China entwickelt „zentimetergenaues“ Navigationssystem

von Florian Kalenda

Bis 2020 soll das nationale Programm Beidou so weit sein. Es hat derzeit eine Präzision von 7 Metern in Peking, von 5 Metern im südlichen Asien - und von 50 Zentimetern in Schanghai. Dort werden Kommunikationsmasten zur Unterstützung herangezogen. weiter

Grußbotschaft von Assange: „Tretet in die CIA ein“

von Bernd Kling

Der Wikileaks-Gründer wendet sich per Skype an die Besucher des Chaos Communication Congress. Er ruft zum Kampf gegen übermächtige Regierungssysteme und "Informations-Apartheid" auf - durch Infiltration der Geheimdienste. Edward Snowden habe bewiesen, was ein einzelner Systemadministrator bewirken kann. weiter

Microsoft entwickelt OS Midori in neuer Sprache M#

von Florian Kalenda

M# basiert auf C#, soll aber sicherer und leistungsfähiger sein. Eines Tages wil man es als Open Source verfügbar machen. Für M# und Midori ist das gleiche Team zuständig - seit einigen Wochen nicht mehr als Forschungsprojekt, sondern im Rahmen der Unified Systems Group. weiter

Auch Amazon.de meldet Rekord-Weihnachten

von Florian Kalenda

Spitzenbestelltag war in Deutschland der 15. Dezember mit 4,6 Millionen Artikeln - mehr als 53 pro Sekunde. Sonys neue Konsole Playstation 4 belegte Rang 3 und 4 der Kategorie "Games" - vor den Spieletiteln "Just Dance 2014" und "FIFA 2014". Das meistgekaufte Album kam von Robbie Williams. weiter

Sechs HTC-Angestellte wegen Geheimnisverrats verurteilt

von Florian Kalenda

Es ging um eine geplante Smartphone-Oberfläche. Der Staatsanwaltschaft zufolge haben sie auch Bestechungsgelder in Höhe von 800.000 Euro angenommen und Abrechnungen gefälscht. Unter den Verurteilten sind der frühere Vizepräsident für Produktdesign sowie vier weitere hochrangige Manager. weiter

Wunderlist: „Werbung kommt für uns nicht in Frage.“

von Kai Schmerer

Mit über sechs Millionen Anwendern zählt Wunderlist zu den erfolgreichsten ToDo-Apps. Das Tool stammt von der Berliner Firma 6wunderkinder, die sich bisher über zahlreiche Investoren finanziert. ZDNet sprach mit Benedikt Lehnert, Chief Design Officer, über den aktuellen Status und zukünftige Entwicklungen. weiter

Marktforscher: Firmen kaufen mehr Chromebooks als Macbooks

von Bernd Kling

Im "Commercial Channel" in den USA erreichten Chromebooks 2013 einen Marktanteil von 21 Prozent aller vorkonfigurierten Notebooks. Erfasst wurden dabei Verkäufe an Unternehmen, Schulen, Behörden und andere Organisationen. 2012 lagen Notebooks mit Googles Linux-Betriebssystem noch weit zurück. weiter

Apple fordert Aktionäre zu Votum gegen Icahn-Vorschlag auf

von Florian Kalenda

Es wäre allerdings auch im Erfolgsfall nicht bindend für die Geschäftsführung. Die Abstimmung erfolgt am 28. Februar. In der gleichen Börsenmeldung legt Apple das Gehalt von Tim Cook offen: Inklusive Boni betrug es 2013 4,25 Millionen Dollar. weiter

Blackberry zieht fehlerhaftes Update von Twitter-App zurück

von Florian Kalenda

Anwender sollen auf die vorangegangene Version zurückwechseln. Das Unternehmen liefert dafür eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Nutzer hatten von Abstürzen und Ladeproblemen berichtet. Das Update sollte vor allem eine bessere Verbindung zwischen Twitter und BBM bringen, weiter

Bericht: Redtube-Abmahner besitzt Filmrechte gar nicht

von Kai Schmerer

Die "Welt am Sonntag" hat die Vertragskopien analysiert, die den Rechteerwerb des Redtube-Abmahners the Archive regeln. Demnach wurden die Online-Vermarktungsrechte für die fraglichen Pornoclips von der spanischen Firma Serrato Consultores S.L. übernommen. Diese soll die Filme allerdings nur umettikettiert haben und gar nicht die Rechte besitzen. weiter

Neues US-Urteil: Telefonüberwachung durch NSA ist legal

von Florian Kalenda

Richter William Pauley weist eine Klage der Bürgerrechtsorganisation ACLU ab. Es handelt sich seiner Begründung nach um ein "wichtiges Werkzeug", um terroristische Anschläge zu verhindern. Missbrauch oder fehlende Kontrolle sieht er nicht gegeben. Die ACLU kündigt Berufung an. weiter

Android im Auto: Audi und Google schließen angeblich Partnerschaft

von Florian Kalenda

Das Betriebssystem soll in Audis für Navigation wie auch Unterhaltung zum Einsatz kommen. Es würde mit Apples "iOS in the Car" rivalisieren, das 2014 integriert werden und 2015 verfügbar sein soll. Apples Konzept allerdings setzt ein zusätzliches iPhone voraus. weiter