Bericht: Tim Cook verhandelt mit chinesischen Behörden

von Florian Kalenda

Thema dürften die jüngsten Sperren von iBooks Store und iTunes Movies sein. Sorge wegen des Chinageschäfts hatte auch Aktionär Carl Icahn als Grund genannt, seinen vollständigen Apple-Aktienbesitz zu verkaufen. 2012 war Cook erstmals nach China gereist und hatte die Grundlagen für den Verkauf des iPhone dort gelegt. weiter

Apple Music führt Studententarif zum halben Preis ein

von Florian Kalenda

In Deutschland sinkt die Monatszahlung somit auf 4,99 Euro. Das reduzierte Angebot kann maximal vier Jahre in Anspruch genommen werden. Für die Registrierung bei Apples Dienstleister Unidays genügt eine E-Mail-Adresse der Hochschule. weiter

Angeblicher Bitcoin-Erfinder Craig Wright rudert zurück

von Florian Kalenda

Er hat nach eigenen Angaben nicht den "Mut", die angekündigten "außergewöhnlichen Beweise" zu veröffentlichen. Seine Verteidiger haben sich nicht in ihm getäuscht - aber "ich weiß jetzt, dass die Welt mir nie glauben wird." weiter

Ebay kauft schwedischen KI-Spezialisten Expertmaker

von Florian Kalenda

Es entwickelt mit Hilfe von Maschinellem Lernen Algorithmen zur Verarbeitung großer Datensätze. Ebay will dadurch seine rund 900 Millionen Listings besser sortieren. Es arbeitet seit 2010 mit den Schweden zusammen. weiter

Patentklage: Google einigt sich mit Honeywell

von Florian Kalenda

Der 1885 gegründete Hersteller hatte 2012 gegen das damals noch eigenständige Nest geklagt. Laut Mitteilung wurde ein "langfristiges gegenseitiges Patentabkommen" vereinbart. Es "berücksichtigt die relative Stärke der Patentsammlung beider Unternehmen." weiter

Office Online Server ab sofort verfügbar

von Bernd Kling

Mit Office Online Server (OOS) können Organisationen browserbasierte Versionen von Word, PowerPoint, Excel und OneNote vor Ort bereitstellen. Als Nachfolger von Office Web Apps Server 2013 bietet OOS im eigenen Rechenzentrum dieselbe Funktionalität, die Microsoft mit Office Online anbietet. weiter

Windows 10 ist auf 300 Millionen aktiven Geräten installiert

von Bernd Kling

Im Januar berichtete Microsoft noch von 200 Millionen Geräten, auf denen sein aktuelles Betriebssystem läuft. Laut NetApplications konnte Windows 10 seinen weltweiten Marktanteil inzwischen auf über 15 Prozent steigern. Mit weiterem Zuwachs ist zu rechnen, bevor am 29. Juli das Angebot für kostenlose Updates abläuft. weiter