Dell liefert mobile Workstation mit Core-i7-CPU aus

von Björn Greif

Die Precision M6500 kann mit bis zu 16 GByte DDR3-RAM und 1 TByte Festplattenspeicher konfiguriert werden. Das Topmodell nutzt eine Nvidia-Grafik des Typs Quadro FX 3800M. Preise beginnen bei 1784 Euro zuzüglich Versand. weiter

Asus bringt 14-Zoll-Notebook mit bis zu zwölf Stunden Laufzeit

von Björn Greif

Das UL80 arbeitet mit einem stromsparenden Intel-Zweikernprozessor, 4 GByte DDR2-RAM und einer bis zu 500 GByte großen Festplatte. Sein Display löst mit 1366 mal 768 Bildpunkten auf. Je nach Ausstattung kostet es zwischen 700 und 800 Euro. weiter

Google macht im Streit mit US-Verlegern Zugeständnisse

von Markus Pytlik und Tom Krazit

Nachrichtenseiten können künftig den Zugriff auf ihre kostenpflichtigen Inhalte über Google einschränken. Sie legen fest, wie viele ihrer Bezahlartikel Nutzer über Google News kostenlos abrufen dürfen. Standardmäßig sind ab sofort fünf das Limit. weiter

IBM Tivoli in Amazons Cloud verfügbar

von Florian Kalenda und Larry Dignan

Die Monitoring-Lösung läuft auf einer Virtual Machine. Die Leistung wird pro Stunde Laufzeit berechnet. IBM stellt als Hilfe zudem fertige Skripte für Daten sammelnde Agenten und Anleitungen zur Selbsthilfe zur Verfügung. weiter

Firmennetze ohne Windows: Linux als Intranetserver

von Christoph H. Hochstätter

Beim Aufbau von Firmennetzen gelten Windows-Server als Standardlösung. ZDNet zeigt, wie man mit Linux als Alternative eine Infrastruktur ganz ohne Microsoft aufbaut und dabei seinen Usern in vielerlei Hinsicht bessere Dienste anbietet. weiter

Nokia rechnet 2010 mit einer Erholung des Handymarkts

von Markus Pytlik

Die Verkaufszahlen der Branche sollen um zehn Prozent zulegen. Nokia versucht, seinen Marktanteil stabil bei 38 Prozent zu halten. Bis 2011 will das Unternehmen die Einnahmen aus Dienstleistungen auf über zwei Milliarden Euro steigern. weiter

Microsoft nennt finanzielle Details des Suchabkommens mit Yahoo

von Ina Fried, Jan Kaden und Mary Jo Foley

Beide Unternehmen erwarten zweistellige Zuwächse bei den Einkünften pro Suchanfrage. Die Zusammenlegung der Zahlungssysteme bereitet noch Probleme. Für die ersten zwei Jahre rechnet Microsoft mit hohen Kosten. weiter

Update: Google erwägt Schließung von YouTube in Italien

von Markus Pytlik und Sibylle Gaßner

Hintergrund ist ein Strafverfahren gegen vier Google-Manager. Ihnen wird Verleumdung und ein Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen vorgeworfen. Google hat eine Schließung seines Videoportals dementiert. weiter

Electronic Frontier Foundation verklagt US-Überwachungsbehörden

von Elinor Mills und Jan Kaden

Die Regierungsstellen wollten keine Auskunft über ihre Aktivitäten bei Facebook, Twitter und Flickr geben. Ermittler sollen in sozialen Netzwerken Daten gesammelt haben. Tweets eines Sozialarbeiters führten zu einer Hausdurchsuchung. weiter

Hightech-Branche blickt optimistisch ins nächste Jahr

von Björn Greif

Laut einer Bitkom-Umfrage rechnen 57 Prozent der ITK-Unternehmen 2010 mit einem Umsatzplus. Weitere 17 Prozent gehen von einem stabilen Geschäft aus. 2008 hatten nur 46 Prozent ein Umsatzwachstum im Folgejahr prognostiziert. weiter

Facebook kündigt Änderung seines Privatsphäre-Modells an

von Markus Pytlik

Nutzer können künftig für jeden eingestellten Inhalt festlegen, wer ihn sehen darf. Die regionalen Netzwerke sollen abgeschafft werden. Im November knackt die Social Community die Marke von 350 Millionen Mitgliedern. weiter

Sage steigert 2009 Umsatz in Deutschland leicht

von Peter Marwan

Der weltweite Umsatz der Sage-Gruppe ging währungsbereinigt um vier Prozent zurück. Das Unternehmen gewann weltweit rund 245.000 neue Kunden. Mit den Nutzerzahlen der neuen Angebote Sage ERP X3 und "einfach Lohn" ist der Anbieter zufrieden. weiter

Wissenschaftler digitalisieren Nachlass von Konrad Zuse

von Björn Greif und Lutz Pößneck

Noch nicht erschlossene Tagebuchaufzeichnungen des Computer-Erfinders und Schaltpläne seiner frühen Rechenmaschinen sollen der Forschung neue Perspektiven eröffnen. Die Ergebnisse des Projekts werden im Internet einsehbar sein. weiter

Code schnell ergänzen: die Erweiterungsmethoden von C# helfen

von Justin James

Mit Erweiterungsmethoden lassen sich begrenzte Funktionalitäten unkompliziert zum Code hinzufügen. Außerdem umgeht man damit die Probleme, die eine Unterklassifizierung mit sich bringt. ZDNet zeigt, wie man die Methoden in einer statischen Klasse platziert. weiter