Wileyfox stellt Einsteiger-Smartphones mit Cyanogen OS vor

von Björn Greif

Kunden haben die Wahl zwischen den 5-Zoll-Modellen Spark und Spark + sowie der 5,5-Zoll-Ausführung Spark X. Alle kommen mit HD-Display, einer Quad-Core-CPU von MediaTek, erweiterbarem Speicher, 8-Megapixel-Frontkamera, LTE und Dual-SIM-Funktion. Die Preise liegen zwischen 120 und 170 Euro. weiter

MWC: Cyanogens Plattform MOD integriert Fremd-Apps ins OS

von Florian Kalenda

Ähnlich wie zunächst Microsofts Cortana, OneNote und Skype können sich künftig auch andere Apps in Systemkomponenten integrieren. Truecaller realisiert so seine Spamfilter für den Posteingang. Und Microsofts Hyperlapse präsentiert sich als Filter in der Standard-Foto-App des Systems. weiter

Android 6.0 Marshmallow: CyanogenMod 13 für Nexus 4 verfügbar

von Kai Schmerer

Anwender können ihr Gerät damit auf die jüngste Android-Version inklusive sämtlicher Sicherheitsupdates aktualisieren. Google selbst liefert für das vor drei Jahren erschienene Smartphone, wie auch für die im gleichen Jahr vorgestellten Tablets Nexus 7 und Nexus 10, keine Aktualisierung auf Basis von Android 6.0 aus. weiter

Telefónica und BQ bringen Cyanogen-OS-Smartphone Aquaris X5 in den Handel

von Björn Greif

Nach dem sofortigen Marktstart in Spanien wird es "in den nächsten Wochen" auch nach Deutschland und Großbritannien kommen. Hierzulande soll es ohne Vertrag 209 Euro kosten. Zur Ausstattung zählen ein 5-Zoll-HD-Display, Qualcomms Vierkern-CPU Snapdragon 412, 2 GByte RAM, 16 GByte Storage, LTE, Dual-SIM-Support und zwei Kameras. weiter

Cyanogen macht App-Paket für CyanogenMod verfügbar

von Björn Greif

Bisher waren die enthaltenen Anwendungen der kommerziellen Version des Android Custom ROM vorbehalten. Dazu gehören ein Theme-Store, eine Galerie, ein Dialer, ein Audio-Equalizer und ein E-Mail-Client. Um die "C-Apps" uneingeschränkt nutzen zu können, dürfen CyanogenMod-User jetzt auch ein Cyanogen-Konto erstellen. weiter

Cyanogen schließt Stagefright-Lücken komplett

von Kai Schmerer

Die Nightly-Builds von CyanogenMod 11.0, 12.0 und 12.1 sind gegenüber den Stagefright-Lücken nicht mehr anfällig. Gegen Ende des Monats plant Cyanogen die Auslieferung von stabilen Versionen seiner Custom-Rom-Varianten. weiter

Cortana kann unter Android Google Now ersetzen

von Florian Kalenda

Der microsoft-Assistent lässt sich in Version 1.0.0.204 als Standard setzen. Damit ist er durch Wischen nach oben vom Home-Button aus erreichbar - nicht aber per Sprachbefehl. Gegenüber Google Now hat er auch den Nachteil fehlender Integration von Fremd-Apps. weiter

Cyanogen schließt Poodle-Lücke in CM 12.1

von Kai Schmerer

Die längst geschlossene Poodle-Lücke tauchte in aktuellen Nightlies wieder auf. Nachdem ZDNet die Cyanogen-Entwickler darauf aufmerksam gemacht hatte, dauerte es nur einen Tag, bis die Lücke geschlossen wurde. weiter

Foxconn steigt bei Cyanogen ein

von Bernd Kling

Der Entwickler der alternativen Android-Version CyanogenMod hat bislang Mittel in Höhe von 110 Millionen Dollar eingesammelt. Er will mehr Mitarbeiter einstellen und die Entwicklung des Mobilbetriebssystems vorantreiben. Cyanogen verbindet auch eine strategische Partnerschaft mit Microsoft. weiter

Cyanogen beendet Partnerschaft mit OnePlus

von Bernd Kling

Der Hersteller der alternativen Android-Version strebt Partnerschaften mit größeren chinesischen Herstellern an, die schneller in internationale Märkte vordringen können. OnePlus konnte mit CyanogenMod fast eine Million OnePlus One verkaufen - setzt jetzt aber auf das selbst entwickelte Oxygen OS. weiter

Cyanogen integriert Microsoft-Apps in sein Android-OS

von Stefan Beiersmann

Die strategische Partnerschaft umfasst die Bing-Dienste, Office, Skype, OneNote und OneDrive. Microsoft wird dafür "native Integrationen unter Cyanogen OS" schaffen. Zu den finanziellen Details ihrer Abmachung vereinbaren beide Parteien Stillschweigen. weiter