Intel beteiligt sich mit 15 Prozent an HERE

von Stefan Beiersmann

Gemeinsam wollen beide Unternehmen eine Software-Architektur für die echtzeitnahe Aktualisierung hochauflösender Karten entwickeln. Daran beteiligen sich auch die Automobilhersteller Audi, BMW und Daimler. Die fertige Lösung soll später der gesamten Branche zur Verfügung stehen. weiter

NavInfo, Tencent und GIC beteiligen sich mit zehn Prozent an HERE

von Anja Schmoll-Trautmann

Die beiden chinesischen Unternehmen NavInfo und Tencent haben heute eine strategische Partnerschaft angekündigt, deren Ziel es sein soll, für den chinesischen Markt "erstklassige" Standortdienste zu entwickeln und anzubieten. Neben dem geplanten Joint Venture wollen die beiden Firmen zusammen mit dem Investor GIC einen Anteil in Höhe von 10 Prozent am Online-Kartendienst HERE übernehmen. weiter