Categories: Komponenten

USB-C-Netzteil Anker PowerPort III mini mit 30 Watt verfügbar

Seit heute ist bei Amazon das USB-C-Netzteil Anker PowerPort III mini mit PowerIQ 3.0 und einer Gesamtleistung von 30 Watt für knapp 30 Euro verfügbar. Im Lieferumfang ist allerdings kein Ladekabel enthalten. Bei Bedarf muss dieses also zusätzlich geordert werden. iPhone-Nutzer benötigen ein USB-C-auf-Lighning-Kabel.

Besonders für letztere ist das Netzteil interessant. Gegenüber dem standardmäßig mitgelieferten Apple-Netzteil verspricht Anker eine Beschleunigung der Ladezeit beim iPhone XS um den Faktor 2,5. Im Kurztest zeigt sich mit aktuellen Android-Smartphones wie Galaxy S10+, den Xiaomi-Modellen Mi 9, Mi MIX 3, Mi MIX 2S sowie dem Google Pixel 3 hingegen kein Vorteil gegenüber den bei diesen Geräten mitgelieferten Standard-Netzteilen.

Laut Anker ist das PowerPort III mini außerdem kompatibel zu einigen Notebooks mit USB-C-Ladeschnittstelle. Dazu zählen beispielsweise einige Modelle von Apple, Asus, Google, HP, Huawei, LG, Lenovo und Xiaomi. Das 2016 vorgestellte Xiaomi-Modell Mi Notebook Air 12.5 ließ sich mit dem Anker PowerPort III mini allerdings nicht aufladen. Das Aufladen eines MacBook 12″ war jedoch möglich.

Ansonsten ist das Netzteil jedoch problemlos im Betrieb. Nicht nur verschiedene Smartphones konnten damit schnell aufgeladen werden, auch war es unempfindlich gegenüber den verwendeten USB-C-Kabeln verschiedener Hersteller mit unterschiedlichen USB-Spezifikationen. Auch verschiedene Wireless-Ladestationen (Choetech, Pixel Stand, Xiaomi) funktionierte mit dem Anker PowerPort III mini problemlos. Aus Xiaomis neues 20-Watt-QI-Ladepad ließ sich die volle Leistung jedoch nicht herausholen. Hierfür muss man wohl einen Ladeadapter von Xiaomi verwenden.

Fazit: Anker PowerPort III mini mit PowerIQ 3.0

Dank Unterstützung von USB-PD und QuickCharge ist das Anker PowerPort III mini mit PowerIQ 3.0 ein vielseitiges Ladegerät, das mit einer Ausgangsleistung von 30 Watt sogar ein MacBook 12″ problemlos laden kann. Besonders für Apple-Anwender ist die Lösung interessant, da sie mit dem Anker-Netzteil deutlich schneller ihr iPhone oder iPad aufladen können als mit dem von Apple gelieferten Standard-Netzteil. Für 30 Euro zuzüglich Ladekabel kostet der Anker PowerPort III mini nur etwa die Hälfte eines ähnlich starken Apple-Netzteils. Wer noch ein leistungsstärkeres Netzteil benötigt, muss auf das bald verfügbare PowerPort+ Atom III warten.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Neue Datenanalyse-Software für die Thüringer Polizei

Ob schnelles Bild zur Lage, kollaborative Ermittlung oder strategische Analysen auf Basis von polizeilichen Vorgängen:…

14 Stunden ago

US-Bundesstaat Arizona verklagt Google wegen Täuschung von Verbrauchern

Es geht um die Sammlung von Standortdaten. Der Generalstaatsanwalt von Arizona unterstellt eine fehlende Zustimmung…

15 Stunden ago

Poco F2 Pro: Xiaomi erhöht heimlich Preis um 100 Euro

Statt 499 Euro verlangt Xiaomi für das Poco F2 Pro nun 599,90 Euro. Das Unternehmen…

16 Stunden ago

Handelsstreit mit USA: Auslieferung von Huawei-CFO rückt näher

Der Supreme Court lehnt eine Einstellung des Auslieferungsverfahrens ab. Es sieht genug Anhaltspunkte für eine…

16 Stunden ago

Bug-Bounty-Plattform HackerOne gibt 100 Millionen Dollar für Sicherheitslücken aus

Für die ersten 20 Millionen Dollar benötigt das Unternehmen noch fünf Jahre. Danach kommen in…

18 Stunden ago

Forscher finden 26 USB-Bugs in Linux, Windows, macOS und FreeBSD

Sie entwickeln ein spezielles Fuzzing-Tool für USB-Treiber. Es emuliert ein USB-Gerät und erzeugt ungültige und…

20 Stunden ago