Wikipedia sperrt 250 Konten bezahlter PR-Autoren

von Bernd Kling

Die Online-Enzyklopädie untersucht "verdächtige Bearbeitungen und die Nutzung von Sockenpuppen". Berichten zufolge nahm die Zahl interessenbeeinflusster Artikel erheblich zu. Mit "Wikipedia-Autoren zu mieten" wirbt Wiki-PR und rühmt sich namhafter Unternehmen als Auftraggeber. weiter

Wikipedia bringt Editierfunktion für Mobilbrowser

von Florian Kalenda

Bisher konnte man Einträge nur von Desktops und Notebooks aus bearbeiten. Die Mobilversion verlinkt das Feature per Stift-Icon. Wikipedia trägt damit der steigenden Zahl an Mobilzugriffen von derzeit etwa 15 Prozent Rechnung. weiter

Klage gegen Wikivoyage beigelegt

von Florian Kalenda

Die Wikimedia Foundation und Wikitravel-Inhaber Internet Brands haben sich außergerichtlich geeinigt. Die Stiftung reklamiert das als Sieg für sich. Ihr zufolge gibt es "genug Raum für mehrere gleichzeitig existierende Reise-Sites". weiter

Wikimedia startet Online-Reiseführer „Wikivoyage“

von Björn Greif

Am 15. Januar soll das Projekt die Betaphase verlassen. Schon jetzt finden sich in der deutschsprachigen Ausgabe über 12.000 Artikel zu Reisezielen und -themen. Nutzer erhalten dort auch Empfehlungen zu Restaurants, Hotels oder Nachtleben. weiter

Neuer Streit: Wichtige Wikipedia-Mitarbeiter machten PR

von Bernd Kling

Einer sorgte für die häufige Erwähnung eines Klienten auf der englischsprachigen Eingangsseite von Wikipedia. Ein anderer bot mit seiner SEO-Agentur offen "Wikipedia-Bearbeitung als PR-Service" an. Wikipedia-Gründer Jimmy Wales nennt dies "ekelhaft". weiter

Technische Probleme führen zu Ausfall bei Wikipedia

von Stefan Beiersmann

Das Online-Lexikon war gestern für einige Nutzer nicht erreichbar. Andere sahen für einen Zeitraum von rund zwei Stunden nur eine rudimentäre Version der Seite ohne Layout. Ursache war ein Netzwerkproblem in einem Rechenzentrum in Florida. weiter

Wikipedia bekommt zentrale Datenbank für Fakten

von Anita Klingler

Wikimedia Deutschland ist beim Projekt "Wikidata" federführend. Zunächst werden Artikel zu gleichen Themen aus den verschiedenen Sprachversionen verknüpft. Letztlich soll auch das Erstellen von Grafiken und Listen automatisch funktionieren. weiter

Wikimedia erhält Spende über 3,6 Millionen Dollar

von Björn Greif

Es ist die höchste Einzelspende in der Geschichte der Wikipedia-Mutter. Sie kommt von der amerikanischen Stanton Foundation, einem der ersten Geldgeber der Stiftung. Die Summe soll zum Großteil in die technische Infrastruktur fließen. weiter