Globalfoundries schließt Kauf von IBMs Chipfertigung ab

von Björn Greif

Das Committee on Foreign Investment in the United States gab gestern grünes Licht. Sie untersuchte die Akquisition, weil Globalfoundries einer Investmentgesellschaft des Emirats von Abu Dhabi gehört. Mit ihr wird es für die nächsten zehn Jahre exklusiver Fertigungspartner für IBM-Halbleiter. weiter

GlobalFoundries drängt auf chinesischen Chipmarkt

von Florian Kalenda

Die Übernahme von IBM Microelectronics soll den Weg ebnen. Mit ihr erhält GlobalFoundries nach eigenen Angaben nicht nur Marktpräsenz, sondern auch 100 Techniker in China. Es verhandelt dort mit Chipdesignern ohne eigene Fab - sowohl für Mainstream- als auch für ungewöhnliche Plattformen. weiter

Bericht: Globalfoundries übernimmt IBM-Chipfabrik

von Rainer Schneider

Das geht aus einem Recode-Bericht hervor. Big Blue will dem US-Prozessorhersteller für die Übernahme der veralteten Chipfabrik im Bundesstaat New York offenbar sogar noch 1,5 Milliarden zusätzlich zahlen. Der für 2015 angestrebte Gewinn von 20 Dollar je Aktie wird hingegen wohl nicht erreicht. weiter

Bericht: IBM war Abstoßen seines Chipgeschäfts 1 Milliarde Dollar wert

von Björn Greif

So viel wollte es laut Bloomberg Globalfoundries für den Kauf der defizitären Sparte zahlen. Dieses soll aber die doppelte Summe verlangt haben, um den erwarteten Jahresverlust von mindestens 1,5 Milliarden Dollar ausgleichen zu können. Daraufhin brach IBM die Gespräche ab. weiter

Früherer Motorola-CEO Sanjay Jha zum Chef von Globalfoundries ernannt

von Florian Kalenda

Er hatte auch schon Qualcomm geleitet. Bei Motorola wickelte er die Aufteilung in Mobility und Solutions sowie den Verkauf an Google ab. 2012 war er als CEO von Motorola zurückgetreten. Globalfoundries hofft, besonders von seinen Erfahrungen als Kunde des Unternehmens profitieren zu können. weiter

Bericht: Globalfoundries fertigt künftig Chips für Apple

von Stefan Beiersmann

Die Produktion erfolgt angeblich in Malta im US-Bundesstaat New York. Apple soll einige der Prozessoren für iPhone und iPad aber auch weiterhin von Samsung beziehen. Einem Zeitungsbericht zufolge hilft Samsung Globalfoundries sogar bei der Fertigung der Apple-Chips. weiter

AMD handelt neuen Vertrag mit Chipfertiger Globalfoundries aus

von Björn Greif

Wegen schwacher Nachfrage hat es die Auftragszahl für das vierte Quartal 2012 reduziert. Dafür muss es Globalfoundries 320 Millionen Dollar Entschädigung zahlen. 2013 will AMD für 1,15 Milliarden Dollar Chips bei seinem Partner kaufen. weiter

AMD veräußert restliche Anteile an Globalfoundries

von Björn Greif

Mit der Übernahme der ausstehenden 8,8 Prozent durch den arabischen Investor ATIC ist die Chipfertigung drei Jahre nach ihrer Auslagerung unabhängig. AMD bleibt aber ein wichtiger Partner. Zudem setzt Globalfoundries auf ARM-Chips. weiter

AMD senkt Umsatzprognose für das dritte Quartal

von Larry Dignan und Stefan Beiersmann

Die Einnahmen sollen gegenüber dem Vorquartal um bis zu 6 Prozent zulegen. Zuvor war AMD von einem Wachstum von 8 bis 12 Prozent ausgegangen. Grund für die korrigierte Prognose sind Fertigungsprobleme bei Globalfoundries in Dresden. weiter

Globalfoundries in Dresden bekommt neuen Chef

von Florian Kalenda

Rutger Wijburg kommt von NXP, dem Nachfolger der Philips-Chipfertigung. Dort leitete er im Lauf der Jahre mehrere Fabriken. Ab Oktober berichtet er an Kay Chai Ang. Globalfoundries ernennt ihn gleichzeitig zum Vizepräsidenten. weiter

Globalfoundries baut Fertigungskapazität in Dresden aus

von Björn Greif und Lutz Pößneck

Ein neues Gebäude vergrößert die Reinraumfläche um 10.000 auf 52.000 Quadratmeter. Bis Jahresende will Globalfoundries 250 neue Mitarbeiter einstellen. Weitere Arbeitsplätze sollen bis 2012 hinzukommen. weiter