PiPad: Tablet-Umbau von Raspberry Pi vorgestellt

von Florian Kalenda

Das Gehäuse besteht aus Sperrholz, die rückseitige Abdeckung aus einer Karbonplatte. Eine Bluetooth-Tastatur und eine Maus nimmt Erfinder Michael Castor auf Reisen zusätzlich mit - die Multimedia-Software RaspBMC unterstützt den Touchscreen nicht. weiter

Apple ist seinen externen Kartellwächter vorübergehend los

von Björn Greif

Ein Berufungsgericht ist dem Antrag des Unternehmens nachgekommen, die Überwachung durch Michael Bromwich auszusetzen. Die Entscheidung ist allerdings erst vorläufig. In Kürze soll ein dreiköpfiges Gremium endgültig über die Aussetzung bis zum Abschluss der Berufungsverhandlung urteilen. weiter

Bill Gates: „2035 wird es fast keine armen Länder mehr geben“

von Bernd Kling

Bill und Melinda Gates sehen eine positive globale Entwicklung. Im Jahresbrief für ihre Stiftung argumentieren sie gegen "Mythen, die die Entwicklung armer Länder behindern". Es sind gängige Vorurteile über Entwicklungshilfe, die sie faktenreich zu widerlegen suchen. weiter

Amazon Web Services senkt Storage-Preise um 22 Prozent

von Florian Kalenda

Dies gilt ab Februar für Simple Storage Service und Reduced Redundancy Storage. Elastic Block Store wird je nach Region bis zu 50 Prozent billiger. Änderungen gibt es auch bei den M3-Instanzen, die in den neuen Größen Medium und Large verfügbar werden. weiter

Syrische Aktivisten hacken auch noch Microsofts Office-Blog

von Florian Kalenda

Sie zeigen Screenshots des alten und neuen Verwaltungssystems. Auf Twitter heißt es: "Liebes @Microsoft, ein CMS-Wechsel wird nicht helfen, wenn eure Angestellten ohne ihr Wissen gehackt wurden." Seit Jahresbeginn attackiert die SEA immer wieder Microsoft. weiter

Yahoo kauft Mobile-Marketing-Start-up Sparq

von Bernd Kling

Seine Technik soll "Nutzern helfen, von App zu App zu springen, um Inhalte zu entdecken, sie zu konsumieren und sich dafür zu begeistern." Die Übernahme passt zur Absicht von CEO Marissa Mayer, vor allem das Mobilgeschäft voranzubringen. Sparq stellt seine Services ein und will sie bei Yahoo weiterführen. weiter

Apples Lehrbuchprogramm expandiert nach Italien und Japan

von Florian Kalenda

iBooks Textbooks werden nun in 51 Ländern angeboten. Die Kursverwaltung von iTunes U steht Lehrkräften in 70 Ländern zur Verfügung. Apples selbst erklärtes Ziel ist es, die Schulbuchbranche wie den Markt für digitale Musik und Apps zu revolutionieren. weiter

Texas Instruments streicht 1100 Stellen trotz guter Zahlen

von Björn Greif

Von der Maßnahme verspricht es sich ab Ende 2014 jährliche Einsparungen in Höhe von 130 Millionen Dollar. Im Schlussquartal 2013 verdoppelte der Chiphersteller seinen Nettogewinn nahezu auf 511 Millionen Dollar. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um 2 Prozent auf 3,028 Milliarden Dollar. weiter

DNS-Störung in China betrifft bis zu 200 Millionen User

von Florian Kalenda

Es könnte sich um einen Angriff oder um eine Fehlfunktion des Zensursystems gehandelt haben. Einen ähnlichen Zwischenfall gab es 2002 schon einmal, wenn auch nicht in der Größenordnung. Für zwei Drittel des Landes sollen fast alle .com- und .net-Domains unerreichbar gewesen sein. weiter

Patentstreit: Apple erringt weiteren Teilsieg gegen Samsung

von Björn Greif

US-Bezirksrichterin Lucy Koh erklärte in einem abgekürzten Verfahren im Vorfeld des Ende März beginnenenden Prozesses ein Samsung-Schutzrecht für unzulässig. Zudem urteilte sie, dass Samsung Apples US-Patent 8.074.172 verletzt. Dieses beschreibt eine Autovervollständigungfunktion. weiter

AMD meldet Umsatzplus und Gewinn im vierten Quartal

von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen steigen um 38 Prozent auf 1,59 Milliarden Dollar. Das gute Ergebnis beruht auf einer hohen Nachfrage nach Grafikchips von AMD. Die Grafiksparte ist auch hauptverantwortlich für den Nettogewinn von 89 Millionen Dollar. weiter

SAP scheitert mit Berufung gegen 391-Millionen-Dollar-Patenturteil

von Stefan Beiersmann

Der US Supreme Court entscheidet wie die beiden Vorinstanzen zugunsten des Klägers Versata Software. Dabei wurde das fragliche Schutzrecht, das eine Technik zur Berechnung aktueller Preise für Produkte und Dienstleistungen beschreibt, inzwischen für ungültig erklärt. weiter

Hardwaresparte belastet IBMs Umsatz im vierten Quartal

von Stefan Beiersmann

Die Konzerneinnahmen schrumpfen um fünf Prozent auf 27,7 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn klettert jedoch um sechs Prozent auf 6,2 Milliarden Dollar. Das Geschäftsjahr 2013 beendet IBM mit einem Gewinn- und Umsatzrückgang. weiter