Microsoft Azure unterstützt jetzt auch Debian

von Björn Greif

Im Azure Marketplace finden sich ab sofort vom Open-Source-Dienstleister credativ erstellte Images von Debian 7 "Wheezy" und Debian 8 "Jessie". Damit können Nutzer Virtuelle Maschinen auf Azure betreiben. Mit Debian steigt die Zahl der von der Cloud-Plattform unterstützten Linux-Distributionen auf acht. weiter

Erstes Wartungsupdate für Debian 8 Jessie erschienen

von Björn Greif

Version 8.1 bringt hauptsächlich Fehlerkorrekturen sowie Sicherheitspatches. Letztere wurden bereits einzeln online verteilt. Daher besteht kein Grund für eine komplette Neuinstallation. Um veraltete Pakete auszutauschen, können Nutzer ihre Installation mit einem Debian-Spiegelserver abgleichen. weiter

Debian 8 „Jessie“ veröffentlicht

von Björn Greif

Wie Ubuntu 15.04 macht es systemd zum Standard-Init-System. Das soll unter anderem die Systemstartzeiten verkürzen. Die UEFI-Unterstützung wurde unter anderem auf 32-Bit-Systeme ausgeweitet. Zahlreiche Softwarepakete liegen in aktualisierter Form vor. weiter

Heartbleed: Linux-Distributoren stellen Patches für OpenSSL-Lücke bereit

von Björn Greif

Fixes liegen inzwischen für CentOS, Debian, Fedora, Red Hat, openSUSE, and Ubuntu vor. SUSE Linux Enterprise Server war von dem Fehler nicht betroffen, der den Zugriff auf den flüchtigen Speicher eines Webservers ermöglicht. OpenSSL hatte ihn am 7. April mit Version 1.01g korrigiert. weiter

Debian Linux entscheidet Streit um neues Init-System

von Florian Kalenda

Das inzwischen dritte Votum des technischen Komitees hat Systemd zum Sieger gekürt. Die Alternative wäre Canonicals Upstart gewesen. Das Problem: Systemd nutzt Linux-spezifische Funktionen und kann nicht für Debian-BSD eingesetzt werden. weiter

Debian 7.0 „Wheezy“ veröffentlicht

von Björn Greif

Eine der zentralen Neuerungen der Linux-Distribution ist die gleichzeitige Unterstützung mehrerer Architekturen. Auch der Installationsprozess wurde verbessert. Neben dem Standard-Desktop Gnome 3.4 stehen auch KDE 4.8.4, LXDE 0.5.5 und Xfce 4.8 zur Verfügung. weiter

Debian Linux für 27-Euro-Computer verfügbar

von Florian Kalenda

Auch Arch Linux ARM gibt es nun für den Raspberry Pi. Diese Version kommt aber ohne grafische Oberfläche. Die offizielle Distribution auf Basis von Fedora 14 dagegen lässt weiter auf sich warten. weiter

Ubuntu noch mal verbessert: Linux Mint 12 im Praxistest

von Christoph H. Hochstätter

Das auf Ubuntu aufbauende Linux Mint ist laut Distrowatch derzeit das beliebteste freie OS. Mit Gnome3, MGSE und MATE punktet es gegen die Unity-Shell seiner Mutterdistribution. ZDNet hat das Betriebssystem unter die Lupe genommen. weiter