Eine Pleite und eine Niederlage vor Gericht

von Richard Joerges

Letzten Freitag hat SCO Insolvenz nach Chapter 11 beantragt. Gut so, denn damit hat der Lizenz-Wahnsinn hoffentlich endgültig ein Ende. Auch schön und in meinen Augen gerecht: Microsoft unterliegt im EU-Kartellrechtsstreit. Allerdings hat der Konzern schon verlautbaren lassen, sich die Berufung vorzubehalten. Wir werden sehen, wie es weitergeht. Trotzdem, sowohl die Pleite, als auch das Urteil sind gute Zeichen für die IT-Industrie. Denn Kunden wollen in der Wahl ihrer Produkte frei ... weiter

Media Player: Microsoft hat sich selbst den Garaus gemacht

von Joachim Kaufmann

Nun hat das Europäische Gericht erster Instanz sein Urteil gefällt: Die zwangsweise Bündelung des Media Player mit Windows ist illegal. Somit muss es auch weiterhin eine Version ohne die Abspielsoftware geben. Zumindest in diesem speziellen Fall ist dies in der Praxis wohl nicht relevant, da Windows Vista Home Basic N und Business N ohnehin niemand gekauft hat und auch kein großer OEM seine Rechner damit ausliefert. Interessant in diesem Zusammenhang ist aber, dass trotz der ... weiter

IPTV der Telekom: (K)ein Partner fürs Leben

von Joachim Kaufmann

Die Telekom ist auf dem deutschen Markt Vorreiter bei der Einführung von IPTV. Inzwischen ist das als T-Home Entertain bezeichnete Angebot auch im ADSL-2+-Netz verfügbar (bislang nur VDSL). Problematisch für die Neukundengewinnung ist jedoch, dass die Telekom für ihr IPTV offenbar einen Partner fürs Leben sucht: Mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit überlegt sich der Interessent nämlich genau, ob er die neue Technik ausprobiert. Nicht wenige kommen zu dem Schluss, es zu lassen. Um ... weiter

Das Märchen von Enterprise 2.0

von Richard Joerges

Nach Web 2.0 ist Enterprise 2.0 das Schlagwort der Stunde. Und klar, sofort gibt es auch die passenden Konferenzen dazu. Zuletzt das European ICT Forum 2007. Wenn ich mir die Inhalte, Sprecher und Teilnehmer solcher Konferenzen ansehe, dann fallen mir Sprichwörter wie "den Bock zum Gärtner machen" ein. Enterprise 2.o steht für Firmen, die sich mit Hilfe von web-2.o-artigen Anwendungen und Diensten quasi neu erfinden. Es geht dabei um Offenheit nach Innen und Aussen. Es geht um ... weiter

So hätten Vista-PCs aussehen sollen

von Joachim Kaufmann

Mit der Vorstellung von Windows Vista und der darin integrierten AERO-Oberfläche machte auch Microsoft deutlich, dass Design in der IT eine immer wichtigere Rolle spielt. Neben der Software sollte auch die Hardware aufpoliert werden. Da die Redmonder darauf keinen direkten Einfluss haben, sollten Design-Toolskits den OEMs etwas unter die Arme greifen. Genützt hat das bislang offenbar wenig, denn die meisten PCs sind so hässlich wie eh und je. Bestenfalls die Gehäusefarbe hat sich ... weiter

Gut bestücktes Smartphone: Toshiba Portege G900

von Andrew Lim

Auf der Abbildung sieht das Toshiba G900 schon ziemlich gewaltig aus. Nimmt man das Smartphone aus der Verpackung, liegt es wie ein hässlicher, großer Kieselstein in der Hand. Schönheit ist aber nicht alles. Das G900 entschädigt für seine ästhetischen Verfehlungen durch eine reichhaltige Ausstattung. weiter