Visual Studio 2013 nähert sich Fertigstellung

Visual Studio 2013 kursiert Quellen von ZDNet.com zufolge bereits intern bei Microsoft als Release Candidate. Auch einige ausgewählte Entwickler sollen darauf Zugriff haben. Gestern meldete außerdem WinBeta.org, die RC-Version kursiere in Tauschbörsen.

Entwickler bekommen mit Version 2013 der Entwicklungsumgebung eine Möglichkeit, ihre Windows-Anwendungen für das anstehende Update auf Windows 8.1 vorzubereiten. Microsoft hat sich nämlich erstmals entschieden, Windows 8.1 RTM tatsächlich nur an Gerätehersteller und nicht vorab an Entwickler mit MSDN- oder TechNet-Abo auszuliefern. Daraufhin äußerten etliche Windows-Programmierer, sie benötigten Visual Studio 2013 und das Software Development Kit dringender vorab als das eigentliche Windows 8.1 RTM, das ab 18. Oktober für die Allgemeinheit verfügbar ist.

Eine Preview von Visual Studio 2013 hatte Microsoft Ende Juni veröffentlicht. Es empfiehlt Entwicklern offiziell, diese Preview zusammen mit der Consumer Preview von Windows 8.1 zu nutzen, um Anwendungen an das „Blue“-Update anzupassen. Von der RTM-Version war bisher nur bekannt, dass sie vor Ende des Kalenderjahrs 2013 kommen werde. Der Windows Store wird Apps für Windows 8.1 auch erst ab 18. Oktober annehmen.

Auf Nachfrage, ob eine allgemeine Verfügbarkeit von Visual Studio 2013 vor dem 18. Oktober geplant sei, quasi als Zugeständnis an die Entwickler, kommentierte ein Sprecher: „Visual Studio 2013 wird später in diesem Jahr verfügbar werden. Wir werden dazu in den nächsten Wochen weitere Ankündigungen machen können.“ Für Windows-8.1-Entwickler gebe es schon heute die Preview.

Visual Studio 2013 – und .NET 4.5.1 – führen unter anderem Unterstützung für asynchrones Debugging für die Sprachen C#, VB, JavaScript und C++ ein. Verbesserungen gibt es auch, wenn XAML, HTML und JavaScript genutzt werden, um Windows-Store-Apps (früher Metro genannt) zu erstellen. Details dürfte Microsoft nach und nach ab dem RTM liefern, wie das bei früheren Versionen der Entwicklungsumgebung der Fall war.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Exploit für frisch gepatchte RDP-Lücke in Windows Server veröffentlicht

Der Proof-of-Concept ermöglicht das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Bisher lag nur Beispielcode für Denial-of-Service-Angriffe vor. Microsoft bietet seit rund…

1 Stunde ago

Bericht: EU stimmt Beteiligung von Huawei am 5G-Netzausbau zu

Das geht angeblich aus einem noch unter Verschluss gehaltenen Bericht der EU-Kommission hervor. Darin ist von einem Ausschluss bestimmter Hersteller…

4 Stunden ago

Patentstreit: Apple zu 85 Millionen Dollar Schadenersatz verurteilt

Ein Gericht reduziert den Betrag von 145 auf 85 Millionen Dollar. Zwischenzeitlich sprach eine Richterin WiLan sogar lediglich 10 Millionen…

5 Stunden ago

Bericht: Avast verkauft Daten seiner Nutzer an Google, Microsoft und Pepsi

Die Daten gibt Avast an die Tochter Jumpshot weiter. Das Unternehmen wiederum bietet Analytics-Dienste für Dritte an. Inzwischen holt Avast…

6 Stunden ago

Mozilla verbannt in zwei Wochen mehr als 200 schädliche Firefox-Add-ons

Sie schleusen Schadcode ein oder stehlen vertrauliche Daten. Auch Codeverschleierung stuft Mozilla als Risiko und damit als unerwünscht ein. Mozilla…

22 Stunden ago

Hacker verteilen Ransomware über Sicherheitslücke in Citrix-Servern

Mindestens zwei Ransomware-Kampagnen richten sich inzwischen gegen ungepatchte Citrix-Produkte. Andere Hacker kapern Citrix-Geräte und bieten die Zugänge in Foren an.…

23 Stunden ago