4tiitoo erweitert WeTab OS um Tizen und HTML 5

von Anita Klingler

Auch bereits verkaufte WeTabs sollen ein Update erhalten. Der Hersteller will es kurz nach Veröffentlichung von Tizen im ersten Quartal 2012 ausliefern. Mitte des Jahres sollen dann Tizen-basierte WeTab-OS-Geräte folgen. weiter

Softwareupdate für WeTab liefert Multitouch-Unterstützung

von Björn Greif

Browser, Mediengalerie und Bing Maps lassen sich nun mit mehreren Fingern bedienen. Mittels angepasster Schaltflächen wurde die Touchscreen-Steuerung insgesamt verbessert. Weitere Optimierungen betreffen HDMI, Bluetooth und GPS. weiter

G+J beendet Zusammenarbeit mit WeTab-Hersteller Neofonie

von Anita Klingler

Die Unternehmen arbeiteten an einer plattformübergreifenden App für das Nachrichtenmagazin "Stern". Gruner+Jahr soll bis Ende 2010 mit einer iPad-Anwendung auf den Markt kommen. Die Programmierer kommen von Woodwing. weiter

WeTab-Chef tritt nach gefälschten Rezensionen zurück

von Anita Klingler und Sibylle Gaßner

Helmut Hoffer von Ankershoffen hat zugegeben, die Lobeshymnen auf sein Produkt bei Amazon verfasst zu haben. Inhaltlich steht er aber nach wie vor dazu. Seine Vertretung übernimmt der zweite Geschäftsführer Tore Meyer. weiter

Vom WePad zum WeDepp

von Kai Schmerer

Die beim Online-Händler Amazon unter den Pseudonymen Peter Glaser und Claudia Kaden am Wochenende veröffentlichten positive Rezensionen zum WeTab stammen vom WeTab-Chef und seiner Frau. Der Blogger Richard Gutjahr bemerkte den Schwindel, so dass sich der WeTab-Chef dafür entschuldigte und seinen Posten als Geschäftsführer vorläufig ruhen lässt. weiter

WeTab kommt im September in den Mediamarkt

von Florian Kalenda

Die Elektronikkette bietet das Gerät in beiden Versionen zum Listenpreis an. Mit UMTS-Modul kostet es 569 Euro, ohne 449 Euro. Mediamarkt ist auch Vertriebspartner des Android-Tablets Dell Streak. weiter

Konkurrenz für Apples iPad? So gut sind die Alternativen

von Yvonne Göpfert

Seit heute wird das iPad ausgeliefert. Das Gerät selbst ist nicht ganz billig und die Datentarife für unterwegs sind sogar richtig teuer. ZDNet hat sich nach günstigeren Tablet-Alternativen umgesehen und die Leistungsdaten verglichen. weiter

WePad heißt jetzt WeTab

von Björn Greif

Als Grund für die Namensänderung nennt der Berliner Hersteller eine bessere Abgrenzung des Tablets am internationalen Markt. Sie betrifft den Produkt- und Firmennamen. Auf Vorbestellungen soll die Änderung keine Auswirkungen haben. weiter

Apple iPad: kleines Tablet mit großer Sogwirkung

von Peter Marwan

Das iPad ist erst gut einen Monat auf dem Markt und noch nicht einmal in Europa verfügbar. Dennoch hat es bereits ein ganzes Marktsegment verändert und mehrere Mitbewerber auf den Plan gerufen. ZDNet zieht eine Zwischenbilanz. weiter