Cyberkriminalität

BKA schaltet Darknet Marktplatz „Hydra Market“ ab

Fahndungserfolg für BKA und Staatsanwaltschaft: Die Server des weltweit größten Darknet-Marktplatzes wurden heute beschlagnahmt und 543 Bitcoins im Gesamtwert von rund 23 Millionen Euro sichergestellt. weiter

Ronin Network gehackt: 600 Millionen Dollar Schaden

Ronin Network, das das Spiel "Play-to-Earn" betreibt, wurde um über 600 Mio. Dollar geprellt. Der Angreifer übernahm die Kontrolle über die Validierungsknoten und löschte dann das Netzwerk in zwei Transaktionen. weiter

Cyberkriminelle locken Studenten

Derzeit häufen sich betrügerische E-Mails von Cyberkriminellen, die ahnungslose Studenten mit gefälschten Jobangeboten in die Falle zu locken versuchen. Die Cyberbetrüger geben sich bei dieser Masche üblicherweise als Personalvermittler oder Arbeitgeber aus. weiter

Angriff auf Azure Entwickler

Bösartige npm-Pakete zielen auf Azure-Entwickler, um persönliche Daten zu stehlen. Dabei sind Typosquatting und automatische Tools die Waffen der Wahl. weiter

Access Broker arbeiten mit Ransomware-Banden zusammen

Die Threat Analysis Group von Google hat eine als Exotic Lily bezeichnete Gruppe beschrieben, die mit Spear Phishing in Unternehmen eindringt und den gewonnenen Zugang an Ransomware-Erpresser verkauft. weiter

Ukrainekonflikt: Zeitenwende bei Ransomware

Beide Seiten im Ukrainekonflikt setzen auf Cyberkriegsführung. Das läutet ein neues Zeitalter bei der Gefährdung durch Ransomware ein, betont Andrew Rose, Resident CISO, EMEA bei Proofpoint, in einem Gastbeitrag. weiter

Russische Cyberangriffe auf die Ukraine

Die russische Regierung nutzt Cyberattacken als Kampfmittel gegen die Ukraine bereits seit 2014. Seit der Invasion am 24. Februar 2022 wurden die Angriffe noch stärker, erklärt Bar Kaduri, Sicherheitsforscher beim Orca Security Research Pod, in einem Gastbeitrag. weiter

Chinesische Hackergruppe nimmt EU-Diplomaten ins Visier

Um die Aggression Russlands in der Ukraine zu unterstützen, fahren chinesische Hacker schwere Geschütze gegen diplomatische Einrichtungen in der EU auf. Die Hackergruppe TA416 steht mutmaßlich mit dem chinesischen Geheimdienst in Verbindung. weiter

PartyTicket Ransomware zielt auf ukrainische Einrichtungen

Die Go-basierte Ransomware mit dem Namen PartyTicket (oder HermeticRansom) wurde bei mehreren Angriffen auf ukrainische Organisationen identifiziert, neben anderen Familien, darunter einem hochentwickelter Wiper, den CrowdStrike Intelligence als DriveSlayer (HermeticWiper) identifiziert. weiter

Hacktivisten greifen in den Cyberkrieg ein

Mehrere Ransomware-Gruppen und Mitglieder des Hacktivisten-Kollektivs Anonymous haben angekündigt, dass sie sich in den militärischen Konflikt zwischen der Ukraine und Russland einmischen werden. weiter

Cyberkrieg bedeutet Kontrollverlust

Die Ukraine-Krise hat deutlich gemacht, dass Cyberkrieg schon längst Realität ist. Die derzeitige Situation und Möglichkeiten zur Deeskalation schildert Richard Werner, Business Consultant bei Trend Micro, in einem Gastbeitrag. weiter

„Ice-Phishing“ bedroht Blockchain

Microsoft hat vor neuen Bedrohungen gewarnt, die sich auf Blockchain-Technologien und Web3 auswirken, darunter "Ice Phishing"-Kampagnen. Das Unternehmen sagt, dass die Einführung von Web3 auch einzigartige Formen von Phishing mit sich bringen kann. weiter

San Francisco 49ers mit Ransomware BlackByte angegriffen

Externe Sicherheitsexperten und Behörden untersuchen den Vorfall. Das FBI warnt aktuell vor Attacken der BlackByte-Gruppe. Die Cyberkriminellen nutzen offenbar bekannte Sicherheitslücken in Microsoft Exchange Server. weiter

Swissport meldet Ransomware-Vorfall

Der Schweizer Flughafenverwaltungsdienst Swissport meldet, dass ein Teil ihrer IT-Infrastruktur am Donnerstag von einem Ransomware-Angriff betroffen war. weiter

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er fängt SMS für eine Zweifaktorauthentifizierung ab. Seine betrügerischen Transaktionen löscht er anschließend per Werks-Reset des Smartphones. weiter

Backup verteidigt gegen Ransomware

Erpressern wird es früher oder später gelingen, in ein Unternehmensnetzwerk einzudringen. Deswegen hat Backup als die letzte Verteidigungslinie entscheidende Bedeutung. weiter