Qnap stellt IoT-taugliches NAS für KMU vor

von Rainer Schneider

Das Tower-Modell TS-831X ist standardmäßig mit acht Einschüben ausgestattet und für bis zu 64 TByte ausgelegt. Es soll kleinen und mittleren Unternehmen die einfache Anwendung sowie die zügige Entwicklung und Nutzung von IoT-Applikationen ermöglichen. Der Nettopreis beträgt 699 Euro. weiter

Qnap stellt Private-Cloud-Plattform zur IoT-Anwendungsentwicklung vor

von Rainer Schneider

QIoT Containers erweitert die auf den Qnap-Netzwerkspeichern installierte Container Station, um mithilfe von geeigneten Containern eine private IoT-Cloud-Plattform in einer sicheren Umgebung bereitzustellen. Diese ermöglicht dann das Erstellen und Testen von IoT-Anwendungen. weiter

Qnap bringt erstes M.2-SSD-NAS mit bis zu 960 GByte in den Handel

von Rainer Schneider

In das NASbook TBS-453A lassen sich maximal vier jeweils 240 GByte große Solid State Drives im M.2-Steckkartenformat einschieben. Das Gerät wird von einer Intel-Quad-Core-CPU mit bis zu 2,08 GHz Takt angetrieben. Je nach Konfiguration lässt es sich mit 4 oder 8 GByte RAM bestücken. Die Nettopreise beginnen bei 399 Euro. weiter

Qnap bietet linuxfähiges NAS mit bis zu 64 TByte Speicher an

von Björn Greif

Die Turbo Station TS-x53A lässt sich wie ein herkömmliches Linux-Desktop-System einsetzen. Alternativ unterstützt sie Qnaps hauseigenes Betriebssystem QTS 4.2. Die weitere Ausstattung umfast eine Quad-Core-CPU aus Intels Celeron-Reihe, 4 oder 8 GByte RAM und zwischen zwei und acht Laufwerkseinschübe. weiter

Qnap macht ersten Netzwerkspeicher mit zwei Thunderbolt-2-Ports verfügbar

von Björn Greif

Mit seinen acht Einschüben kann der TVS-871T Festplatten mit einer Gesamtkapazität von bis zu 64 TByte aufnehmen. Via Thunderbolt lässt er sich dann an einen Mac anschließen, um Daten per Time Machine automatisch zu sichern. Das NAS eignet sich auch zur Transkodierung von 4K-Videos. weiter

Qnap bringt passiv gekühlten Netzwerkspeicher

von Björn Greif

Das NAS HS-210 arbeitet durch den Verzicht auf einen Lüfter praktisch lautlos. Es kann mit bis zu zwei Festplatten oder SSDs ausgerüstet werden. Zum Anschluss weiterer Speichermedien stehen vier USB-Ports und ein SD-Kartenleser bereit. Der Einstiegspreis beträgt 273 Euro. weiter

NAS-Server: Auswahltipps für kleine Unternehmen

von Peter Stelzel-Morawietz

Um vernünftige Datensicherung kommen selbst kleine Firmen und Selbständige nicht herum. Die Vielfalt der angebotenen Systeme und Funktionen macht jedoch die Auswahl schwer. ZDNet erklärt, auf welche Punkte es in der Praxis ankommt. weiter

Home-NAS mit Profi-Funktionen: QNAP TS-419P

von Christoph H. Hochstätter

Das Home-NAS TS-419P hat QNAP von seiner Business-Produktlinie abgeleitet. Es bietet Webserver, Mailserver, Content-Management-Systeme und iSCSI. Die Downloadfunktion beherrscht HTTP, FTP, BitTorrent und eDonkey. weiter

QNAP bringt Multimedia-App QMobile für Android

von Christoph H. Hochstätter

Die Anwendung ermöglicht Android-Nutzern den Zugang zu Multimedia-Dateien auf einem QNAP-NAS-System. Die Dateien lassen sich für den Offline-Betrieb synchronisieren. Bisher stand die App nur für iOS zur Verfügung. weiter

Qnap bringt NAS-Rack-Server mit bis zu 8 TByte Speicher

von Björn Greif

Die Modelle TS-439U-RP und TS-439U-SP können als Backup-, Print-, File-, FTP-, Download-, Streaming- und Webserver genutzt werden. Sie unterscheiden sich nur durch die Zahl der Stromversorgungen. Die Preise liegen ohne HDDs zwischen 930 und 1100 Euro. weiter

Qnap bringt iSCSI-NAS-Server für acht 2,5-Zoll-Festplatten

von Björn Greif

Das Modell SS-839 Pro Turbo erreicht laut Hersteller einen Datendurchsatz von bis zu 60 MByte/s. Es kann als Mail-, Print-, File-, FTP-, Download-, Streaming- und Webserver genutzt werden. Der Preis beträgt ohne HDDs 799 Euro. weiter