Windows Terminal Preview 0.3 mit zahlreichen Neuerungen

Die Titelleiste wurde mit einer verkleinerten Dropdown-Schaltfläche mit neuen Farben aktualisiert. Es gibt auch neue Farben für die Schaltflächen Minimieren, Maximieren und Schließen. Und ein Dark Mode ist nun auch einstellbar. Außerdem wird der Zugriff auf Azure Cloud Shell unterstützt.

Microsoft hat Windows Terminal Preview Version 0.3 veröffentlicht. Die neueste Version der Terminal-App ist im Microsoft Store erhältlich, aber auch auf GitHub. Zu den Verbesserungen in Version 0.3 gehört, dass das Fenster nun unabhängig davon verschoben werden kann, wo sich der Mauszeiger auf der Titelleiste befindet. Die Titelleiste wurde mit einer verkleinerten Dropdown-Schaltfläche mit neuen Farben aktualisiert. Es gibt auch neue Farben für die Schaltflächen Minimieren, Maximieren und Schließen. Und ein Dark Mode ist nun auch einstellbar.

Windows Terminal 0.3: Dark Mode (Screenshot: ZDNet.de)

Terminal erbt einige barrierefreie Funktionen, die es Tools wie Windows Narrator ermöglichen, „die Bedienelemente und Textinhalte der Benutzeroberfläche des Terminals abzufragen, zu navigieren und zu lesen“, so Kayla Cinnamon, Programm-Manager für Windows Terminal, Konsole und Befehlszeile.

Cinnamon stellt fest, dass die neuen Barrierefreiheitsfunktionen noch in Arbeit sind, aber das Update insgesamt „HUGE“ ist. Es scheint in der Tat das größte Update seit dem Start der App vor zwei Monaten zu sein.

Windows Terminal 0.3 (Bild: Microsoft)

Terminalbenutzer können nun den Tab-Reiter jedes Profils innerhalb der Einstellungen definieren, der Vorrang vor der von der Shell bereitgestellten Registerkarte hat und es einfacher machen soll, den Unterschied zwischen den Profilen zu erkennen. Es gibt nun mehr Möglichkeiten, das Hintergrundbild zu konfigurieren, mit der Möglichkeit, ein Hintergrundbild auf einem Acryl-Hintergrund hinzuzufügen und den Hintergrund an beliebiger Stelle auf dem Bildschirm zu positionieren.

Windows Terminal 0.3: Verschieben des Fensters (Bild: MIcrosoft)

Darüber hinaus können sich Terminalbenutzer nun mit der Befehlszeile Azure-hosted Cloud Shell verbinden, die Shell-Zugriff auf Azure ermöglicht. Diese Funktion wurde als neues Standardprofil in die Liste der Profile aller Benutzer aufgenommen und ermöglicht den Zugriff auf Dateien und Projekte, die in der Microsoft Azure Cloud über Windows Terminal gespeichert sind. Microsoft hat weitere Informationen über den Azure Cloud Shell Connector bereitgestellt. Es listet auch eine Reihe von Bugfixes für diese Version von Terminal auf, die die Benutzerfreundlichkeit verbessern sollen, einschließlich einiger Probleme, die zu Abstürzen führten.

Windows Terminal 0.3: Azure CloudShell (Bild: Microsoft)

Windows Terminal ist eine im Juni vorgestellte Anwendung für Entwickler, die Befehlszeilentools und Shells wie Command Prompt (cmd.exe), PowerShell und das Windows-Subsystem für Linux (WSL) verwenden. Microsoft lässt zu, dass Windows Terminal mit der Windows Console koexistieren kann, aber es glaubt, dass Terminal das bevorzugte Werkzeug bei denen werden wird, die Befehlszeilenanwendungen benötigen.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Terminal Preview 0.3 mit zahlreichen Neuerungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *