Yahoo schließt seinen Kartendienst

von Stefan Beiersmann

Das Online-Angebot für Routenplanung und Verkehrsinformationen ist nur noch bis zum 30. Juni verfügbar. Die Yahoo Suche, Flickr und andere Dienste bieten aber auch danach noch auf Yahoo Maps basierende Funktionen. Yahoo passt mit der Schließung seine Ressourcen an seine Prioritäten an. weiter

Yahoo muss sich wegen E-Mail-Scanning vor Gericht verantworten

von Björn Greif

Das US-Bezirksgericht im kalifornischen San Jose hat eine landesweite Sammelklage wegen angeblicher Datenschutzverstöße gegen den Internetkonzern zugelassen. Ihm wird vorgeworfen, E-Mails von Nicht-Yahoo-Nutzern analysiert zu haben, um zielgerichtete Werbung auszuliefern. weiter

Flickr: Automatisches Tagging in der Kritik

von Stefan Beiersmann

Die Funktion ordnet Fotos teilweise irreführende oder gar beleidigende Begriffe zu. Ein Bild des Konzentrationslagers Dachau hat Flickr beispielsweise mit dem Begriff "Sport" versehen. Die Yahoo-Tochter räumt das Problem ein und verspricht Verbesserungen. weiter

Yahoo verklagt ehemalige Angestellte wegen Geheimnisverrats

von Björn Greif

Cecile Lal soll vertrauliche Informationen an den Journalisten Nicholas Carlson weitergegeben haben. Dieser verwendete sie für sein Buch "Marissa Mayer and the Fight to Save Yahoo". Laut dem Unternehmen hat Lal mit ihrem Verhalten gegen eine Verschwiegenheitsverpflichtung verstoßen. weiter

Flickr rollt einheitliches Redesign aus

von Florian Kalenda

"Version 4.0" der Optik ist für alle Plattformen ähnlich: Web, Android, iOS, Mac OS und Windows. Zu den neuen Funktionen zählt eine Suche, die auch Bildqualität und Farben berücksichtigen kann. Für Mac OS und Windows gibt es nun einen Hintergrund-Uploader für Backups. weiter

Bericht: Yahoo entwickelt Assistenten-App namens Index

von Florian Kalenda

Sie basiert angeblich auf dem 2013 gekauften und nach weniger als einem Jahr eingestellten Mail-Dienst Xobni. Yahoo will damit die bis zu 20 Jahre zurückreichenden E-Mail-Archive seiner Nutzer verwerten. CEO Marissa Mayer sagte im Februar: "Yahoo hat einige der besten Daten der Branche." weiter

Yahoo enttäuscht mit schwachem Ergebnis im ersten Quartal

von Björn Greif

Der GAAP-Nettogewinn bricht gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 312 auf 21 Millionen Dollar ein. Der Umsatz ohne Traffic Acquisition Costs sinkt von 1,087 auf 1,043 Milliarden Dollar. CEO Marissa Mayer hofft nun auf das Mobil- und Suchgeschäft. weiter

Neuer Vertrag zwischen Microsoft und Yahoo enthält Ausstiegsklausel

von Florian Kalenda

Die Kündigungsmöglichkeit gilt für beide Seiten ab Oktober 2015. Sie wurde angeblich auch von beiden gewünscht, um Spannungen abzubauen und den Dialog der Partner zu fördern. Außerdem erhält Yahoo jetzt 93 statt 90 Prozent der Werbeumsätze auf seinen Suchseiten. weiter

20 Prozent der Amerikaner suchen mit Bing

von Florian Kalenda

Das berichtet zumindest ComScore für die Desktop-Suche. StatCounter sieht im gleichen Markt nur einen Anteil von 11,8 Prozent für Bing. Microsoft wirbt in den USA aggressiv mit Prämien und neuen Features um Nutzer für seine Suche. weiter

Microsoft und Yahoo modifizieren Suchabkommen

von Florian Kalenda

Yahoo kann jetzt auch andere Ergebnisse und Anzeigen als Microsofts auf seinen Suchseiten ausliefern. Lediglich im Desktopbereich steht Microsoft eine "Mehrheit" zu. Außerdem betreuen beide ihre jeweiligen Anzeigenplattformen ab Sommer ausschließlich selbst. weiter

Bericht: Yahoo plant Übernahme von Foursquare

von Stefan Beiersmann

Der Kaufpreis beträgt angeblich 900 Millionen Dollar. Den Quellen von TechCrunch zufolge stehen die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss. Foursquare könnte Yahoo helfen, sein eigenes Suchangebot zu stärken. weiter

Suchwerbemarkt: Google hält Baidu auf Distanz

von Florian Kalenda

Sein Anteil nahe 55 Prozent ist nur geringfügig rückläufig. Baidu legt einen Prozentpunkt zu, kommt aber erst auf 8,8 Prozent. Es folgen Microsoft mit 4,2 Prozent und Yahoo mit 2,6 Prozent. eMarketer kommentiert: "Baidu profitiert von Googles Sperre in China - und stark wachsender Internetbevölkerung." weiter

Microsoft und Yahoo beraten noch einen Monat über Suchabkommen

von Florian Kalenda

Yahoo sollte bis 23. März kommunizieren, ob es seine Ausstiegsklausel wahrnimmt. Jetzt hat es einen weiteren Monat Zeit. Marissa Mayer gilt als Gegnerin der Kooperation mit Bing - Microsoft hingegen bezeichnet die Partnerschaft als stabil. weiter

US-Firmen fordern Ende der Massenüberwachung

von Stefan Beiersmann

Sie stellen sich gegen eine Verlängerung des Abschnitts 215 des US-Patriot Act, der nur noch bis 1. Juni gilt. Zudem setzen sie sich für das neue Gesetz USA Freedom Act ein. Es soll nicht nur die Massenüberwachung beenden, sondern auch mehr Transparenz zu Regierungsanfragen erlauben. weiter

Yahoo schließt chinesische Niederlassung

von Florian Kalenda

Betroffen sind bis zu 300 Mitarbeiter - etwa 2 Prozent der weltweiten Belegschaft. Sie waren mit Forschung und Entwicklung beschäftigt. Diese Felder sollen andernorts konsolidiert werden. Ein Angebot in chinesischer Sprache unterhielt Yahoo nicht. weiter

Yahoo zeigt Plug-in für E-Mail-Verschlüsselung

von Stefan Beiersmann

Es soll eine einfache Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erlauben. Laut Yahoo bleiben Daten wie Absender, Datum und Betreff jedoch lesbar. Das Plug-in, das einfacher und schneller sein soll als PGP, entwickelt Yahoo in Zusammenarbeit mit Google. weiter

Yahoo führt On-Demand-Passwörter ein

von Stefan Beiersmann

Sie sollen das vom Nutzer hinterlegte Kennwort ersetzen. Yahoo schickt das Einmal-Passwort bei der Anmeldung auf ein zuvor registriertes Mobiltelefon. Der Dienst steht bisher allerdings nur Nutzern in den USA zur Verfügung. weiter

Yahoo stellt Flurry-basierte Mobile Developer Suite vor

von Björn Greif

Sie umfasst fünf Werkzeuge, die Entwicklern dabei helfen sollen, das Nutzerengagement zu messen sowie Anzeigen zu platzieren und somit Geld mit ihren Apps zu verdienen. Beispielsweise können sie neuerdings die Yahoo-Suche direkt in ihre Anwendungen integrieren. weiter

IT-Firmen boykottieren US-Security-Gipfel

von Bernd Kling

Die Konzernchefs von Google, Facebook und Yahoo bleiben einem vom Weißen Haus veranstalteten Cybersecurity Summit fern. Obwohl Barack Obama seine Wiederwahl auch hohen Wahlkampfspenden aus dem Silicon Valley verdankt, bleiben Technikfirmen nach den Snowden-Enthüllungen auf Distanz. Der US-Präsident kündigt voraussichtlich neue Maßnahmen zur Cybersicherheit an. weiter