BitTorrent will angeblich Sync als eigenständiges Unternehmen ausgliedern

von Bernd Kling

Die Leitung der neuen Firma soll der frühere BitTorrent-CEO Eric Klinker übernehmen. Laut Variety will er Sync in "Connect" umtaufen und das Werkzeug für Dateisynchronisation als Alternative zu Diensten wie Dropbox ausbauen. BitTorrent hingegen setzt mit neuen Co-CEOs verstärkt auf Medieninhalte. weiter

„Game of Thrones“ via BitTorrent begehrteste Raubkopie 2015

von Florian Kalenda

Es führt das Ranking der Fernsehserien-Downloads zum vierten Mal in Folge an. Geschätzte 14,4 Millionen sind deutlich mehr als 8,1 Millionen US-Fernsehzuschauer und auch das Doppelte des zweitplatzierten "The Walking Dead". Zudem steigt das Interesse der Torrent-Nutzer an höheren Auflösungen als 480p. weiter

Studie: 33 Prozent aller Torrent-Server verbreiten Malware

von Florian Kalenda

Eine Infektion ist auch ohne tatsächlichen Download eines Torrents möglich - durch Malvertising. Angeblich sind Torrent-Sites ein Geschäft mit einem Jahresvolumen von 70 Millionen Dollar. Auftraggeber der Studie war die Digital Citizens Alliance, die als Lobby-Organisation der Filmindustrie gilt. weiter

BitTorrent Sync: Mobil-App mit neuen Features

von Bernd Kling

Nutzer können jetzt auf Mobilgeräten neue Dateien erstellen und direkt im Sync-Ordner abspeichern, um sie mit anderen zu teilen. Auch die Bearbeitung von Dateien im gemeinsamen Ordner ist möglich. Das Update steht für Android, iOS, Kindle Fire und Windows Phone zum Download bereit. weiter

BitTorrent veröffentlicht seine sichere Chat-Anwendung Bleep für iOS

von Björn Greif

Damit lassen sich nicht nur Textnachrichten verschlüsselt verschicken, sondern auch Sprachanrufe führen. Die ebenfalls in den aktualisierten Versionen für Windows, Mac und Android enthaltene Funktion Whisper Messages sorgt dafür, dass sich Nachrichten nach kurzer Zeit selbst löschen. Die App basiert auf dem Torrent-Prinzip des dezentralen Datenverkehrs. weiter

Urteil: Provider muss drei beliebte Bittorrent-Tracker vom Netz nehmen

von Björn Greif

Das Landgericht Hamburg lässt auf Antrag der Musikindustrie OpenBitTorrent, PublicBitTorrent und Istole.it abschalten. Der deutsche Provider muss zudem Auskunft über die Betreiber der Tracker geben. Medienrechtsanwälte sprechen von einem "technologiefeindlichen" Urteil. weiter

BitTorrent führt Premium-Synchronisierungsdienst ein

von Florian Kalenda

Für 40 Dollar im Jahr positioniert sich Sync 2.0 Pro gegen Clouddienste wie Dropbox und Google Drive. Anders als diese erfordert er keine zentralen Cloudserver, was BitTorrent zufolge eine weit höhere Geschwindigkeit ermöglicht. Das Unternehmen will 2015 auch einen Mobile-Client mit Unterstützung für große Dateien und eine Replikationslösung für die Verteilung von Dateien in Firmen vorlegen. weiter

Bittorent und Level 3 legen Streit mit US-Handelsbehörde bei

von Florian Kalenda

Sie hatten in Datenschutzbedingungen oder auf der Website Zertifizierungen angegeben, die sie nicht besaßen. Die FTC sah aber keine "substanziellen Verstöße" gegen die Safe-Harbor-Anforderungen der EU. Es wurde nur eine Ermahnung ausgesprochen. weiter

Bittorrent entwickelt sichere Chat-Anwendung

von Stefan Beiersmann

Sie liegt bisher nur als Alpha-Version vor. Die App nutzt ein verschlüsseltes Peer-to-Peer-Netzwerk und verzichtet auf zentrale Server für die Kommunikation. Bittorrent will die Anwendung nicht nur für Desktops, sondern auch für mobile Geräte anbieten. weiter

Googles automatische Vervollständigung kennt wieder BitTorrent

von Bernd Kling

Seit Anfang 2011 zensierte die Suchmaschine BitTorrent in ihrer Autocomplete-Funktion. BitTorrent betonte jedoch immer, weder das Open-Source-Protokoll noch das gleichnamige Unternehmen stehe für Piraterie. Aus Autovervollständigen gestrichen bleiben andere Begriffe aus dem Umfeld von Filesharing. weiter

BitTorrent: Raubkopien sind nicht unser Geschäftsmodell

von Bernd Kling

Das Unternehmen weist Berichte über einen "BitTorrent-Piraterie-Rekord" als bloße Erfindung zurück. Angeblich hatte eine Episode der TV-Serie Game of Thrones über 5 Millionen Downloads erzielt. Tatsächlich habe BitTorrent ein Medien-Ökosystem mit 2 Millionen legalen und lizenzierten Medientiteln geschaffen. weiter

Filesharer zu 1,5 Millionen Dollar Strafe verurteilt

von Bernd Kling

Es ist das bislang härteste Urteil in einem BitTorrent-Verfahren. Der Richter schöpfte den gesetzlich höchstmöglichen Schadenersatz für zehn geteilte Filme aus. Die Videos enthielten digitale Wasserzeichen. weiter

Bittorrent stellt Web-App Torque vor

von Florian Kalenda

Sie ermöglicht das Management von Torrents in HTML-5-fähigen Browsern. Entwickler können Erweiterungen dafür schreiben. Mit den Torque Labs gibt es für sie eine zentrale Anlaufstelle. weiter

IFA: Vestel zeigt BitTorrent-zertifizierten Fernseher

von Anita Klingler und Seth Rosenblatt

Damit lassen sich Mediendateien herunterladen, abspielen und weiterleiten. Das Gerät gibt zudem Zugriff auf BitTorrents Bibliothek. In Zukunft soll es auch zertifizierte DVD-, Blu-ray-Player und Settop-Boxen geben. weiter

BitTorrent arbeitet an Live-Streaming-Technologie

von Anita Klingler und Tom Foremski

Damit sollen sich große Dateien ohne Umwege über Hosting-Sites über das P2P-Netzwerk abrufen lassen. BitTorrent will den legalen Gebrauch seiner Plattform künftig stärker vorantreiben. Zwei Kulturprojekte sollen dabei helfen. weiter

Neue P2P-Schnüffeltechnik: Müssen Filesharer zittern?

von Christoph H. Hochstätter

Wissenschaftler aus Frankreich haben eine Methode entwickelt, mit der sich das BitTorrent-Netzwerk besser überwachen lässt als bisher. Aber sie fanden auch heraus, dass die Verfolgung privater Filesharer gar nicht sinnvoll ist. weiter