Windows 10 1903: KB4505903 bringt Verbesserungen

Das kumulative Update KB4505903 behebt zahlreiche Fehler und hebt Windows 10 Mai-2019-Update auf Buildnummer 18362.267. Es wird allerdings nicht automatisch installiert.

Microsoft hat kurz vor dem Wochenende ein neues kumulatives Update für Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) veröffentlicht. KB4505903 bringt eine Reihe von Qualitätsverbesserungen und hebt die Buildnummer auf 18362.267.

KB4505903 ist allerdings ein optionales Update, das nicht automatisch installiert wird. Installiert werden kann es, wenn man unter Einstellungen – Windows Update die neue Option „Jetzt herunterladen und installieren“ klickt.

Windows 10 1903: Update KB4505903 (Bild: ZDNet.de)

Build 18362.267 enthält eine Lösung für ein Problem, das die Gesichtserkennung von Windows Hello nach einem Neustart eines Geräts verhindert hat. Auch hat MIcrosoft einen Fehler in der PDF-Druckfunktion von Microsoft Edge behoben. Zudem soll der Browser nun in der Lage sein, PDFs zu öffnen, die so konfiguriert sind, dass sie nur einmal korrekt geöffnet werden können.

Das Update behebt auch das Problem der Farbwiedergabe bei der Anzeige eines Bildes auf 10-Bit-Displays. Microsoft hat auch ein Problem mit der Helligkeitssregelung behoben. Auf einigen Geräten ließ sie keine Änderungen der Einstellung zu. Last but not least verbessert das Update die Bluetooth-Audioqualität bei längerer Nutzung bestimmter Audioprofile.

Windows 10 1903: Probleme mit Intel-Treibern und MIT Kerberos Realms

Nach wie vor gibt es aber noch Probleme mit Windows 10 1903, die ein Update auf die neueste Windows-10-Version verhindern. Hierzu zählen veraltete Intel-Storage-Treiber und PCs, die mit einer Domäne verbunden sind und zur Authentifizierung MIT Kerberos Realms nutzen. Sie können unter Umständen nicht mehr booten. Ein Update zur Behebung dieses Fehlers will Microsoft im August veröffentlichen.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Erfahren Sie mehr über die erheblichen Leistungs- und Kostenvorteile, die die neue Architektur in der Praxis bietet. Jetzt registrieren und Webinar-Aufzeichnung ansehen.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Windows 10 1903: KB4505903 bringt Verbesserungen

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Juli 2019 um 14:09 von Ralf Kerner

    Mir half MIT Kerberos Realms in reg.edit löschen dann hörte der Dauerupdate bei jedem Bootvorgang und die permanente Aufforderung ausserhalb der Normalen Updates auf.

  • Am 25. August 2019 um 23:27 von Uwe

    Jagt Nadela weg und holt BG aus der Rente! MS versaut es immer mehr und sollte per Gericht gezwungen werden, die LTSC Versionen für jeden frei zu geben! Ich will ein funktionierendes OS und nicht ein Spielekasten wo jeder Idiot ständig was verändert, was dann nicht geht! Uwe

  • Am 30. August 2019 um 20:59 von ich

    Bei mir bricht das 1903- Update immer ohne Fehlermeldung ab. Blöd ist, daß es immer eine Stunde dauert und es keinerlei Hinweise zur Fehlerursache gibt.

    Auf diesen Schrott kann ich gut verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *