Verbraucherzentralen fordern besseren Schutz vor Abmahn-Abzocke

von Björn Greif

Laut einem juristischen Gutachten weist der geplante Gesetzentwurf gegen unseriöse Geschäftspraktiken Mängel auf. Eine schwammig formulierte Ausnahmeregelung ermögliche Abmahnanwälten, Verbraucher weiterhin übermäßig zur Kasse zu bitten. Der VZBV spricht daher von einer "Mogelpackung". weiter

Microsoft aktualisiert Skype für Windows und Windows Phone 8

von Björn Greif

Die Updates korrigieren einige Fehler und verbessern die Leistung der Messenger-Anwendung. Unter Windows Phone wurde etwa die Zuverlässigkeit von Anrufen und Chats erhöht. Ab sofort ist auch eine Skype-App für das Blackberry Z10 verfügbar. weiter

Google-Suche: 15 Prozent aller Anfragen gab es nie zuvor

von Bernd Kling

Sie benötigen mehr Zeitaufwand, um Ergebnisse zu generieren. Mit der Wissensdatenbank "Knowledge Graph" will der Suchkonzern die Zahl bislang unbekannter Anfragen verringern. "Wir müssen dieses Problem lösen", sagt der Chefentwickler der Google-Suche. weiter

SAP führt mit Mobile Secure BYOD-Management in der Cloud ein

von Florian Kalenda

Es handelt sich um eine gehostete Version von Afaria, angereichert mit Elementen von BuisnessObjects. Unterstützt werden Android, iOS und Windows Phone 8. Außerdem vertreibt SAp künftig Mocanas Mobile App Protection unter eigenem Namen. weiter

Gartner: Android erreicht fast 75 Prozent Marktanteil

von Björn Greif

Laut Gartner wurden im ersten Quartal 2013 weltweit 156 Millionen Smartphones mit dem Google-Betriebssystem abgesetzt. Die meisten davon kommen von Samsung. Apple erreicht mit 38,2 Millionen verkauften iPhones einen Anteil von 18,2 Prozent. weiter

Google kündigt fünften Glasfaser-Standort an

von Florian Kalenda

Der erste Pilotversuch startete letzten Sommer in Kansas City. In den letzten fünf Wochen hat es vier weitere Projekte angekündigt. Gladstone in Missouri ist allerdings nur eine Vorstadt von Kansas City mit 25.000 Einwohnern. weiter

CyanogenMod bringt Android 4.2.2 aufs HTC One

von Kai Schmerer

Die populärste Community-basierte Android-Distribution bringt für das HTC One zusätzliche Funktionen. So wird beispielsweise der Bereich über dem HTC-Logo als zusätzlicher Hardware-Schalter genutzt. Die integrierte Update-Technik funktioniert einwandfrei. weiter

Twitter kauft Big-Data-Start-up Lucky Sort

von Florian Kalenda

Sein Spezialgebiet ist "Textanalyse" in "riesigen Dokumentensammlungen". Es hatte bisher 600.000 Dollar Anschubfinanzierung erhalten. Seinen eigenen Dienst stellt es ein, um Selbstbedienungs-Analytics für Twitter-Kunden zu ermöglichen. weiter

Gerücht: AT&T stellt Verkauf von Facebook-Smartphone ein

von Björn Greif

Laut BGR will der Provider nicht verkaufte Einheiten des HTC First an den Hersteller zurückschicken. Nach Informationen von CNET ist hingegen noch keine finale Entscheidung gefallen. Fest steht jedenfalls, dass das "Facebook Phone" für AT&T ein Flop ist. weiter

Google führt Google+-Empfehlungen für mobile Websites ein

von Björn Greif

Nutzer bekommen unterhalb einer Nachricht einen Link zu verwandten Meldungen angezeigt. Sind sie bei Google angemeldet, sehen sie auch von Freunden empfohlene oder bewertete Geschichten. Website-Betreiber müssen dafür nur eine Zeile JavaScript-Code in ihr mobiles Webangebot einfügen. weiter

Amazon bringt Cloud-Player-App für Windows

von Florian Kalenda

Bisher war der Zugriff vom Desktop nur über eine Web-App möglich. Der native Client erfordert mindestens Windows XP SP3. Er gibt Zugriff auf bei Amazon gekaufte oder selbst im Cloud-Schließfach deponierte Titel. weiter

FCC-Anträge bestätigen Gerüchte um Motorola X Phone

von Florian Kalenda

Es unterstützt sämtliche aktuellen Funkstandard von LTE über NFC bis Bluetooth. Die WLAN-Zulassung umfasst IEEE 802.11b/g/n/ac. Das offenkundige neue Spitzenmodell mti der internen Bezeichnung XT1058 könnte schon diese Woche bei Google I/O vorgestellt werden. weiter

Amazon bestätigt Übernahme von Samsungs E-Ink-Tochter

von Stefan Beiersmann

Liquavista arbeitet unter anderem an farbigen E-Ink-Displays. Amazon will nach eigenen Angaben die Technologien des niederländischen Unternehmens in seine Produkte integrieren. Der Kaufpreis beträgt angeblich weniger als 100 Millionen Dollar. weiter