Categories: MobileMobile Apps

Googles Android-Dateimanager erhält PIN-geschützten Ordner

Google hat seinen Android-Dateimanager Files aktualisiert. Das Update bringt eine neue Sicherheitsfunktion. Nutzer sind nun in der Lage, besonders vertrauliche Inhalte in einem verschlüsselten Ordner abzulegen.

Der sichere Ordner soll Nutzer ansprechen, die ihr Smartphone regelmäßig mit anderen Personen teilen. So können beispielsweise für Kinder ungeeignete Dateien oder auch einfach nur Inhalte, die versehentlich gelöscht werden sollten, in dem sicheren Ordner versteckt werden.

Aufgerufen wird der sichere Ordner über den Tab „Suchen“ in der Files App. Bei der ersten Verwendung mit ein Zahlencode zum Schutz des Ordners festgelegt werden. Danach lassen sich Datei beispielsweise per Tippen und Halten auswählen und dann über das Menü oder den nach unten gerichteten Pfeil in den sicheren Ordner verschieben. Es können auch mehrere Dateien gleichzeitig geschützt werden.

Apps lassen sich laut Google jedoch nicht in den sicheren Ordner verschieben. Außerdem ist die Funktion auf Geräte mit Android 8.0 oder neuer beschränkt. Auch tauchen die Inhalte des sicheren Ordners nicht mehr in den Suchergebnissen auf. Anwendungen von Drittanbietern haben darüber hinaus keinen Zugriff auf dort abgelegte Dateien.

Ist die Files-App nicht mehr im Vordergrund, wird der sichere Ordner laut Google automatisch gesperrt. Wird die App dann wieder in den Vordergrund geholt, muss erneut die PIN eingegeben werden.

Eine ähnliche Funktion bot Samsung bereits zu Zeiten des Galaxy S7 in seinem eigenen Dateimanager an. Sie wich später dem ebenfalls als sicheren Ordner bezeichneten abgetrennten und per Samsung Knox geschützten Bereich, in dem sich auch Apps installieren lassen.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

USA verbieten WeChat und TikTok

Das US-Handelsministerium kündigte am Freitag, 18. September an, dass es ab Sonntag, 20. September das…

21 Stunden ago

Mozilla schaltet Firefox Send und Firefox Notes ab

Wegen Sicherheitsmängeln und Mitarbeiterabbau verschlankt Mozilla sein Portfolio. Firefox Send und Firefox Notes fallen dem…

1 Tag ago

BSI warnt vor Citrix VPN-Schwachstelle

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationssicherheit (BSI) weist darauf hin, dass es wahrscheinlich eine…

1 Tag ago

Web-Sites langfristig bewahren

Cloudflare und Internet Archive haben sich zusammengeschlossen, um mehr vom öffentlichen Web zu archivieren und…

1 Tag ago

Patientin stirbt nach Ransomware-Angriff

Cyberkriminelle greifen zunehmend Universitäten und Krankenhäuser mit Lösegeldangriffen an. In Deutschland gab es deswegen heute…

2 Tagen ago

Wie Prozessautomatisierung bevorstehende Budgetkürzungen auffangen kann

Die letzten Wochen haben es gezeigt: Noch nie war der Zusammenhang zwischen dem Digitalisierungsgrad eines…

2 Tagen ago