Categories: Unternehmen

Apples Head of Global Security wegen Bestechung angeklagt

Eine Grand Jury im US-Bundesstaat Kalifornien hat eine Anklage gegen Thomas Moyer, Head of Global Security bei Apple, zugelassen. Er soll zwei Polizeibeamte im Bezirk Santa Clara County bestochen haben, um vier Lizenzen zum verdeckten Tragen von Schusswaffen zu erhalten.

Zuvor hatte das Büro des Bezirksstaatsanwalts zwei Jahre lang gegen zwei Polizeibeamte ermittelt. Sie sollen für die Ausstellung der Lizenzen von Moyer „etwas von Wert“ gefordert haben. „Undersheriff Rick Sung und Captain James Jensen behandelten Waffenlizenzen wie Waren und fanden willige Käufer. Bestechungssuchende sollten der Bezirksstaatsanwaltschaft gemeldet und nicht mit der Ausstellung von Lizenzen belohnt werden“, sagte Bezirksstaatsanwalt Jeff Rosen.

Konkret wirft der Staatsanwalt dem Apple-Manager vor, den Polizisten angeboten zu haben, 200 iPads an das Büro des Sheriffs von Santa Clara County zu spenden, um die Lizenzen zu erhalten. Die iPads hatten einen Wert von rund 70.000 Dollar.

Nach kalifornischem Gesetz muss ein Antragsteller „gute Gründe“ nachweisen, wieso er eine Waffe verdeckt tragen will, um eine Lizenz zu erhalten. Darüber hinaus muss ein Waffenkurs belegt und ein „guter Charakter“ nachgewiesen werden. Letztlich habe der Sheriff jedoch einen großen Ermessensspielraum bei der Vergabe der Lizenzen, erläuterte der Staatsanwalt.

Der Anklage zufolge sollen sich Moyer und die beiden Polizisten auf eine Transaktion geeinigt haben. Zur eigentlichen Bestechung sei es jedoch nicht mehr gekommen, da die Beteiligten von einer anstehenden Durchsuchung der Polizeireviers durch die Staatsanwaltschaft erfahren hätten.

Moyers Anwalt bezeichnete seinen Mandaten als unschuldig. Er sei lediglich ein „Kollateralschaden“ in einer Auseinandersetzung zwischen dem Büro des Sheriffs und der Bezirksstaatsanwaltschaft. „Er hat nichts falsch gemacht und hat während seiner gesamten Karriere mit höchster Integrität gehandelt“, sagte Moyers Anwalt Ed Swanson. „Wir haben keinen Zweifel, dass er im Prozess freigesprochen werden wird.“

Moyer arbeitet seit 15 Jahren bei Apple. Den Posten des Head of Global Security übernahm er laut seinem LinkedIn-Profil im November 2018.

WEBINAR

Beim Endpunkt-Schutz zählt jede Sekunde: Warum die Entschärfung in Echtzeit entscheidend ist

Carsten Maceus, Systems Engineer bei Fortinet, erläutert in diesem Webinar, wie eine moderne IT-Sicherheitsarchitektur in Unternehmen aussehen sollte. Er illustriert dies am Beispiel eines Fußballstadions wo Bengalos, Flitzer, Ordner und Zuschauer agieren. Spannend.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Botnet greift Linux-Server an

Linux ist keine Insel der Seligen. Linux-Server werden von Hackern angegriffen, die diese in ihr…

2 Stunden ago

Gartner erwartet Wachstum der IT-Ausgaben um 6,2 Prozent

Gartner erwartet, dass die weltweiten IT-Ausgaben in diesem Jahr 3,9 Billionen Dollar erreichen werden, da…

9 Stunden ago

Attacke auf SonicWall

Der Netzwerkgerätehersteller SonicWall untersucht einen Sicherheitsverstoß in seinem internen Netzwerk, nachdem ein koordinierter Angriff festgestellt…

13 Stunden ago

SAP und Microsoft bauen Kooperation aus

SAP und Microsoft erweitern ihre langjährige Partnerschaft: Im Fokus stehen dabei aktuell Microsoft Teams sowie…

13 Stunden ago

Cisco warnt vor SD-WAN-Schwachstellen

Cisco warnt seine Kunden, ihre Netzwerksoftware sofort zu aktualisieren und weist auf vier kritische Sicherheitsschwachstellen…

3 Tagen ago

Lernsoftware BRAINIX erhöht Aufmerksamkeit

Schultests an drei bayerischen Gymnasien haben ergeben, dass die Lernsoftware BRAINIX die Aufmerksamkeit der Schülerinnen…

3 Tagen ago