Microsoft warnt vor Zero-Day-Lücke in IIS unter Windows 10 und Server 2016

von Stefan Beiersmann

Der Fehler steckt in den Spezifikationen des Protokolls HTTP/2. Speziell gestaltete Anfragen lassen die CPU-Auslastung auf 100 Prozent hochschnellen und fieren die IIS ein. Ein Patch steht für Windows 10 bis einschließlich Version 1803 und auch für Windows Server bis Version 18.03 zur Verfügung. weiter

Windows 10 1903: Explorer erlaubt Zugriff auf Linux-Dateien

von Bernd Kling

Das kommende Windows-Upgrade aktualisiert auch das Windows Subsystem for Linux (WSL) und erlaubt direkte Dateizugriffe aus Windows. Entdeckt wurde das neue Feature in einer Vorabversion von Windows 10 20H1 - wird aber schon mit Windows 10 1903 verfügbar. weiter

Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 behebt zahlreiche Fehler

von Stefan Beiersmann

Das Build 17763.292 enthält Fixes für Edge und verbessert die Kompatibilität mit Display-Treibern von AMD. Auch ein Fehler bei der Wiedergabe von FLAC-Dateien gehört der Vergangenheit an. Weitere Korrekturen betreffen Hyper-V, das Startmenü, den japanischen Kalender und die Timeline-Funktion. weiter

Windows 10 19H1: Microsoft trennt Suche von Cortana

von Stefan Beiersmann

Eingaben in das Suchfeld der Taskleiste gehen nur noch an die Windows-Suche. Cortana erhält einen separaten Button neben dem Suchfeld. Weitere Änderungen betreffen das Startmenü und die Einstellungen des Insider-Programms. weiter

Neues Acer Swift 7 mit 14-Zoll-Display wiegt keine 900 Gramm

von Kai Schmerer

Schmale Displayrahmen gibt es immer häufiger auch bei Notebooks. Das Swift 7 (SF714-52T) bietet dadurch eine Screen-to-Body-Ratio von 92 Prozent. Dank passiver Kühlung bleibt das Gerät auch im Betrieb schön leise. Es soll im April für 1799 Euro erhältlich sein. weiter

Betriebssysteme: Windows 10 überholt Windows 7

von Stefan Beiersmann

Microsofts aktuelles OS sichert sich im Dezember einen Anteil von 39,22 Prozent. Das fast zehn Jahre alte Windows 7 rutscht indes auf 36,9 Prozent ab. macOS schließt das Jahr mit einem Anteil von über zehn Prozent ab. weiter

Windows 10 19H1: Build 18305 mit Sandbox und vereinfachtem Startmenü

von Bernd Kling

In der Sandbox installierte Software bleibt in ihr und hat keine Auswirkungen auf den Host. Mit ihrer Schließung werden auch enthaltene Software und Dateien dauerhaft gelöscht. Grundlage sind hardwarebasierte Virtualisierung für Kernel-Isolation und Microsoft Hypervisor. weiter

Windows 10: Traffic überwachen mit NetSpeedMonitor

von Kai Schmerer

Die Freeware NetSpeedMonitor klinkt sich in die Taskleiste ein und informiert über die aktuelle Transferrate bei Up- und Downloads. Außerdem informiert es über das verbrauchte Datenvolumen und zeigt aktuelle Netzwerkverbindungen an. weiter

Microsoft erweitert Rollout von Windows 10 1809 Oktober-2018-Update

von Kai Schmerer

Zweieinhalb Monate nach dem Fehlstart des Windows 10 Oktober- 2018-Update und der eingeschränkten Verfügbarkeit seit der Wiederveröffentlichung am 13. November ist Microsoft nun zuversichtlich genug, allen fortgeschrittenen Anwendern den Download zu empfehlen. weiter

Windows 10: KB4469342 behebt zahlreiche Fehler im Oktober-2018-Update

von Stefan Beiersmann

Das kumulative Update KB4469342 bringt das Build 17763.168. Edge erlaubt nun wieder Uploads zu File-Hostern wie OneDrive per Drag and Drop. Eigentlich veröffentlicht Microsoft derartige Updates gegen Ende eines Monats und nicht unmittelbar vor dem nächsten Patchday. weiter

Edge: Microsoft wechselt angeblich zu Chromium

von Bernd Kling

Microsoft gibt demnach seine Browserengine EdgeHTML auf und setzt auf Chromiums HTML-Renderer Blink. Diesen setzen Marktführer Chrome und weitere Webbrowser ein - daher optimieren Entwickler ihre Webseiten für diesen Renderer. weiter

Intel stellt neue „moderne“ Grafiktreiber für Windows 10 vor

von Stefan Beiersmann

Sie basieren auf Microsofts Universal Windows Platform und werden für Windows 10 Version 1809 und Server 2019 benötigt. Die "modernen" Treiber lassen sich nicht mehr per INF-Datei installieren. Unterstützt werden Intel-Prozessoren ab der sechsten Core-Generation. weiter

Neue Vorabversion von Windows 10 19H1 verbessert Fluent Design

von Stefan Beiersmann

Die Uhr eines PCs lässt sich nun manuell mit einem Zeit-Server synchronisieren. Windows 10 informiert zudem genauer über anstehende Updates und die Nutzung des Mikrofons. Microsoft erhöht aber auch die Anforderungen an Antivirensoftware von Drittanbietern. weiter

Windows 10: Microsoft behebt schwerwiegende Fehler im Oktober-2018-Update

von Stefan Beiersmann

Ein neues kumulatives Update stellt Verbindungen zu Netzwerklaufwerken beim Start wieder automatisch her. Derzeit ist das Build 17763.167 aber noch Windows-Insidern vorbehalten. Apple aktualisiert zudem iCloud für Windows und behebt ein Kompatibilitätsproblem mit Windows 10 Version 1809. weiter

BSI nimmt Sicherheit von Windows unter die Lupe

von Bernd Kling

Die Studie soll Gesamtsicherheit und Restrisiken beim Einsatz des Betriebssystems bewerten sowie passende Härtungsempfehlungen geben. Zuerst veröffentlicht wurde jetzt das Projektkapitel zu Microsofts umstrittener Erhebung von Telemetriedaten. weiter

Windows 10: Microsoft meldet weitere Fehler im Oktober-Update

von Stefan Beiersmann

Die jüngste Version von Apples iCloud für Windows ist inkompatibel mit Windows 10 Version 1809. Unter Umständen treten Probleme bei der Synchronisation gemeinsamer Alben auf. Auch die VPN-Clients von F5 Networks funktionieren nicht mehr richtig. weiter

Windows 10 Oktober-2018-Update bereitet weiterhin Probleme

von Stefan Beiersmann

Windows 10 Version 1809 stellt bei der Anmeldung unter Umständen Verbindungen zu Netzwerklaufwerken nicht wieder her. Den Fehler wird Microsoft erst 2019 beheben. Weitere Probleme treten bei bestimmten Anwendungen von Trend Micro und älteren Grafikkarten von AMD auf. weiter

Microsoft gibt Windows 10 Version 1809 erneut zum Download frei

von Stefan Beiersmann

Das Oktober-Update lässt sich ab sofort manuell über Windows Update herunterladen. Microsoft rät jedoch, auf die automatische Verteilung des Updates zu warten. Im Vergleich zum April-Update soll das Oktober-Update nun deutlich langsamer ausgerollt werden. weiter

Microsoft deaktiviert versehentlich Windows-10-Pro-Lizenzen

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind Nutzer weltweit – auch hierzulande. Die Produktaktivierung stuft ihr System von Windows 10 Pro auf Windows 10 Home herab, wofür sie keinen gültigen Lizenzschlüssel haben. Microsoft will den Fehler inzwischen behoben haben. weiter