iOS 7: Die Schweizer Uhr ist verschwunden

von Florian Kalenda

Der Sekundenzeiger mündet nicht mehr in einen roten Kreis. Das Ziffernblatt weist jetzt wieder Ziffern, aber keine Striche mehr für die Minuten auf. Letztes Jahr soll Apple der SBB noch 20 Millionen Schweizer Franken gezahlt haben. weiter

Qt nutzt als Browserengine künftig Blink statt WebKit

von Florian Kalenda

Blink heißt Googles WebKit-Fork. Er steckt in Chromium und also auch im Google-Browser Chrome. Die Qt-Entwickler halten Bilnk/Chromium für die am schnellsten weiterentwickelte und am leichtesten einsetzbare Browserengine. weiter

Bericht: Geheimdienste tarnten sich bei Spionage manchmal als Google

von Bernd Kling

NSA und der britische GCHQ setzen auch auf Man-in-the-Middle-Angriffe. Sie leiten Traffic auf eine Site um, die sich als das eigentlich vorgesehene Ziel ausgibt und die übermittelten Inhalte abfängt. Mit dieser Technik lässt sich Verschlüsselung umgehen, ohne den Code zu knacken. weiter

Flickr-Ausfall: Yahoo empfiehlt inzwischen Tumblr

von Florian Kalenda

Acht Stunden lang steht der Bilderdienst nicht zur Verfügung. Der Grund: Die Server ziehen in ein effizienteres Rechenzentrum um. Schon im Juli gab es einen mit sechs Stunden ungewöhlich langen geplanten Flickr-Ausfall. weiter

Outlook.com unterstützt jetzt IMAP and OAuth

von Florian Kalenda

Bisher verwendete es allein Exchange ActiveSync - kurz EAS. EAS beherrschen beispielsweise auch Android und iOS. Mit IMAP wird das Angebot etwa zu Mozilla Thunderbird und Mac Mail kompatibel. Die ersten auf Outlook.com aufbauenden Drittanbieter ziehen schon nach. weiter

Apple veröffentlicht OS X Mountain Lion 10.8.5

von Stefan Beiersmann

Das Update behebt unter anderem ein Problem bei der Anzeige von E-Mail-Nachrichten. OS X 10.8.5 verbessert auch die Zuverlässigkeit von Datenübertragungen per WLAN und Ethernet. Zudem schließt Apple 31 Sicherheitslücken in OS X Mountain Lion, Lion und Snow Leopard. weiter

Blackberry schließt alte Flash-Lücken in BB10

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind die Smartphones Z10 und Q10 sowie das Tablet Playbook. Die insgesamt 24 Schwachstellen sind seit März bekannt. Blackberry verteilt auch mehrere Patches für Anfälligkeiten in der Browserengine WebKit. weiter

Twitter kündigt Börsengang an

von Stefan Beiersmann

Den Antrag hat es aber bisher nur "nicht öffentlich" bei der US-Börsenaufsicht eingereicht. Es wird erwartet, dass der eigentliche IPO in drei Monaten stattfindet. Details zu seinen Finanzen müsste Twitter dann in einem Monat offenlegen. weiter

Dell-Aktionäre genehmigen Börsenrückzug für 25 Milliarden Dollar

von Stefan Beiersmann

Firmengründer Michael Dell kündigt weitere Investitionen und Zukäufe an. Er will am PC-Geschäft festhalten und Dells Präsenz in aufstrebenden Märkten ausbauen. Die Aktionäre erhalten nun 13,75 Dollar je Anteilsschein sowie eine Sonderdividende von 0,13 Dollar je Aktie. weiter