Neue iPhones verkaufen sich am Start-Wochenende über 9 Millionen Mal

Apple hat am ersten Wochenende nach Verkaufsstart insgesamt über neun Millionen Einheiten seiner neuen iPhone-Modelle 5S und 5C abgesetzt. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. In einer Mitteilung spricht CEO Tim Cook vom „bisher besten iPhone-Launch“ mit einem neuen Rekord am ersten Verkaufswochenende.

Allerdings schlüsselt Apple die Zahlen nicht nach Modellen auf. So ist unklar, wie viele iPhone 5S oder iPhone 5C es tatsächlich abgesetzt hat. Es teilte jedoch mit, dass die erste Charge des iPhone 5S bereits ausverkauft sei.

„Die Nachfrage nach den neuen iPhones war unglaublich, und auch wenn unsere ersten Lagerbestände des iPhone 5S ausverkauft sind, erhalten die Stores weiterhin regelmäßig neue Lieferungen“, stellte Cook klar. „Wir wissen jedermanns Geduld zu schätzen und arbeiten hart daran, genug neue iPhones für alle zu produzieren.“

Gleichzeitig mit den Verkaufszahlen gab Apple bekannt, dass mehr als 200 Millionen Geräte inzwischen unter iOS 7 laufen. Die jüngste Version seines Mobilbetriebssystems hatte es am Mittwoch zum Download freigegeben. Es handle sich um das am schnellsten verbreitete Software-Update seiner Firmengeschichte, so Apple.

Analysten von Localytics gehen aufgrund einer Datenanalyse davon aus, dass in den vergangenen drei Tagen dreimal mehr iPhone 5S als iPhone 5C aktiviert wurden. Beliebtester Provider ist demnach unter US-Kunden AT&T.

Im letzten Jahr konnte Apple zur Einführung des iPhone 5 am ersten Wochenende lediglich 5 Millionen Geräte absetzen. Anders als dieses Jahr startete der Verkauf in China allerdings erst im Dezember. Dort konnte Apple 2 Millionen iPhones am ersten Wochenende verkaufen. Somit ergibt sich insgesamt eine Verkaufsmenge – sofern man den Absatzmarkt vergleicht – von 7 Millionen Stück. Seinerzeit reagierte die Börse mit Kursabschlägen. Jetzt ist sie euphorisch: Der Apple-Kurs steigt um 4 Prozent.

Die iPhone-Starts im Vergleich (Grafik: Statista)


Lesetipps zu iOS 7

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Björn Greif

Björn kam nach seinem Magisterstudium und Ausflügen in den Sportjournalismus 2006 als Volontär zu ZDNet. Im Anschluss wurde er Redakteur und hat mehr als 12.600 Nachrichten zu tagesaktuellen Themen verfasst, mit Schwerpunkt auf Business, Hardware und Mobile.

Recent Posts

gamescom – Zentralevent für die Unterhaltungsindustrie

Die Spielemesse gamescom ist das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele und Europas größte…

29 Minuten ago

Google will Linux-Kernel besser schützen

Google erhöht die Prämien für Bug-Hunter in seinem Programm kCTF, das sich auf Zero-Day-Schwachstellen im…

4 Stunden ago

Rechenzentren schwitzen

Steigende Temperaturen und hohe Stromrechnungen bringen Rechenzentren an ihre Grenzen, erklärt Markus Grau, Principal Technology…

4 Stunden ago

FBI warnt vor Zeppelin Ransomware-Bande

Zeppelin ist ein gut organisierter Ransomware-Akteur, der zwei Wochen damit verbringt, ein Netzwerk zu kartieren,…

5 Stunden ago

Risiken durch Partner und Lieferanten

Kein Unternehmen steht allein, sondern operiert in einem Ökosystem mit Kunden, Partnern und Lieferanten. Deswegen…

5 Stunden ago

CyberGhost VPN 2022: Deutschlands fairster VPN-Anbieter? (+Exklusivdeal)

Einer der ältesten und erfahrensten VPN-Anbieter ist seit über 15 Jahren CyberGhost VPN. Wieso jener…

3 Tagen ago