Categories: NetzwerkeVoIP

Microsoft integriert OneDrive in Skype

Microsoft hat eine neue Funktion für seine Messaging-Anwendung Skype angekündigt. Künftig sollen Nutzer direkt aus Skype heraus Dateien weiterleiten können, die auf dem Cloudspeicher OneDrive abgelegt wurden. Ab sofort können Teilnehmer des Skype-Insider-Programms das Feature testen.

Es steht unter Windows 10 und Android sowie auf iPhones und iPads zur Verfügung. Microsoft integriert OneDrive aber auch in die klassischen Desktop-Anwendungen für Windows, macOS und Linux

Die Integration erlaubt es, von Skype aus auf ein OneDrive-Konto zuzugreifen und beliebige Dateien in eine Konversation einzufügen. Wie Thurrott.com berichtet, wird allerdings nur ein Link zu der Datei an eine Nachricht angehängt und nicht die Datei selbst. Der Empfänger muss auf den Link klicken, um die Datei auf sein Gerät herunterzuladen.

Zugriff auf OneDrive erhalten Nutzer über die Funktion zum Hinzufügen von Dateien, Medien und Standortdaten. In der Liste „Inhalte und Tools“ muss dann nur noch auf OneDrive geklickt werden, um zum Cloudspeicher zu gelangen und eine Datei auszuwählen. Der Vorgang wird mit einem Klick auf die Schaltfläche „Senden“ abgeschlossen.

Eine weitere Integration, die für Skype zur Verfügung steht, betrifft Amazons digitalen Assistenten Alexa. Der von Amazon im September angekündigte Skype-Skill für Alexa wird derzeit in den USA ausgerollt. Er erlaubt es, mithilfe von Amazons intelligenten Echo-Lautsprechern auch Skype-Gespräche zu führen. Weitere Details zur Einrichtung und Nutzung des Skype-Skills hält Microsoft auf seiner Website bereit.

HIGHLIGHT

Report: State of Digital Transformation EMEA 2019

Zu den größten Hürden der digitalen Transformation zählen der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen, die Nutzung unsicherer Netzwerke und nicht verwalteter Geräte. Das geht aus dem Report „State of Digital Transformation EMEA 2019“ von Zscaler hervor. Jetzt den vollständigen Report herunterladen!

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Alternative zu Maps: Huawei will TomTom nutzen

Wegen der US-Sanktionen darf Huawei keine Google-Dienste wie Maps nutzen. Als Alternative ist nun Kartenmaterial von TomTom im Gespräch.

5 Stunden ago

macOS: aptX für besseren Klang aktivieren

Standardmäßig ist der Bluetooth-Audio-Codec aptX in macOS nicht aktiv. Allerdings lässt er sich einschalten, sodass Anwender mit einem aptX-kompatiblen Gerät…

5 Stunden ago

WeLeakInfo: FBI beschlagnahmt Website für Verkauf gestohlener Daten

An den Ermittlungen sind auch Behörden aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien beteiligt. WeLeakInfo ist eine kostenpflichtige Suchmaschine für Anmeldedaten.…

8 Stunden ago

EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung an öffentlichen Plätzen

Es soll über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren gelten. Bis dahin will die EU Richtlinien für den Gebrauch…

10 Stunden ago

Samsung ernennt neuen Chef der Mobilsparte

Roh Tae-Moon löst DJ Koh ab. Koh bleibt jedoch CEO des Geschäftsbereichs IT & Mobile Communication. Roh war zuletzt für…

12 Stunden ago

FireEye: Hacker sichert sich exklusiven Zugang zu anfälligen Citrix-Produkten

Seine Malware löscht jegliche andere Schadsoftware auf Citrix-Geräten. Sie verhindert auch weitere Angriffe von Dritten. Die Motive des Hackers sind…

14 Stunden ago