Seagate stellt heliumgefüllte Enterprise-Festplatte mit 10 TByte vor

von Björn Greif

Die "Enterprise Capacity 3.5 HDD 10TB" verfügt über sieben Platter und 14 Köpfe. Das 3,5-Zoll-Laufwerk ist für den Dauerbetrieb in cloudbasierten Datenzentren konzipiert. Seagte bewirbt seine Neuvorstellung mit dem "branchenweit niedrigstem Energieverbrauch pro Terabyte". weiter

Microsoft umreißt Integration von Cloud und Server

von Florian Kalenda

Eine neue Roadmap nennt Eckdaten zu BizTalk, zum Azure Stack und zu den Logic Apps. Fürs zweite Quartal ist eine Konferenz namens "Integrate 2016" geplant. Zum gleichen Zeitpunkt kommt eine Community Technology Preview von BizTalk Server 2016. weiter

Foxconn baut Rechenzentrum in der Tschechischen Republik

von Florian Kalenda

Es ist am Joint Venture SafeDX mit einem lokalen Partner zu 50 Prozent beteiligt - mit einer Investition von 101 Millionen Dollar. Der Chef von Foxconn CZ sagt: "Das erste Rechenzentrum in Prag ist ein Pilotprojekt, dem wir eine Expansion in ganz Europa folgen lassen wollen." weiter

Google investiert in erneuerbare Energien

von Bernd Kling

Mit einer zusätzlichen Kapazität von 842 Megawatt will Google seinen Bezug erneuerbarer Energien fast verdoppeln. Langjährige Verträge sichern Projekte von einer Windfarm in Schweden bis zu einer Solaranlage in Chile ab. Durch einen Ausbau ihrer insgesamten Kapazitäten sollen diese Projekte außerdem mehr saubere Energie in ihre regionalen Stromnetze einspeisen können. weiter

HPE erweitert IoT-Angebot

von Bernd Kling

Edgeline-IoT-Systeme und Aruba Sensors sollen Rechenleistung und Datenmanagement an den Netzwerkrand bringen - in die Dinge, außerhalb der Rechenzentren. Als erste Produkte sind Edge Gateway EL10 und EL20 verfügbar. Die Edgeline-Systeme basieren auf einer Zusammenarbeit von Hewlett Packard Enterprise und Intel. weiter

Russlands größtes Rechenzentrum wird mit Atomstrom versorgt

von Bernd Kling

Hinter dem Bauprojekt steht der russische Kernkraftwerksbetreiber Rosenergoatom. Der Staatsmonopolist hofft offenbar auf Bedarf, der durch die gesetzlich vorgeschriebene Speicherung von Daten russischer Nutzer in Russland entsteht. Er soll bereits versucht haben, Facebook und Google als Colocation-Partner des Rechenzentrums zu gewinnen. weiter

Hewlett Packard Enterprise kündigt hybride Infrastruktur HPE Synergy an

von Bernd Kling

Die als Composable Infrastructure bezeichnete Architektur kombiniert flexible Ressourcen-Pools, Software-definierte Intelligenz sowie eine einheitliche Programmierschnittstelle. HPE sieht darin eine neue Systemkategorie, die traditionelle IT-Umgebungen und Private Clouds verbindet. Die Markteinführung von HPE Synergy steht im zweiten Quartal 2016 an. weiter

Intel stellt Omni-Path für High-Performance-Computer vor

von Bernd Kling

Die Interconnect-Technologie ist ein grundlegendes Element des Intel Scalable System Framework (SSF). Intel OPA (Omni-Path Architecture) soll dabei als End-to-End-Lösung für die kostengünstige Leistungssteigerung von HPC-Clustern sorgen. Laut Intel kann das die Vorteile von High Performance Computing für weitere Branchen und Aufgabenbereiche zugänglich machen. weiter

HPE: 3PAR-Speicherlösungen sollen Einsatz von Flash beschleunigen

von Bernd Kling

Hewlett Packard Enterprise baut seine 3PAR-Palette mit Migrationstools und den integrierten Produktlinien StoreOnce sowie StoreEver aus. Neue Lösungen dienen dem schnelleren Übergang zum All-Flash-Rechenzentrum und sollen Risiken minimieren. Das 3PAR StoreServe 8200 Converged File and Block Starter Kit bietet Storage-Konsolidierung auf ein einziges einheitliches System. weiter

Safe Harbor: Microsoft investiert in europäische Rechenzentren

von Stefan Beiersmann

Es baut erstmals Data Center in Großbritannien. Microsoft will dort ab Ende 2016 unter anderem Azure, Office 365 und Dynamics CRM Online hosten. Cloud-Chef Scott Guthrie garantiert Kunden trotz rechtlicher Unsicherheiten den Verbleib ihrer Daten in Großbritannien. weiter

Lenovo vereinbart strategische Partnerschaft mit Nutanix

von Peter Marwan

Damit steigt Lenovo in den rasch wachsenden Markt für "Hyperconverged Infrastructure" ein. Das erste gemeinsame Produkt von Lenovo und Nutanix soll im Dezember vorgestellt werden. Es wird auf System-X-Servern basieren und voraussichtlich im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen. weiter

Microsoft und Dell bieten „Hybrid-Cloud in a Box“ an

von Björn Greif

Die Lösung richtet sich an Kunden, die eine auf Windows Azure basierende Hybrid-Cloud im eigenen Rechenzentrum betreiben wollen. Das "Dell Hybrid Cloud System for Microsoft" kombiniert Server und Switches von Dell mit vorkonfigurierter Cloud-Platform-System-Standard-Software von Microsoft. Die Preise beginnen bei 9000 Dollar pro Monat. weiter

Apple erweitert Rechenzentrum in Oregon

von Florian Kalenda

Es hat dort für 3,6 Millionen Dollar 80 Hektar Grund erworben - mehr, als seine bestehende Anlage einnimmt. Offen ist noch, ob darauf neue Rechenzentrumshallen oder Photovoltaik gebaut werden - oder gar beides. weiter

Intel stellt weltweit schnellste SSD für Rechenzentren vor

von Kai Schmerer

Das Modell DC P3608 ist in Größen von 1,6, 3,2 und 4 Terabyte erhältlich. Die Leseperformance liegt zwischen 4,5 und 5 GByte/s. Schreiboperationen führt sie mit bis zu 3 Gbyte/s aus. Für die guten Leistungswerte ist eine NVMe-Dual-Controller verantwortlich. weiter

Microsoft zeigt Linux-basierte Switching-Lösung

von Stefan Beiersmann

Das Azure Cloud Switch genannte OS ist für Switches in Rechenzentren gedacht. Es basiert auf dem Switch Abstraction Interface des Open Compute Project. Microsoft nutzt das Betriebssystem allerdings nur intern. weiter

Dell stellt neue Version seines DPACK-Tools zur Server-Überwachung vor

von Rainer Schneider

Konkret ermöglicht das Gratis-Werkzeug die Überwachung und detaillierte Überprüfung des Ressourcenverbrauchs von Servern. Dell erweitert mit der zweiten Generation des Tools das Monitoring für Linux- und Windows-Server sowie VMware-Hosts um eine Bedarfsermittlung für physische und virtuelle Server in Rechenzentren. weiter

HP und Intel kündigen Allianz für High Performance Computing an

von Björn Greif

Sie soll Unternehmen aller Größen den Zugang zu HPC-Lösungen erleichtern. Dazu bauen die Partner ihr bestehendes Center of Excellence in Grenoble aus und eröffnen ein neues in Houston, um auch den US-Markt zu bedienen. Dort erhalten Kunden Hilfe bei Planung, Entwicklung, Einsatz und Verwaltung. weiter

Amazon Web Services plant Bau einer 80-Megawatt-Solarfarm

von Björn Greif

Die "Amazon Solar Farm US East" im US-Bundesstaat Virginia wird ab Oktober 2016 voraussichtlich 170.000 MWh Solarenergie pro Jahr erzeugen. Diese verwendet AWS für seine Rechenzentren im Zentrum und Osten der USA. Damit will es seinem langfristigen Ziel näher kommen, seine gesamte Infrastruktur mit erneuerbaren Energien zu betreiben. weiter

Apple erhält Bestnoten von Greenpeace

von Bernd Kling

Der iPhone-Hersteller hält seine Zusage ein, neue Rechenzentren zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien zu betreiben. Lob für ihre Fortschritte erfahren auch Facebook und Google. Bei Amazon und seiner Cloudsparte AWS mahnen die Umweltschützer Transparenz und echtes Engagement für saubere Energien an. weiter

Edge 2015: IBM stellt Server und Storage für hybride Cloudumgebungen vor

von Björn Greif

Zur heutigen Eröffnung seiner Kundenkonferenz in Las Vegas kündigte es unter anderem die Power-System-Server E850 und E880 an. Ersterer soll sich vor allem für In-Memory-Daten sowie Multi-Tenant-Workloads eignen, Letzterer für Big-Data-Anwendungen. Zudem gibt es neue Software-Lizenzoptionen. weiter

Amazon testet Tesla-Akkutechnik in Rechenzentren

von Florian Kalenda

In Kalifornien sollen 4,8 Megawattstunden Energiespeicher ungestörten Betrieb sicherstellen. Auch ermöglicht dies eine Zwischenspeicherung erneuerbarer Energien. Tesla sieht Akkus als zweites Standbein und bietet neuerdings Systeme mit 7 oder 10 kWh für Wohnhäuser und Büros an. weiter

HGST zeigt 10-Terabyte-Festplatte

von Stefan Beiersmann

Sie kommt angeblich schon im zweiten Quartal in den Handel. Die für Rechenzentren entwickelte HDD nutzt die Technologien HelioSeal und Shingled Magnetic Recording. Letztere soll durch überlappende Datenspuren eine höhere Datendichte erlauben. weiter

WD stellt energieeffiziente 6-TByte-Festplatte fürs Rechenzentrum vor

von Björn Greif

Sie gehört zur neuen 3,5-Zoll-Reihe "WD Re+", die auch ein 5-TByte-Modell umfasst. Beide bieten eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 6 Watt. Sie nutzen eine 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle und 128 MByte Cache-Speicher. Die jährliche Arbeitsbelastung ist mit maximal 550 TByte spezifiziert. weiter