China: „IPv6 ist ein wichtiger Teil des Fünfjahrplans“

von Eileen Yu und Florian Kalenda

Bis 2013 soll ein limitierter Test erfolgen. Bis 2015 will die Regierung das Protokoll auf breiter Basis einführen. Schon 2010 hatten 450 Millionen chinesische Webnutzer nur 278 Millionen IPv4-Adressen zu ihrer Verfügung. weiter

Google macht Verwaltungstools für Mac verfügbar

von Eileen Yu und Florian Kalenda

Es handelt sich um intern genutzte Software. Der Code dient dazu, eine "Flotte an Macs" zu verwalten. 2010 hatte Google Windows aus seinen Büroräumen kommentarlos verbannt. weiter

Italien: 900.000 Euro Strafe für Apple

von Kai Schmerer

Wettbewerbsbehörde Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato hat Apple wegen unzureichenden und irreführenden Informationen bezüglich der Garantie verurteilt. Die Apple-Website muss innerhalb von 90 Tagen an die gesetzlichen Bestimmungen angepasst werden. weiter

Thailand führt Gratis-Hotspots ein

von Florian Kalenda und Liau Yun Qing

Morgen starten die ersten 20.000 im Großraum Bangkok. Im Rahmen von "Smart Thailand" sollen weitere folgen - etwa an 12.355 Schulen und in 1278 Krankenhäusern. Das Vierjahresprogramm hat ein Budget von 730 Millionen Euro. weiter

Das war 2011: die wichtigsten Ereignisse im Überblick

von Christoph H. Hochstätter

Nokia und RIM müssen um ihre Zukunft bangen. Intel spürt Konkurrenz durch ARM. Chrome überholt Firefox. Firmennutzer verlangen nach BYOD. Die IT befindet sich 2011 im Umbruch. ZDNet fasst die wichtigsten Ereignisse des Jahres zusammen. weiter

Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1 verfügbar

von Kai Schmerer

iPhone Dev Team stellt redsn0w 0.9.10b1 vor. Ermöglicht wurde das Tool durch Entwickler @pod2g, der einen Exploit in iOS 5.0.1 gefunden hat. Das iPhone 4S und das iPad werden nicht unterstützt. weiter

Prozess: Firma fordert Twitterkonto von Ex-Mitarbeiter

von Bernd Kling und David Hamilton

PhoneDog fordert außerdem 340.000 Dollar Schadenersatz für die Nutzung des Accounts. Es setzt den Wert mit 2,50 Dollar je Monat und Follower an. Fachanwälte erwarten ein Präzedenzurteil. weiter

Apple kommt auf Datenschutz-Wunschliste der EFF glimpflich davon

von David Morgenstern und Florian Kalenda

Entgegen den Erwartungen fällt der Name nur einmal: Die EFF wünscht sich für die Anwender offiziellen Root-Zugriff auf allen Mobilgeräten. Apple aber verhindert einen solchen Jailbreak. Am häufigsten erwähnt die EFF Google, gefolgt von Amazon. weiter

Mehr Ärger für RIM: Auch Namensrechte an „BBM“ sind strittig

von Bernd Kling und Josh Lowensohn

Research in Motion muss schon auf BBX verzichten und sein kommendes Betriebssystem BlackBerry 10 nennen. Einer kleinen Firma geht es nun um die Kurzform für BlackBerry Messenger. Sie will vor Gericht ziehen - oder sich gut bezahlen lassen. weiter

Marktforscher: Medien erwähnen Twitter öfter als Facebook

von Emil Protalinski und Florian Kalenda

Der Mikroblog-Dienst hat aber nur ein Achtel von Facebooks Nutzern und ein Sechzentel der Inhalte. Selbst während Facebooks Hausmesse f8 wurde mehr über Twitter geschrieben. Auf dem dritten Platz rangiert LinkedIn. weiter

HP schließt Sicherheitslücke in Laserjet-Druckern

von Bernd Kling und Jonathan E. Skillings

Über das Internet modifizierte Firmware-Updates ermöglichten Datendiebstahl. Ein Firmware-Update von HP soll zumindest "das Problem mildern". Das Unternehmen empfiehlt zugleich weitere Vorsichtsmaßnahmen. weiter

Anonymous hat angeblich Sicherheitsspezialisten Stratfor gehackt

von Florian Kalenda und Natalie Weinstein

Zu seinen Kunden gehören die US-Armee und die Luftwaffe. Anonymous zufolge lagen Kreditkartendaten zusammen mit Kundenadressen unverschlüsselt auf dem Server. Die Hacker planen weitere Überfälle in dieser Woche. weiter

2011 im Rückblick: Aktienkurse marktbestimmender IT-Firmen

von Peter Marwan

Am Ende des Jahres ist es Zeit, Bilanz zu ziehen. Allerdings kommt bei einigen Schwergewichten der IT-Branche dabei etwas ganz anderes heraus, als viele denken. ZDNet hat Firmen unter die Lupe genommen, die 2011 den Markt prägten. weiter

Samsung kauft Sonys Anteil am Joint Venture S-LCD

von Florian Kalenda und Jessica Dolcourt

Für den 50-Prozent-Anteil zahlt es 720 Millionen Euro. In einer Börsenmeldung schreibt Sony 650 Millionen Dollar Wertverlust aufgrund einer "Neubewertung" ab. Jährlich wollen die Japaner so fast 500 Millionen einsparen. weiter