Windows 10: Microsoft behebt schwerwiegende Fehler im Oktober-2018-Update

Ein neues kumulatives Update stellt Verbindungen zu Netzwerklaufwerken beim Start wieder automatisch her. Derzeit ist das Build 17763.167 aber noch Windows-Insidern vorbehalten. Apple aktualisiert zudem iCloud für Windows und behebt ein Kompatibilitätsproblem mit Windows 10 Version 1809.

Microsoft testet seit gestern ein neues kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 (Oktober-2018-Update). Das Build 17763.167, das derzeit nur im Release Preview Ring des Windows Insider Program zu haben ist, soll zahlreiche Fehler beheben. Darunter ist auch ein schon länger bekannter Bug, der dazu führt, dass Verbindungen zu Netzwerklaufwerken beim Windows-Start oder der Anmeldung eines Nutzers nicht automatisch wiederhergestellt werden.

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update (Bild: ZDNet.de)„Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Netzwerklaufwerke nach dem Start und der Anmeldung an einem Windows-Gerät nicht wieder verbunden werden können“, heißt es dazu in den Versionshinweisen von Build 17763.167. Ursprünglich wollte Microsoft den Bug erst im neuen Jahr korrigieren. Kurz darauf kündigte es einen Patch für November an.

Das kumulative Update beinhaltet aber noch weitere Fixes. Unter anderem soll Edge nun wieder den Upload von Dateien zu File-Hosting-Diensten per Drag and Drop unterstützen. Derzeit kann es allerdings noch vorkommen, dass ein Upload unvollständig abgeschlossen wird, ohne dass eine Fehlermeldung erscheint.

Weitere Korrekturen betreffen die Stabilität von Verbindungen mit Bluetooth-Headsets, den Registry-Editor, Intune, die Einstellungen zur Display-Helligkeit und die Kamera-App. Außerdem soll es nun wieder möglich sein, über den Befehl „Öffnen mit“ Standardprogramme für bestimmte Dateitypen auszuwählen.

Wann das Update für die Allgemeinheit freigegeben wird, ist nicht bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Microsoft bemüht ist, die Tests noch vor dem nächsten Patchday Anfang Dezember abzuschließen.

Nutzern älterer Versionen von Windows 10 steht seit gestern indes ein neues kumulatives Update zur Verfügung. Microsoft verteilt es an Windows 10 Version 1803 (April-Update), Version 1709 (Fall Creators Update), Version 1703 (Creators Update) und Version 1607 (Anniversary Update). Welche Änderungen und Korrekten die Patches bringen, kann im Windows-10-Updateverlauf nachgelesen werden.

Nutzer von Apple iCloud für Windows, die auf das Oktober-2018-Update warten, sollten das von Apple gestern bereitgestellte Update auf iCloud für Windows 7.8.1 installieren. Es entfernt die Kompatibilitätsprobleme, die Microsoft zuletzt veranlasst hatten, das Oktober-2018-Update für Systeme mit iCloud für Windows zurückzuhalten.

ANZEIGE

Ihre letzte Verteidigungslinie gegen Ransomware

Was mehrstufige Speicherlösungen im Kampf gegen Ransomware im Detail bringen, erklärt dieses Whitepaper von Quantum. Jetzt kostenlos herunterladen!

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10: Microsoft behebt schwerwiegende Fehler im Oktober-2018-Update

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *