Microsoft verlässt konservative Lobbygruppe und wird ökologischer

von Bernd Kling

Das American Legislative Exchange Council engagiert sich für Gesetze, die die Entwicklung erneuerbarer Energien blockieren. Mit seinem Austritt folgt Microsoft über 90 US-Firmen sowie der Bill & Melinda Gates Foundation. Andere Technologiefirmen gehören der umstrittenen Lobbygruppe noch immer an - einschließlich Google, Facebook, Ebay, Yahoo und Yelp. weiter

Apple kauft Wasserkraftwerk

von Florian Kalenda

Es soll 3 bis 5 Megawatt Strom für das Rechenzentrum in Oregon liefern und so zumindest einen Teil des Bedarfs decken. Bisher wurde es vor allem mit Windkraft und auch Strom aus nicht erneuerbaren Quellen betrieben. Pläne für eine Solaranlage in der Nähe wurden offenbar verworfen. weiter

Greenpeace demonstriert vor Twitter-Zentrale

von Bernd Kling

Die Umweltorganisation fordert das Social-Media-Unternehmen zu einem "Bekenntnis zu erneuerbaren Energien" auf. Im jüngsten Greenpeace-Ranking schnitt Twitter neben Amazon besonders schlecht ab. Apple und Facebook hingegen gelten inzwischen als Vorreiter, die in ihren Rechenzentren saubere Energien bevorzugen. weiter

Apple nutzt zu 75 Prozent erneuerbare Energien

von Florian Kalenda

Das steht in der jüngsten Auflage der jährlichen Umweltbilanz. Auch die CO2-Emissionen durch die Herstellung wurden teilweise deutlich reduziert. Greenpeace lobt die Bemühungen - und die erhöhte Transparenz. weiter

Google kauft Windenergie für Rechenzentrum in Oklahoma

von Florian Kalenda

Greenpeace applaudiert und empfiehlt nun die Google-Suche statt Bing. Der lokale Strommix enthält ihm zufolge 50 Prozent Kohlestrom. Mit 48 Megawatt Windkraft hat Google eine Alternative dazu gefunden. weiter

Facebook macht Stromverbrauch seiner Rechenzentren öffentlich

von Florian Kalenda

2011 benötigten seine US-Einrichtungen inklusive Serverhoming bei Providern 509 Millionen Kilowattstunden. Der Anteil erneuerbarer Energien soll bis 2015 von jetzt 23 Prozent auf 25 Prozent steigen. Greenpeace beurteilt dies positiv. weiter

Greenpeace hebt Apples Cloud-Rating leicht an

von Stefan Beiersmann

Die Note für die Energieeffizienz verbessert sich von "D" auf "C". Greenpeace wirft Apple weiter mangelnde Transparenz vor. Der iPhone-Hersteller selbst sieht sich als Branchenführer bei der Verwendung erneuerbarer Energien. weiter

Greenpeace-Ranking: Yahoo hat das sauberste Rechenzentrum

von Florian Kalenda

Amazon, Apple, Microsoft und Twitter setzen dagegen zu großen Teilen auf Kohle- und Atomstrom. Teilweise lassen sie auch Transparenz und im Fall von Twitter Effizienz vermissen. Facebook, Dell und Google sind positive Beispiele. weiter

Greenpeace lobt Google für Einsatz erneuerbarer Energien

von Martin LaMonica und Stefan Beiersmann

Das Cool IT Leaderboard der Umweltorganisation führt der Internetkonzern für Cisco, Ericsson und Fujitsu an. Apple und Facebook schaffen es nicht in das Ranking. Greenpeace bewertet auch die Entwicklung "grüner" IT-Produkte. weiter