ownCloud wächst deutlich

In Deutschland kann der Spezialist für Enterprise File-Sharing den Umsatz 2017 um 100 Prozent steigern. Vor allem interessieren sich immer mehr große Anwender aus der Technologie- und Finanzbranche für die quelloffene Lösung.

ownCloud legt kräftig zu. Die quelloffene Lösung kann immer mehr Unternehmensanwender überzeugen. Nun legt das Nürnberger Unternehmen die Zahlen für das Jahr 2017 vor. Der Umsatz wächst weltweit um 50 Prozent. Im deutschsprachigen Raum kann der Umsatz sogar um 100 Prozent wachsen. Vor allem die wachsende Nachfrage nach sicheren Private-Cloud-Lösungen und eine Professionalisierung der Lösung und der Services sollen für dieses Wachstum verantwortlich sein.

244 Unternehmen haben 2017 Subskriptionsverträge mit teilweise mehrjähriger Laufzeit abgeschlossen, teilt das Unternehmen mit. Die Zahl der ownCloud Kunden steigt damit auf knapp 500 weltweit. Daneben wächst auch die Installationsgröße. Das Unternehmen meldet mehr als 10 Neukunden mit Verträge mit über 100.000 Euro Subskriptionsvolumen. Damit nutzen mehr als 40 Unternehmen die Lösung mit mehr als 10.000 Nutzern. Diese Anwender sind vor allem in der Finanzbranche und im Bereich Technologie zu finden.

(Bild: ownCloud)

Im zurückliegenden Jahr hatte ownCloud auch das eigene Produkt weiter entwickelt und zahlreiche neue Features eingeführt. Ein wichtiger Meilenstein dabei war ownCloud X, das modular aufgebaut ist. Damit lassen sich Innovationen losgelöst vom technologischen Kern der Lösung schneller einführen. Auch eine neue Version des Marktplatzes sorgt für eine schnellere und flexiblere Entwicklung. Eine diese neuen Erweiterungen ist die LDAP User App über die sich Acitve Directory und andere LDAP-Verzeichnisdienste anbinden lassen. Damit ist jetzt statt vieler Anfragen pro User für einzelne Attribute jetzt nur noch eine einzige Anfrage für Updates notwendig.

Ebenfalls neu ist die Ransomware Protection App, die Anwender vor Angriffen über Erpressersoftware schützen soll. Full-Text-Search und die Abbildung von Sicherheits-Klassifizierungen sind im zurückliegendem Jahr ebenfalls hinzugekommen.

„Das vergangene Jahr war geprägt von sehr hohem Wachstumstempo und vielen prominenten neuen Kunden. Gleichzeitig konnten wir das Team im Jahresverlauf mit 17 Neueinstellungen weiter verstärken“, kommentiert Tobias Gerlinger, CEO von ownCloud. Gerlingeer meldet aber auch neue Nutzerzahlen der Community-Version. Inzwischen wurde die Lösung mehr als 200.000 Mal installiert und versorgt mehr als 20 Millionen Nutzer.

„Unser Fokus auf Benutzerfreundlichkeit und Datensicherheit hat ownCloud zum mit Abstand größten Open-Source-Anbieter von Filesharing-Lösungen weltweit gemacht. In 2017 hat es sich ausgezahlt, dass wir in den letzten eineinhalb Jahren mehrere Millionen Euro vor allem in die Softwarequalität und den Service investiert haben“, so Holger Dyroff, COO und verantwortlich für die Produktentwicklung bei ownCloud.

Mehr als 215 Kontributoren mit über 11.000 Commits haben 2017 an der Software mitgewirkt. Zudem wächst das Ökosystem rund um die Plattform für File-Synch und File-Sharing. So sind inzwischen mehr als 60 zusätzliche Applikationen im ownCloud Marketplace von Partnern und Entwicklern im Angebot. Darunter sind unter anderem Anwendungen, die das gemeinsame Bearbeiten von Office-Dokumenten ermöglichen sollen oder das Einsammeln von Daten aus IoT-Anwendungen unterstützen oder eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bereit stellen.

Whitepaper

Die Vorteile der Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort

Mac-Computer werden immer beliebter. IT-Abteilungen stehen vor der Aufgabe, diese Geräte zu verwalten und tun sich damit oft schwer. Welche Vorteile die Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort bietet, erklärt dieses Whitepaper.

Themenseiten: Collaboration, Open Source, Shared Storage, ownCloud, ownCloud

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ownCloud wächst deutlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *