Android-Malware Mazar verschont nur Russen

von Florian Kalenda

Der Schadcode wird seit einigen Monaten im Dark Web gehandelt. Jetzt hat ihn Heimdal Security erstmals in der Praxis entdeckt - verteilt als angeblicher MMS-Download. Die .apk-Datei kann Daten stehlen oder löschen und Web-Sessions entführen. weiter

MongoDB-Lücke machte Microsofts Jobportal anfällig für Angriffe

von Björn Greif

Aufgrund eines Authentifizierungsfehlers stand die zugrunde liegende Datenbank offen im Netz. Angreifer konnten darüber theoretisch Wasserloch-Attacken ausführen oder Browser-Exploits sowie Phishing-Kampagnen an Jobsuchende ausliefern. Inzwischen hat der zuständige Dienstleister die Schwachstelle beseitigt. weiter

Sony nimmt E-Ink-Universalfernbedienung ins Programm

von Florian Kalenda

Oberflächen lassen sich auf dem Gerät selbst oder mit einem PC-Programm erstellen und übers Internet austauschen. Huis kann Haushalts- und Heimelektronik steuern. Der Preis beträgt umgerechnet rund 220 Euro. Sie ist nur in Japan erhältlich. weiter

Kontrolltribunal: GCHQ-Hacks kein Gesetzesverstoß

von Florian Kalenda

Kläger Privacy International ist von der Entscheidung "enttäuscht" und will in Berufung gehen. Eine "hervorgezauberte Regierungsrichtlinie" kann die Praxis nach seiner Ansicht nicht legitimieren. Der Geheimdienst hatte eingeräumt, dass etwa ein Fünftel seiner Erkenntnisse aus gehackten Computernetzen stammt. weiter

Netzbetreiber schließen Allianz zum Vertrieb von Partnerdiensten

von Björn Greif

Zu den neun Gründungsmitgliedern gehören neben der Deutschen Telekom auch BT, Orange, Rogers, TeliaSonera und Telecom Italia Mobile. Von der "Partnering Operator Alliance" erhoffen sie sich, innovative Produkte und Dienste von Partnern - etwa Musikstreaming - schneller und effizienter anbieten zu können. weiter

US-Frequenzauktion: Google entscheidet gegen Teilnahme

von Florian Kalenda

Mit Project Fi ist Google in den USA selbst als Provider aktiv: "Wie alle, die an verbesserter Netzanbindung und gerechten Zugangsbedingungen interessiert sind, werden wir die anstehende Versteigerung von Funkspektrum genau beobachten." 2008 nahm es einmal an einer Frequenzauktion teil. weiter

IDC: Smartphoneverkäufe in China auf neuem Rekordhoch

von Florian Kalenda

Im vierten Quartal wurden 117, 3 Millionen Smartphones verkauft. Binnen drei Jahren wurden die ersten drei Plätze komplett neu vergeben: 2013 fanden sich dort Samsung, Lenovo und Coolpad. Heute sind es Xiaomi, Huawei und Apple. weiter

Android-App MyShake erkennt Erdbeben

von

Aus Stromspargründen greift sie nur auf den Beschleunigungssensor zu. Auch können Erdbebenerschütterungen nur in ruhendem Zustand - etwa auf einem Tisch - entdeckt werden. Anwender profitieren von einer Frühwarnung und historischen Informationen. weiter

LG kündigt Mittelklasse-Smartphones der neuen X-Reihe an

von Björn Greif

Auf dem MWC in Barcelona wird es kommende Woche die Modelle X cam und X screen präsentieren. Sie richten sich an Anwender, die besonderen Wert auf die Kamera beziehungsweise das Display legen, aber auf andere High-End-Komponenten verzichten können. Der Marktstart ist für März geplant. weiter

Apple legt Verkaufsstart von iPhone 5SE angeblich auf 18. März

von Florian Kalenda

Das wäre nur drei Tage nach der erwarteten Ankündigung. Schon länger wurde die Woche ab 14. März als Termin gehandelt. Apple würde das 4-Zoll-Smartphone sowie das iPad Air 3 somit gut zwei Wochen nach dem MWC in Barcelona präsentieren. weiter

AWS kauft italienisches HPC-Softwarehaus NICE

von Florian Kalenda

Desktop Cloud Visualization gibt Zugriff auf grafikintensive Anwendungen von Mobilgeräten aus. Auch die browserbasierte High-Performance-Computing-Verwaltungslösung EnginFrame hebt Amazon hervor. NICE ist international aufgestellt und vertreibt seine Lösungen bis nach China. weiter

Apple ruft auch USB-C-Ladekabel zurück

von Stefan Beiersmann

Sie gehören zu bis Juni 2015 ausgelieferten MacBooks. Betroffene Geräte werden unter Umständen nicht oder nur sporadisch aufgeladen. Apple tauscht defekte Ladekabel noch bis Juni 2018 aus. weiter

Google stellt Bilderdienst Picasa endgültig ein

von Stefan Beiersmann

Die Picasa-Webalben werden am 1. Mai geschlossen. Der Support für die Desktopanwendung endet bereits am 15. März. Google will Nutzern aber auch künftig eine Möglichkeit bieten, auf spezielle Inhalte der Picasa-Webalben wie Kommentare zuzugreifen. weiter