Google kauft portugiesisches Foto-Start-up Digisfera

von Stefan Beiersmann

Es ist auf Lösungen für 360-Grad-Panorama-Fotos spezialisiert. Google will mit der Übernahme das Street-View-Team stärken. Das Digisfera-Tool Marzipano soll künftig unter einer Open-Source-Lizenz erhältlich sein. weiter

Street-View-App für Android unterstützt Google Cardboard

von Florian Kalenda

Die letzten Monat eingeführte eigenständige App wurde aktualisiert. Alle 360-Grad-Aufnahmen sind nun mit einem Cardboard-Icon versehen. Anwender können so kostengünstig Photospheres als Rundum-Ansichten erleben. weiter

Googles Street-View-Fahrzeuge messen nun auch Luftqualität

von Florian Kalenda

Ein Testlauf fand schon in Denver statt. Jetzt sollen San Francisco, Los Angeles und das kalifornische Central Valley erfasst werden. Die Daten will Google als Maps-Layer aufbereiten. Es erfasst etwa den Anteil an Kohlenstoffdioxid, Methan, Ruß und Feinstaub auf Straßenhöhe. weiter

Uber kauft Microsofts Kartensparte

von Florian Kalenda

Es erhält Patente und Bildmaterial, ein Rechenzentrum in Colorado sowie rund 100 Entwickler. Microsoft will solche Dinge künftig "von Premium-Partnern" zukaufen. Im März hatte Uber schon deCarta übernommen. Es bietet auch für Nokia Here. weiter

Google zeigt in Street View erstmals Unterwasser-Aufnahmen

von Florian Kalenda

Die im Lauf der letzten vier Jahre entstandenen Aufnahmen sollen das Meer kartografieren helfen. Google zufolge lassen sich damit Veränderungen erkennen: Das Great Barrier Reef etwa wird durch Stürme und Erwärmung zunehmen weiß. weiter

Googles Street-View-Fahrzeuge wieder auf Deutschlands Straßen unterwegs

von Björn Greif

Die Aufnahmefahrten sollen dazu dienen, veraltete Informationen in Google Maps aufzuspüren und zu aktualisieren. Eine Veröffentlichung neuen Bildmaterials ist nicht geplant. Zunächst konzentrieren sich die Fahrten auf die Zentren deutscher Großstädte, 2015 werden sie dann ausgedehnt. weiter

Südkorea: Google hat unseren Vorgaben entsprochen

von Florian Kalenda

Die Regulierungsbehörde überzeugte sich davon in Mountain View. Das Unternehmen musste bei Street-View-Fahrten gesammelte persönliche Daten von 600.000 Koreanern löschen. Die Disks wurden offenbar im Beisein von Behördenmitarbeitern vernichtet. weiter

Google Street View gibt Einblick in brasilianische WM-Stadien

von Björn Greif

Wer nicht vor Ort sein kann, hat so die Möglichkeit, sich einen Eindruck von den Spielstätten zu verschaffen. Auch Fotos von den zu Fußball-WMs in Brasilien traditionell bemalten Straßen gibt es zu sehen. Besucher der WM bietet Google Maps Daten zum öffentlichen Nahverkehr in den WM-Städten sowie Gebäudepläne. weiter

Street-View-Verfahren in Italien: Google muss eine Million Euro zahlen

von Florian Kalenda

2010 wurde eine große Zahl Kamerafahrten durch italienische Städte anonym durchgeführt. Das verstieß gegen nationale Bestimmungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Datenschutzbehörde machte anschließend Hinweise in Zeitungen und Radio sowie Kennzeichnung durch Aufkleber verpflichtend. weiter

Lenker von Street-View-Auto begeht zweifache Fahrerflucht

von Florian Kalenda

Der Vorfall ereignete sich in Indonesien. Mit einem beschädigten Street-View-Auto lieferte sich der Fahrer eine Verfolgungsjagd mit seinem ersten Unfallgegner. Sie endete erst, als er einen geparkten Lastwagen rammte. weiter

Google spielt bisher umfangreichstes Street-View-Update ein

von Björn Greif

Es deckt über 400.000 Straßenkilometer in 17 Ländern ab und verdoppelt die Zahl der Sonderkollektionen. Letztere bieten 360-Grad-Fotos von bekannten Sehenswürdigkeiten. Für Deutschland gibt es keine neuen Straßenansichten. weiter

Street View: Google hat WLAN-Daten nicht gelöscht

von Stefan Beiersmann

Das räumt der Datenschutzbeauftragte gegenüber der britischen Datenschutzbehörde ein. Sie will die gefundenen Daten eingehend prüfen. Ursprünglich sollte Google alle Informationen bis Dezember 2010 löschen. weiter