Categories: MobileTablet

Bericht: Apple stattet iPads ab 2018 mit Gesichtserkennung aus

Apple soll für das kommende Jahr ein neues High-End-iPad entwickeln, das Funktionen des iPhone X integriert. Dazu gehören laut Quellen von Bloomberg die Gesichtserkennung und auch der deutlich schmalere Displayrahmen.

Ein Schlüsselmerkmal soll jedoch weiterhin dem iPhone X vorbehalten sein: Nutzer, die für das kommende Jahr die Anschaffung eines neuen Apple-Tablets planen, sollten sich demnach keine Hoffnung auf ein iPad mit OLED-Bildschirm machen.

Dem Bericht zufolge soll die Gesichtserkennung beim Nachfolger des iPad Pro mit 10,5-Zoll-Bildschirm den Home-Button ersetzen. Außerdem soll die biometrische Authentifizierung wie beim iPhone X nicht nur das Gerät entsperren, sondern auch zur Bestätigung von Zahlungen und für das Senden animierter Emojis benutzt werden. Mit einer Vorstellung des neuen Geräts sei jedoch nicht im Juni, sondern erst in der zweiten Hälfte 2018 zu rechnen.

Der Wegfall des Home-Buttons soll zudem den Weg für ein neues iPad-Design ebnen. Es wäre das erste Umgestaltung seit der Einführung des iPad Pro im Jahr 2015. Vor allem am oberen und unteren Displayrand soll der Rahmen deutlich gegenüber den aktuellen iPads schrumpfen.

Darüber hinaus gehen die Bloomberg-Quellen davon aus, dass das künftige iPad Pro auch einen schnelleren Prozessor und eine leistungsfähigere Grafik erhält. Zudem soll Apple an einer neuen Version des Apple Stylus arbeiten und auch neue Software-Tools für den Stylus entwickeln.

Tablets sind schon seit mehreren Quartalen kein Wachstumsmarkt mehr. Laut IDC wurden im dritten Quartal 5,4 Prozent weniger Geräte verkauft als im Vorjahr. Die wenigen großen Anbieter profitierten zuletzt jedoch von einer zunehmenden Konsolidierung des Markts. Während Apple, Amazon, Huawei und Lenovo Zuwächse erzielte, schrumpften die Absatzzahlen der Kategorie „Andere“ um 26,3 Prozent.

Apple selbst meldete im abgelaufenen vierten Fiskalquartal (bis Ende September) die Kehrtwende. Erstmals seit mehreren Quartalen steigerte der iPhone-Hersteller seinen Tablet-Absatz. Da der Umsatz schneller wuchs als die Verkäufe, ist es Apple in seinem vierten Geschäftsquartal also auch gelungen, den iPad-Durchschnittspreis zu erhöhen – wahrscheinlich aufgrund einer hohen Nachfrage nach den teureren iPad Pro.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

36 Minuten ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

1 Stunde ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

2 Stunden ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

2 Stunden ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

6 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

7 Stunden ago