OCZ stellt PCI-Express-SSD RevoDrive 350 für Workstations vor

von Björn Greif

Sie erreicht laut Hersteller sequentielle Transferraten von bis zu 1800 MByte/s beim Lesen und 1700 MByte/s beim Schreiben. Die Performance ist mit maximal 135.000 respektive 140.000 IOPS angegeben. Die Preise für die Modelle mit 240, 480 oder 960 GByte liegen zwischen 530 und 1300 Dollar. weiter

CeBIT: Plextor und OCZ zeigen neue SSD-Reihen

von Björn Greif

Plextors M6-Familie umfasst Modelle mit SATA, mSATA und PCI-Express-Schnittstelle. Sie verwenden MLC-NAND-Flash mit 19 Nanometern Strukturbreite von Toshiba. Gleiches gilt für OCZs neue Server-Steckkarte Z-Drive 4500, die Datentransferraten von bis zu 2,9 GByte/s ermöglicht. weiter

Toshiba schließt Übernahme von SSD-Hersteller OCZ ab

von Björn Greif

Er wird künftig als eigenständige Tochter unter OCZ Storage Solutions firmieren. Mit dem Kauf erhält Toshiba Zugriff auf die Marken und Vertriebskanäle der Kalifornier. Deren proprietäre Controller, Firmware und Software will es mit seinem NAND-Flash-Speicher kombinieren. weiter

Toshiba will SSD-Geschäft von OCZ für 35 Millionen Dollar übernehmen

von Björn Greif

Der Abschluss der Transaktion setzt voraus, dass Toshiba bei der im Insolvenzverfahren vorgeschriebenen Auktion das höchste Gebot abgibt. Damit OCZ seine Geschäfte vorerst weiterführen kann, gewähren die Japaner ihm zudem ein Massedarlehen und liefern Flashspeicher für SSDs. weiter

SSD-Hersteller OCZ steht vor der Insolvenz

von Björn Greif

Weil er den Verbindlichkeiten eines Kreditvertrags nicht mehr nachkommen konnte, hat der Risikokapitalgeber Hercules alle Geldmittel eingezogen. Mit Toshiba führt OCZ aktuell Verhandlungen über die Übernahme fast aller Vermögenswerte. Nach deren Abschluss will es Konkurs anmelden. weiter

OCZ kündigt SSD-Reihe Vertex 450 mit 20-Nanometer-NAND-Flash an

von Björn Greif

Der Indilinx-Controller "Barefoot 3 M10" soll für hohe Zuverlässigkeit und Performance sorgen. Die 2,5-Zoll-Laufwerke erreichen Transferraten von bis zu 540 MByte/s beim Lesen und 530 MByte/s beim Schreiben. Sie sind in Kapazitäten von 128, 256 und 512 GByte verfügbar. weiter

OCZ Vertex 3: 240-GByte-SSD im Praxistest

von Dong Ngo

SSDs steigern die gefühlte Geschwindigkeit eines Rechners erheblich. Mit der Vertex 3 hat OCZ eine Serie im Angebot, die Kapazitäten zwischen 60 und 480 GByte bietet. ZDNet stellt die 325 Euro teure 240-GByte-Variante auf den Prüfstand. weiter

OCZ zahlt 32 Millionen Dollar für Indilinx

von Anita Klingler

Die Übernahme wird voraussichtlich innerhalb von 30 Tagen abgeschlossen. Indilinx soll eigenständig bleiben und auch andere Hersteller mit seinen SSD-Kontrollern beliefern. OCZ will weiterhin mit dem Konkurrenten SandForce zusammenarbeiten. weiter

OCZ bringt SSDs mit 480 GByte

von Florian Kalenda

Das TRIM-Kommando macht diese Kapazität erst möglich. Sowohl Agility 2 als auch Vertex 2 gibt es jetzt mit 400 und 480 GByte. Die Auslieferung beginnt im Juni. Die Preise liegen bei mindestens 1500 Euro. weiter

System-Tuning mit SSD: aktuelle Modelle im Test

von Kai Schmerer

Einen PC mit dem Einsatz einer SSD zu beschleunigen, ist in vielen Fällen wirkungsvoller als das Upgrade mit einer leistungsfähigeren CPU. ZDNet hat aktuelle Solid State Drives getestet und dabei große Unterschiede ermittelt. weiter

Turbo-Tuning: SSDs werden schneller und günstiger

von Kai Schmerer

Für die Performance eines PCs kann der Einbau einer SSD wahre Wunder bewirken. Der Leistungszuwachs für das Gesamtsystem durch den Einsatz einer SSD liegt im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten bei gut 60 Prozent. Und günstiger werden die Modelle auch noch. weiter