Dell führt 2014 Thunderbolt für Workstations ein

von Florian Kalenda

Bisher fand es "das Ökosystem nicht reif genug". Zu teuer ist ihm die Technik eigentlich auch jetzt noch. Der Workstation-Bereich verzeichnet anders als das PC-Geschäft noch Zuwächse, weil die Geräte nicht durch Tablets zu ersetzen sind. Dell ist hier aktuell die Nummer 2 hinter HP. weiter

Asus liefert Windows-8.1-Tablet VivoTab Note 8 mit Wacom-Digitizer aus

von Björn Greif

Das 8-Zoll-Gerät ist ab sofort in einer 32-GByte-Variante für 299 Euro erhältlich. Ein 64-GByte-Modell soll in den kommenden Monaten für 349 Euro folgen. Angetrieben wird das Tablet von Intels 1,33 GHz schnellem Atom Z3740 aus der aktuellen Bay-Trail-Generation. weiter

DoS-Angriffe treffen Bitcoin-Wechselbörsen

von Florian Kalenda

Nach Mt. Gox haben auch Bitstamp und BTC-e den Betrieb zeitweise ausgesetzt. Unbekannte bombardieren sie mit falschen, aber echt wirkenden Transaktionsanfragen. Sollte eine davon aufgrund eines Softwarefehlers akzeptiert werden, bedeutet das großen Aufwand bei der Wiederherstellung. weiter

Kaspersky Lab warnt vor Anti-Diebstahl-Tool Absolute Computrace

von Björn Greif

Es findet sich vorinstalliert im BIOS-ROM zahlreicher Notebooks. Eine unsaubere Implementierung durch die Gerätehersteller verwandelt das laut Kaspersky "eigentlich nützliche Sicherheitswerkzeug in eine leistungsstarke Plattform für Cyberattacken". Angreifer könnten sich so Zugang zu Millionen Rechnern verschaffen. weiter

Bericht: Foxconn und Google arbeiten zusammen an Robotern

von Bernd Kling

Beide Unternehmen fielen bereits durch ihr starkes Interesse an der Robotik auf. Nachdem Google im letzten Jahr acht Roboterfirmen kaufte, will es sich auf die Entwicklung von Industrierobotern konzentrieren. Auftragshersteller Foxconn strebt aufgrund steigender Lohnkosten in China nach beschleunigter Automatisierung. weiter

Jolla gibt Quelltext seines Browsers frei

von Florian Kalenda

Er basiert auf der Mozilla-Engine Gecko und ist "in Qt eingebettet". Jolla sieht dies als Schritt auf Mozilla zu. Letzte Woche hatte es erstmals alternative Gehäuserückseiten "The Other Half" zum Preis von 29 Dollar und ein 3D-Druck-Kit dafür vorgestellt. weiter

Next-Gen-Internet im Kommen: Googles IPv6-Traffic übersteigt 3 Prozent

von Björn Greif

Die Verbreitungsrate hat sich zuletzt deutlich beschleunigt: Dauerte der Schritt von 1 auf 2 Prozent noch elf Monate, erfolgte die Steigerung von 2 auf 3 Prozent innerhalb von fünf Monaten. Deutschland liegt mit einer IPv6-Quote von 6,57 Prozent im internationalen Vergleich im Spitzenfeld. weiter

Twitter testet Facebook-artiges Redesign

von Florian Kalenda

Es enthält große, umrandete Tweets in vier Spalten. Die Headergrafik erhält viel Platz. Mit Facebook vertraute Nutzer könnten sich so schneller eingewöhnen. Damit würde Twitter möglicherweise sein Wachstum wieder beschleunigen können. weiter

Yahoo kauft Entwickler der Tagebuch-App Days

von Florian Kalenda

Die fünf Angestellten sollen künftig Yahoo-Apps für die "täglichen Gewohnheiten" der Nutzer programmieren. Ungewöhnlich allerdings: "Days" wird weiter angeboten. Der Kaufpreis liegt einem Bericht zufolge bei gut 10 Millionen Dollar. weiter

Lieferengpass: Apples Mac Pro erst wieder im April verfügbar

von Björn Greif

Anfang des Jahres hatte es noch geheißen, der neu designte High-End-Rechner werde im Februar ausgeliefert. Später korrigierte Apple diese Angabe auf "März". Jetzt müssen Käufer in Deutschland, Nordamerika, China, Japan, Frankreich und Großbritannien mindestens bis April warten. weiter

Bericht: iPhone 6 erhält randlosen Bildschirm

von Florian Kalenda

Zumindest testet der Konzern angeblich einen solchen Prototypen. Auch das Samsung Galaxy S5 wird demnach ohne Seitenumrandung kommen. Außerdem verhandelt Apple mit Sony über CMOS-Sensoren für die vorderseitige Kamera. weiter

Bericht: Bing zensiert chinesische Suchergebnisse auch im Westen

von Florian Kalenda

Der Guardian hat dies mit Stichwörtern wie Dalai Lama, Falun Gong und Tiananmen überprüft. Eine Suche auf Bing.com nach "达赖喇嘛" von Deutschland aus erwähnt immerhin auf der zweiten Ergebnisseite das offizielle Twitter-Konto des Dalai Lama. Microsoft spricht von einem Fehler. weiter

Februar-Patchday: Microsoft stopft 24 Löcher in Internet Explorer

von Stefan Beiersmann

Weitere kritische Anfälligkeiten stecken in VBScript, Direct2D und Forefront Protection 201 für Exchange. Insgesamt behebt Microsoft 32 Löcher in seinen Produkten. Adobe stellt ein Update für eine kritische Lücke in Shockwave Player zur Verfügung. weiter