Microsoft kündigt Windows 10 April 2018 Update für 30. April an [Update]

Windows 10 April-2018-Update erhält kurz vor dem Start noch eine kumulative Aktualisierung. Microsoft will das neue Betriebssystem als Download heute zur Verfügung stellen. Ab dem 8. Mai wird es dann über Windows-Update weltweit ausgeliefert.

Kurz vor der Bereitstellung des Downloads von Windows 10 April-Update-2018 Build 17134 hat Microsoft für die am Insider-Programm registrierten PCs ein kumulatives Update bereitgestellt. KB4135051 hebt die Buildnummer auf 17134.5. Weitere Details zu der Aktualisierung sind nicht bekannt. Nutzer, die ihren PC auf Windows 10 April-2018-Update aktualisieren, dürften kurz nach der Installation das 26 MByte große KB4135051 als Update automatisch erhalten.

Windows 10 April-2018-Update:: KB4135051 (Bild: ZDNet.de)

Meldung vom 27. April

Microsoft gibt die Verfügbarkeit von Windows 10 April 2018 Update bekannt. Das neue Betriebssystem, das vermutlich auf dem Build 17134 basiert, wird ab dem 30. April als Download zur Verfügung gestellt. Die weltweite Auslieferung über Windows-Update beginnt am 8. Mai, wobei nicht alle Windows-10-Rechner die Aktualisierung sofort an diesem Tag erhalten. Wie üblich findet sie etappenweise statt.

Anwender, die nicht bis kommenden Montag warten wollen, können mit einem Trick die neue Windows-10-Version sofort installieren. Wer mehrer Rechner upgraden möchte, fertigt am besten einen USB-Stick mit der neuen Windows-Version an.

Statt "Spring Creators Update" heißt Windows 10 1803 nun "April-Update" (Bild: ZDNet.de).Statt „Spring Creators Update“ heißt Windows 10 1803 nun „April 2018 Update“ (Bild: ZDNet.de).

Windows 10 April 2018 Update: Timeline / Zeitachse

Nach durchgeführtem Update öffnet sich nach der ersten Anmeldung Edge und begrüßt den Anwender mit „Willkommen beim April-Update“. Dort erfährt der Nutzer Details zu neuen Funktionen. Als eines der wichtigsten Features enthält die neue Windows-Version 1803 eine erweiterte Taskansicht. Mit Timeline respektive Zeitachse wird diese um die Ansicht der letzten Aktivitäten wie besuchte Websites, benutzte Apps und geöffnete Dokumente ergänzt. Diese Daten können über die Cloud synchronisiert werden, sodass Nutzer auf anderen Windows-10-Geräten begonnene Arbeiten fortzusetzen.

Windows 10 April 2018 Update: Focus Assist / Benachrichtigungsassistent

Mit Focus Assist beinhaltet Windows 10 April 2018 Update ein weiteres neues Feature. Die Funktion unterstützt beim produktiven und fokussierten Arbeiten, indem ablenkende Benachrichtigungen von E-Mails, Anrufen oder Social Media ausgeblendet werden. Ist die Konzentrationsphase beendet, erhalten Nutzer – sofern gewünscht – eine Zusammenfassung der unterdrückten Mitteilungen. Außerdem lässt sich Focus Assist an die jeweilige Arbeitssituation anpassen: Spezifische Kontakte können ausgewählt und deren Nachrichten sowie Anrufe trotz aktivierter Funktion durchgestellt werden. Auch lassen sich Tageszeiten voreinstellen, zu denen Focus Assist automatisch aktiv ist.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows 10? Machen Sie den Test in unserem Quiz auf silicon.de!

Whitepaper

Die Vorteile der Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort

Mac-Computer werden immer beliebter. IT-Abteilungen stehen vor der Aufgabe, diese Geräte zu verwalten und tun sich damit oft schwer. Welche Vorteile die Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort bietet, erklärt dieses Whitepaper.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft kündigt Windows 10 April 2018 Update für 30. April an [Update]

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. April 2018 um 19:58 von Nephilim

    Anscheinend sind eure Info’s nicht aktuell.
    Bekomme grad Version 1803 über Windows-Update nach einem Neustart für ein vorhergehendes komulatives Update (klicke aus Gewohnheit nach erfolgtem Update immer nochmal auf „Updates suchen“). Und nein ich bin nicht im Windows Insider Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *