Kaspersky bestätigt Sicherheitslücke

"Eil-Update" bereits in Vorbereitung

Kaspersky Lab hat die gestern gemeldete Sicherheitslücke in seinen Produkten bestätigt. Gleichzeitig kündigte der Hersteller von Sicherheitssoftware für den heutigen Mittwoch ein „Eil-Update“ mit Patch an, das die Schwachstelle beseitigen soll.

Ein Fehler in Kasperskys Parser für das CAB-Dateiformat cab.ppl könnte Angreifern das Einschleusen von bösartigem Code ermöglichen. Die Anfälligkeit sei nur in den Kaspersky-Produkten für Windows zu finden. Betroffen sind Anti-Virus Personal 5.0, Anti-Virus Personal Pro 5.0, Anti-Virus 5.0 für Windows Workstations, Anti-Virus 5.0 für Windows File Servers sowie die Personal Security Suite 1.1.

Obwohl die fehlerhafte Komponente auch an andere Hersteller von Antiviren-Software lizenziert werde, sei die überwiegende Mehrheit der Partnerprodukte von der Lücke nicht betroffen, betonte Kaspersky in einer Stellungnahme.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kaspersky bestätigt Sicherheitslücke

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.