Uber überwacht Fahrgewohnheiten

von Florian Kalenda

Mit Smartphone-Sensoren will es feststellen, ob Fahrer Kurven schneiden oder Geschwindigkeitsbeschränkungen überschreiten. Dies testet es in zunächst neun US-Städten. Die Maßnahme preist es als Hilfe für die Fahrer, den Grund für schlechte Bewertungen zu ermitteln. weiter

Google misst Bandbreite direkt in der Suche

von Florian Kalenda

US-Anwender sind bei einer Suche nach "internet speed test" darauf gestoßen. Die Technik wird einer Infoseite zufolge von Measurement Labs bereitgestellt. Google würde die Suche damit einmal mehr in Konkurrenz zu den von ihr indizierten Sites bringen. weiter

Wileyfox stellt Einsteiger-Smartphones mit Cyanogen OS vor

von Björn Greif

Kunden haben die Wahl zwischen den 5-Zoll-Modellen Spark und Spark + sowie der 5,5-Zoll-Ausführung Spark X. Alle kommen mit HD-Display, einer Quad-Core-CPU von MediaTek, erweiterbarem Speicher, 8-Megapixel-Frontkamera, LTE und Dual-SIM-Funktion. Die Preise liegen zwischen 120 und 170 Euro. weiter

Facebook bringt Chrome-Erweiterungen

von Florian Kalenda

Zugleich ändern sich die Sharing-Buttons: Das bekannte Daumen-hoch-Symbol kehrt dort zurück. Das ist dem Social Network zufolge mobiltauglicher und aufgeräumter. Auch für Instant Articles führt Facebook Social-Plug-ins und Kommentare ein. weiter

Nur jeder Sechste nutzt Bürosoftware in der Cloud

von Björn Greif

Teils deutliche Unterschiede gibt es laut Bitkom-Umfrage in den verschiedenen Altersgruppe. Während von den 14- bis 49-Jährigen 18 Prozent Office-Programme aus der Cloud einsetzen, sind es in der Generation 65-Plus nur 4 Prozent. weiter

Akamai: Briten haben schnellstes Mobil-Internet

von Florian Kalenda

Für Deutschland registrierte das Unternehmen 15,7 MBit/s durchschnittlich. Für die USA wurden nur 5,1 MBit/s ermittelt. Akamai selbst rückt einen Anstieg um 125 Prozent bei DDoS-Attacken in den Mittelpunkt. weiter

Cisco kauft Security-Start-up CloudLock für 293 Millionen Dollar

von Björn Greif

Es erweitert damit seine Sicherheitssparte um einen Cloud Security Access Broker. CloudLock hilft, das Verhalten der Nutzer bei SaaS-, IaaS- und PaaS-Angeboten zu kontrollieren und zu verwalten. Der Abschluss der Übernahme ist für Herbst geplant. weiter

Twitter macht Dashboard-App verfügbar

von Florian Kalenda

Zunächst können sie allerdings nur US-Firmen nutzen. Sie zeigt relevante Tweets zum Unternehmen auch ohne ausdrückliche Erwähnung an und gibt Tipps für eigene Posts. Zudem dient sie als normaler Client und bindet Twitter Analytics ein. weiter

Fraunhofer SIT und Telekom starten „Volksverschlüsselung“

von Björn Greif

Mit dem für Privatanwender kostenlosen Angebot lassen sich nach einer einmaligen Identifikation E-Mails auf einfache Weise Ende zu Ende verschlüsseln. Es steht zunächst aber nur für Windows-Nutzer zur Verfügung. Das Fraunhofer SIT liefert den Client, die Telekom betreibt die zugehörige Infrastruktur. weiter

Konsortium um Adobe schafft Standard für digitale Signatur

von Florian Kalenda

Die Spezifikation soll bis Jahresende vorliegen. Die Mitglieder - darunter die Bundesdruckerei/D-Trust aus Deutschland, die Technische Universität Graz und SwissSign - stammen fast durchwegs aus Europa. Am 1. Juli tritt eine als eIDAS bezeichneten Signaturverordnung der Europäischen Union in Kraft. weiter

Von der APP-Economy zur API-Economy

von Roberto Galves Product Manager von BEEVA für APIVERSITY

Seit Smartphones den Markt erobert haben, gehören Apps zu unserem Alltag, und zwar in den verschiedensten Bereichen. Während sich Unternehmen derzeit mehr mit ihrer App-Strategie beschäftigen, beginnen innovativere Firmen damit, sich eine besser definierte Strategie zuzulegen, die sogenannte Apifizierungsstrategie des Geschäfts. weiter

iPhone-Patent: Apple will künftig illegale Videoaufnahmen verhindern

von Stefan Beiersmann

Die iPhone-Kamera soll künftig codierte Infrarotdaten verarbeiten. Das Gerät kann so Orte und Objekte erkennen und dazu passende Aktionen ausführen. Denkbar ist beispielsweise eine geführte Tour in einem Museum. Einzelne Funktionen des Geräts lassen sich so aber auch gezielt abschalten. weiter

Korea prüft Apples Verträge mit Mobilfunkanbietern

von Stefan Beiersmann

Apple soll sie zur Übernahme bestimmter Marketingkosten zwingen. Die Handelsbehörde des Landes bestätigt lediglich Ermittlungen gegen Apple. Auch die Kosten für die Reparatur defekter iPhones soll Apple auf die Mobilfunkprovider abwälzen. weiter