Apple-Patent: mit Wegwerf-E-Mails gegen Spam

von Bernd Kling

Temporäre Adressen sollen nicht als solche erkennbar sein und von einem E-Mail-Server erzeugt werden. Sie sollen aber einer festen E-Mail-Adresse zugeordnet sein, die Antworten empfängt. Nicht sichtbare Kontextinformationen sollen helfen, Verkäufern von E-Mail-Adressen auf die Spur zu kommen. weiter

Auf Drängen der USA: Südkorea umgeht Huawei-Netze

von Florian Kalenda

Zumindest Regierungskommunikation wird aus Angst vor Spionage um diese herum geroutet. Südkorea verzichtet außerdem auf die Anschaffung von Huawei-Hardware. Das berichtet das Wall Street Journal. Die USA streiten jede Einflussnahme ab. weiter

Facebook führt weitere Geschlechtskategorien ein

von Björn Greif

Außer "männlich" und "weiblich" können Nutzer jetzt beispielsweise auch "intersexuell" oder "transsexuell" angeben. Zudem dürfen sie zwischen der persönlichen Ansprache "er", "sie" und "es" wählen. Wer die Geschlechtsangabe einsehen kann, lässt sich in den Profileinstellungen festlegen. weiter

Shop: Android-Modell Nokia X wird 80 Euro kosten

von Florian Kalenda

Zu diesem Preis listet es ein vietnamesischer Shop. Es ist damit noch einmal 40 Euro billiger als das Einsteigergerät mit Windows Phone, das Lumia 525. Klarheit wird Nokias Pressekonferenz am 24. Februar in Barcelona bringen weiter

IBM-Forscher ebnen Weg für 400-GBit/s-Internet

von Björn Greif

Zusammen mit Wissenschaftlern des École Polytechnique Fédérale de Lausanne haben sie einen neuartigen Analog-Digital-Wandler entwickelt. Er soll bis zu viermal höhere Ethernet-Übertragungsraten ermöglichen. Ihren Prototyp stellten die Forscher diese Woche auf einer Fachmesse in San Francisco vor. weiter

BBM-Update bringt VoIP-Anrufe auf Android und iOS

von Florian Kalenda

Die lang angekündigte Version 2.0 ist ab sofort verfügbar. Sie führt neben BBM Voice auch BBM Channels genannte Diskussionsforen und Geolokalisierung mit Glympse ein. BBM Groups können nun bis zu 50 Personen umfassen. Außerdem unterstützt BBM erstmals Dropbox. weiter

Sony verteilt Android 4.3 Jelly Bean an Xperia T, TX, V und SP

von Björn Greif

Sie erhalten weitestgehend dieselben Neuerungen wie das Xperia Z1 und Z Ultra. Die Social-Kamera-App wird in Sonys Ankündigung allerdings nicht explizit erwähnt. Definitiv aktualisiert werden hingegen Messaging, Smart Connect und die Media-Apps. weiter

Yahoo kauft Video-Start-up Distill

von Florian Kalenda

Das Interesse gilt einem älteren Projekt: der Werbeplattform Tapjoy. Das Team soll bei Yahoo an Mobilwerbung arbeiten und so ein drängendes Problem lösen. Der Konzern hatte letztes Jahr die zweite Position unter den US-Werbefirmen an Facebook verloren. weiter

Bericht: Apple stellt bald Produktion des iPad 2 ein

von Björn Greif

Nach knapp drei Jahren auf dem Markt ist für das Tablet laut Quellen von AppleInsider "in naher Zukunft" Schluss. Nach Wunsch von Apple sollen Kunden stattdessen zu den aktuelleren und leistungsfähigeren Modellen iPad Air und iPad Mini greifen. Diese sind mindestens 100 respektive 10 Euro teurer. weiter

Microsoft behebt Synchronisierungsprobleme von Skype

von Florian Kalenda

Ende November hatte der Konzern das Problem erstmals eingestanden. Die Umstellung vom Peer-to-Peer-Prinzip auf Cloud-Computing erforderte eine architektonische Erneuerung. Nachrichten waren falsch markiert worden oder gar nicht angekommen. weiter

Android beherrscht 61 Prozent des Smartwatch-Markts

von Florian Kalenda

Für Firefox OS weist Strategy Analytics dagegen nur 0,5 Prozent Marktanteil aus. Es kommt auf einer chinesischen Uhr zum Einsatz. Künftig könnten Bundles mit Smartphones ein wichtiger Vertriebsweg sein. weiter

FireEye warnt vor neuer Zero-Day-Lücke in Internet Explorer

von Stefan Beiersmann

Microsoft bestätigt Angriffe auf eine ungepatchte Schwachstelle in Internet Explorer 10. Laut FireEye wird der Exploit über kompromittierte Websites in den USA verbreitet. Er kann mithilfe von Adobes Flash ActionScript die Windows-Sicherheitstechnik ASLR umgehen. weiter

Apple reduziert Einsatz von Rohstoffen aus Kriegsgebieten

von Stefan Beiersmann

Künftig will es vollständig auf sogenannte Konfliktmineralien verzichten. Im Januar verarbeitete Apple erstmals nur konfliktfrei gewonnenes Tantalum. Bei Blei, Nickel und Gold kann der iPhone-Hersteller aufgrund geringer Abnahmemengen allerdings nur wenig Druck auf seine Lieferanten ausüben. weiter