Categories: MobileSmartphone

Samsung-Website enthüllt versehentlich Galaxy Note 9

Samsung hat auf seiner Website versehentlich sein kommendes Flaggschiff-Smartphone Galaxy Note 9 gezeigt. Offiziell soll das Gerät eigentlich erst in der kommenden Woche vorgestellt werden. Auf dem jetzt durchgesickerten Fotos ist jedoch bereits die Rückseite des Geräts zu sehen sowie die neue Version des Eingabestifts S-Pen. Zudem enthüllt das Bild einen neuen Werbeslogan: „Say Hello to Super Power“.

Das Foto gibt allerdings nur wenige technische Details klar. Bestätigt ist nun, dass das Galaxy Note 9 eine Dual-Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite hat. Auch der übliche Pulssensor ist auszumachen. Unterhalb der Kamera ist zudem wie zu erwarten war der Fingerabdruckscanner zu erkennen.

Da auch die Unterseite des Smartphones zu sehen ist, ist nun klar, dass Samsung nicht auf einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer verzichtet. Darüber hinaus sind in die Unterseite ein USB-Typ-C-Anschluss, Öffnungen für Lautsprecher und Mikrofon und der Einschub für den S-Pen integriert.

Was sich hinter dem Slogan „Sag Hallo zu Superkräften“ verbirgt, lässt sich nur spekulieren. Gerüchten zufolge soll im Galaxy Note 9 Qualcomms Snapdragon 845 stecken, der in einigen Regionen wie den USA bereits das Galaxy S9 antreibt. Damit wäre die Rechenleistung des Note 9 zumindest kein Grund von „Superkräften“ zu sprechen. Von daher könnte sich der Slogan auf den Eingabestift S-Pen beziehen, der nun mit Bluetooth ausgestattet sein soll und so zusätzliche Funktionen übernehmen könnte – zum Beispiel als Fernauslöser für die Kamera des Note 9.

Samsung-Kenner gehen außerdem davon aus, dass das Note 9 ein Infinity-Display wie das Galaxy S9 haben wird, und zwar ohne Displayaussparung. Das Design soll sich zudem am Gehäuse des Note 8 orientieren, was das jetzt durchgesickerte Foto zu bestätigen scheint. Es ist aber auch mit einer Weiterentwicklung des Sprachassistenten Bixby zu rechnen. Hinweise gibt es wohl auch auf eine neue drahtlose Ladestation, die mehr als ein Gerät gleichzeitig mit Strom versorgen kann.

Die Präsentation des Note 9 erfolgt am 9. August bei einem Unpacked-Event, den Samsung kürzlich ankündigte. Als mögliches Datum für den Verkaufsstart wird der 24. August angenommen. Samsung hat die Markteinführung nach eigenen Angaben vorgezogen, um seinen Smartphone-Absatz anzukurbeln. Bei der Präsentation der Bilanz für das zweite Quartal räumte das koreanische Unternehmen ein, dass sich das Galaxy S9 nicht so gut verkauft wie erwartet.

HIGHLIGHT

Report: State of Digital Transformation EMEA 2019

Zu den größten Hürden der digitalen Transformation zählen der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen, die Nutzung unsicherer Netzwerke und nicht verwalteter Geräte. Das geht aus dem Report „State of Digital Transformation EMEA 2019“ von Zscaler hervor. Jetzt den vollständigen Report herunterladen!

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Corona befördert das Wachstum von Cloud-Services

Corona hat sowohl die Bedeutung der IT als auch von Public Cloud Services gesteigert. Die…

2 Tagen ago

ZTNA versus Remote Access VPN – 6 Vorteile

Remote Access Virtual Private Networks (VPN) haben lange gute Dienste geleistet, aber der Trend zum…

2 Tagen ago

AWS nutzt Fedora Linux für sein cloudbasiertes Amazon Linux

Ziel ist die Integration von Red Hat Enterprise Linux. Das Betriebssystem ist für Amazon EC2…

2 Tagen ago

So setzen Ransomware-Verbrecher ihre Opfer unter Druck

Ransomware-Angreifer setzen eine breite Palette von rücksichtslosen Druckmitteln ein, um die Opfer zur Zahlung des…

2 Tagen ago

Kubernetes gegen Ransomware

Container sind mittlerweile nicht mehr vor Attacken gefeit. Veritas verrät sechs Tipps, um Kubernetes-Daten vor…

2 Tagen ago

Storage-Tiering – ein obsoletes Paradigma

Das traditionelle Tiering von Speicherinfrastruktur in verschiedene Klassen je nach Alter der Daten und Zugriffswahrscheinlichkeit…

2 Tagen ago