Eine Firewall ist eine wichtige Komponente bei der Gefahrenabwehr für den eigenen Rechner. Um sie richtig einzusetzen, ist jedoch einiges an Wissen erforderlich. Normalerweise sind Firewalls so konfiguriert, dass sie keine eingehenden Verbindungen aus dem Internet zulassen.

Das gibt zwar mehr Sicherheit, aber verhindert oder verlangsamt jedoch eine ganze Reihe legitimer Kommunikation. Dazu gehören P2P-Filesharing, LAN-Spiele und Dienste, die man für andere Rechner im Intranet oder Internet anbieten möchte, etwa den Zugriff von unterwegs auf den Desktop via Terminal Services oder VNC.

Während es für bestimmte Dienste recht trivial ist, die nötigen Ports zu öffnen, gibt es einige, etwa FTP, für die komplexes Detailwissen erforderlich ist. Wenn die Kommunikation mit einem anderen Rechner nicht wie gewünscht funktioniert, ist es immer eine gute Idee, auf beiden Rechnern die Firewall kurzfristig zu deaktivieren und es noch einmal zu probieren.

Stellt man auf diese Weise fest, dass es sich um ein Firewall-Problem handelt, kommt man nicht umhin, sich mit den Besonderheiten des verwendeten Protokolls zu beschäftigen.

Bei ausgehenden Verbindungen zeigen Firewalls in der Regel Pop-ups. Der Dialog lässt jedoch kaum Rückschlüsse zu, ob das Programm nur ein Update sucht oder eine Malware herunterlädt. Um das zu entscheiden, muss weitere Monitoring-Software hinzugezogen werden.

Diese Funktion ist vergleichbar mit der Benutzerkontensteuerung von Windows. Der Anwender kann meist nicht entscheiden, ob die Anforderung einer privilegierten Funktion (Benutzerkontensteuerung) oder eines Verbindungsaufbaus (Firewall) legitime Gründe hat oder nicht. Fehleinschätzungen sind vorprogrammiert.

Auf eine Firewall zu verzichten, wäre trotzdem falsch. Wichtig ist allerdings, sich mit ihrer Funktionsweise vertraut zu machen und die Eigenheiten der Protokolle zu kennen, die man für bestimmte Nutzer durchlassen möchte.

Page: 1 2 3 4 5 6

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Linux 5.11 ist da

Linus Torvalds hat die Linux-Kernel-Version 5.11 offiziell freigegeben. Sie bringt einer Fülle von Support-Updates für…

2 Wochen ago

Office-Collaboration in der Cloud: Diese Vorteile bietet Open Source Software

Die Corona-Krise und der damit einhergehende massenhafte Wechsel ins Home-Office unterstreichen die Notwendigkeit von effizienter…

2 Wochen ago

Microsoft: SolarWinds-Angriff mit mehr als 1.000 Hackern

Microsoft schätzt, dass der riesige Solarwinds-Angriff auf Sicherheitsanbieter und andere Organisationen die geballte Kraft von…

2 Wochen ago

Windows 10: Neue Version im Dev Channel

Microsoft hat Windows 10 Insider Preview Build 21313 für Entwickler im Dev Channel freigegeben, mit…

3 Wochen ago

Android 12: Erste Einblicke

Google hat sein nächstes mobiles Betriebssystem noch nicht angekündigt, aber es rückt näher. Erste Screenshots…

3 Wochen ago

HPE und NASA bringen Edge Computing zur ISS

Hewlett Packard Enterprise arbeitet mit der NASA zusammen, um seinen Spaceborne Computer-2 am 20. Februar…

3 Wochen ago