Oliver Schonschek
Autor: Oliver Schonschek
Oliver Schonschek ist Freier Analyst und Fachautor für Informationssicherheit,
Oliver Schonschek Oliver Schonschek Oliver Schonschek Oliver Schonschek

Wo Cloud-Provider im Datenschutz helfen können

von Oliver Schonschek

Auch wenn das Anwenderunternehmen für den Schutz seiner Daten in einer Cloud verantwortlich ist und nicht der Provider: Viele Datenschutz-Tools der Cloud-Provider bieten ihre Unterstützung an. Wenn man ihre Grenzen kennt, macht es Sinn, sie im Datenschutzkonzept für die Cloud-Nutzung zu berücksichtigen. weiter

Wie der Einsatz von Künstlicher Intelligenz gelingt

von Oliver Schonschek

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie für die digitalen Märkte von morgen. Doch was leistet KI bereits heute? Welche KI-Dienste nutzen Unternehmen in Deutschland und was ist dabei zu beachten? Der eco-Kongress des Verbandes der Internetwirtschaft in Köln gab spannende Antworten. Es zeigte sich insbesondere: Der Datenschutz ist es nicht, der den Einsatz von KI bremst. weiter

Autonomous Response: Wie weit geht die automatische Cyber-Abwehr?

von Oliver Schonschek

Dank Machine Learning und Artificial Intelligence können Security-Lösungen automatisch Gegenmaßnahmen einleiten, wenn es zu einer Cyber-Attacke kommt. Doch welche Gegenmaßnahmen sind möglich und wie weit darf die Antwort auf eine Attacke gehen? weiter

WiFi4EU: Die WLAN-Sicherheit kommt später dran

von Oliver Schonschek

Die Kritik an dem EU-Projekt WiFi4EU ist hart. Von möglicher Überwachung und Sicherheitsmängeln ist die Rede. Wir haben die EU-Kommission, die Bundesregierung, IT-Verbände sowie IT-Sicherheits- und Datenschutzbehörden dazu befragt. weiter

ePrivacy-VO: Wie es um die E-Privacy-Verordnung steht

von Oliver Schonschek

Während die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) bereits seit Monaten angewendet werden muss, lässt die E-Privacy-Verordnung (ePVO) noch auf sich warten. Trotzdem bewirkt die geplante EU-Verordnung schon eine Menge. weiter

Wie es mit Datenübermittlungen in Drittstaaten weitergeht

von Oliver Schonschek

Eine Digitalisierung der Wirtschaft ohne Datenübermittlung ins Ausland ist nicht vorstellbar. Entsprechend bedeutsam ist die Schaffung und fortlaufende Klärung der rechtlichen Grundlagen. Privacy Shield und Standardvertragsklauseln sind dabei nur zwei Baustellen. weiter

Wie sieht der Datenschutz in Zukunft aus?

von Oliver Schonschek

Wenn es um die weitere Entwicklung im Datenschutz geht, denkt man zuerst an neue rechtliche Vorgaben wie DSGVO / GDPR. Doch man sollte auch an die Fortentwicklung bei der Datenschutz-Technologie denken, denn auch hier tut sich eine Menge. weiter

DSGVO: 11 Tipps für die optimale Umsetzung

von Oliver Schonschek

Ab 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) anzuwenden, ohne Wenn und Aber. Es bleiben nur noch wenige Monate, um die Lücken in der Umsetzung zu beseitigen. weiter

Artificial Intelligence (AI): Zwischen Datenrisiko und Datenschutz

von Oliver Schonschek

Datenpannen sollen mittels Künstlicher Intelligenz schneller und zuverlässiger entdeckt werden. Datenschützer warnen aber gleichzeitig vor den Datenrisiken von KI. Was muss geschehen, damit Artificial Intelligence (AI) Daten schützt und nicht gefährdet? weiter

Künstliche Intelligenz durchdringt bereits die IT

von Oliver Schonschek

Über den Einsatz von Artificial Intelligence (AI) wird zurzeit viel diskutiert. In vielen Lösungen ist AI und Machine Learning (ML) jedoch bereits Realität und nicht erst Zukunft. Wie vielfältig die Möglichkeiten für AI sind, zeigte auch der Dublin Tech Summit 2017. weiter

Big Data: Wie sicher sind Sicherheitsanalysen?

von Oliver Schonschek

Big Data Security Analytics hilft bei der Erkennung fortschrittlicher Attacken. Das gilt aber nur, wenn die Sicherheitsdaten selbst gut geschützt sind. Das ist nicht immer der Fall. weiter

E-Business mit WhatsApp & Co: Darauf kommt es an

von Oliver Schonschek

Messenger-Dienste wie WhatsApp werden zunehmend als Marketing- und Shopping-Kanal genutzt. So erfolgversprechend dies auch erscheint, zuerst muss der Datenschutz stimmen. weiter