Listserv-Server einrichten mit Mailman

Der erste Schritt ist die Anmeldung als Benutzer mailman. Anschließend ist der folgende Befehl einzugeben:

/var/www/html/mailman/bin/newlist

Sie müssen nun einige Fragen beantworten (Listenname, E-Mail-Adresse des Listeneigentümers, Listen-Passwort) und erhalten einige Aliase. Vorsicht: Wenn Sie zum Drücken der Eingabetaste aufgefordert werden, sollten Sie zuvor noch die Ihnen zugewiesenen Aliase in die Datei /etc/aliases kopieren. Dazu müssen Sie sich als root anmelden. Die Einträge sehen ähnlich wie im folgenden Beispiel aus.

## test mailing list.org

## created: 11-Jan-2002 mailman

test:
"| /var/www/html/mailman/mail/wrapper post test"

test-admin:
"| /var/www/html/mailman/mail/wrapper mailowner test"

test-request:
"| /var/www/html/mailman/mail/wrapper mailcmd test"

test-owner:     test-admin

Fügen Sie den ausgegebenen Test am Ende der Datei /etc/aliases hinzu, speichern Sie die Eingabe ab, und kehren Sie zum Bildschirm für die Erstellung der Testliste zurück, wo Sie nun die Eingabetaste drücken. Es wird eine E-Mail erstellt und an den Eigentümer/Administrator der Liste gesendet. Diese E-Mail enthält Anweisungen für den Zugriff auf das Web-basierte Verwaltungstool.

Anmerkung: Beachten Sie, dass Sie Aliase zu Ihrer Datei /etc/aliases hinzugefügt haben und als root den Befehl aliases erneut ausführen müssen.

Alles OK?
Sie stellen sofort fest, ob alles richtig funktioniert. Nachdem die Testliste erstellt wurde, erhält der Eigentümer der Liste (d. h. nach Möglichkeit Sie selbst) eine E-Mail, in der die Adresse der Liste sowie Angaben zu dieser enthalten sind. Außerdem gehen im E-Mail-Account für den root (auf dem Server, auf dem Mailman ausgeführt wird) sämtliche Mails mit Fehlermeldungen ein. Neben den bereits erwähnten Fehlern sollten Sie auf Fehler in der crontab achten. Wenn Sie E-Mails mit Meldungen zu crontab-Fehlern erhalten, wurde der Befehl ./configure mit den falschen IDs ausgeführt.

Möglicherweise sind zur Durchführung der Konfiguration mehrere Versuche erforderlich. Dies hängt vom Setup Ihres Systems ab. Wenn Sie ein Standard-Red Hat 7.2-System benutzen, können Sie aller Wahrscheinlichkeit nach den Befehl ./configure auf die gleiche Weise wie ich ausführen. Glücklicherweise können den E-Mail-Rückmeldungen (an den Mail-Spool für den root) alle notwendigen Informationen entnommen werden.

Zusammenfassung
Wenn das Setup von Mailman erst einmal abgeschlossen ist, die erste Testliste erstellt und die E-Mail mit den Anweisungen empfangen wurde, ist der Rest ein Kinderspiel. Die Verwaltung einzelner Listen erfolgt über eine gut gelungene Web-Schnittstelle, wobei die Anwendung problemlos funktioniert. Mailman ist zwar in Setup und Konfiguration nicht gerade einfach, dennoch lohnt sich der Aufwand.

Themenseiten: IT-Business, Technologien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Listserv-Server einrichten mit Mailman

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *