürzel zu viel: ILM versus ECM

von Hermann Gfaller

Zu den beliebtesten Marketingtechniken der IT-Branche gehört das Erfinden von hochtrabend klingenden Fachtermini. Doch scheinen die Speicher-Marketiers mit den Begriffen Business Continuity und Information Lifecycle Management (ILM) das Abstraktionsverständnis ihrer Kunden ein wenig zu sehr zu strapazieren. weiter

WM 2006 vernetzt: Zwei Jahre Arbeit für vier Wochen Spiele

von Hermann Gfaller

Seit mehr als zwei Jahren weben Avaya und T-Systems an einem konvergenten Netz für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006: Core-Data-Switches, Edge-Switches für 800 bis 2000 Ports, Media-Server für bis zu 35.000 Nebenstellen, Media-Gateways, WLAN-Komponenten... Neben den zwölf Stadien sind deutschlandweit rund 70 Standorte eingebunden. weiter

Urheberrecht: Der Gesetzgeber drückt sich

von Hermann Gfaller

Beim Kabinettsentwurf zum so genannten 2. Korb des Urheberrechts geht es vor allem um die Vergütung der Urheber, also um Geld. Entsprechend heftig tobt der Streit der Interes-sengruppen und zwar schon seit Jahren. Davon offensichtlich entnervt, schiebt die Regie-rung nun alle Verantwortung weit von sich - zu Lasten der Urheber. weiter

Politik als Stütze der ITK-Branche

von Hermann Gfaller

Die Bundeskanzlerin und der Bitkom sind eine Liaison eingegangen. Auf der CeBIT teilten sich die die Innovationsrhetorik. Doch die Beziehung ist eine wacklige. weiter

Digital Rights Management: Es ginge auch anders

von Hermann Gfaller

Beim DRM geht es im Kern darum, Raubkopien zu verhindern. Erfahrungsgemäß ein Sisyphos-Aufgabe. Das hindert weder die IT-Industrie noch Anwender-Unternehmen mit Vehemenz an diesem Konzept und den Techniken dahinter festzuhalten. weiter