Categories: MobileSmartphone

Apple-Lieferant: iPhone 8 unterstützt drahtloses Aufladen

Apple-Lieferant Wistron hat Details zur kommenden iPhone-Generation verraten. Am Rande eines Treffens mit Investoren sagte Wistron-CEO Robert Hwang, sein Unternehmen müsse den Fertigungsprozess des neuen iPhone an eine drahtlose Ladefunktion anpassen. Wistron fertigt iPhones für den indischen Markt.

„Der Zusammenbau der vorherigen iPhone-Generationen hat sich nicht sehr verändert, obwohl neue Funktionen wie Wasserdichtigkeit und drahtloses Laden jetzt einige neue Tests erforderlich machen, und die Wasserdichtigkeit den Montagevorgang ein wenig verändert“, zitiert Nikkei den Manager.

Apple verpflichtet seine Lieferanten stets zu absoluter Verschwiegenheit. Sie dürfen sich weder zu Produktionszahlen noch zu irgendwelchen technischen Details äußern – vor allem aber nicht zu bisher unveröffentlichten Produkten. Von daher ist es umso bemerkenswerter, dass der Wistron-Chef direkt zwei neue Eigenschaften der kommenden iPhone-Generation ausplauderte. Unklar ist jedoch, auf welches Modell er sich bezog. Gerüchten zufolge soll Apple neben einer iPhone 7S genannten Generation auch ein Premiummodell namens iPhone 8 planen.

In Indien fertigt Wistron für Apple nach Angaben des Unternehmens aus Cupertino „eine kleine Zahl von iPhone-SE-Geräten“. Von dieser Formulierung wich Hwang auf der Investorenkonferenz seines Unternehmens auch nicht ab. Er fügte lediglich hinzu, dass künftige Aufträge von kommenden Gesprächen zwischen Apple und der indischen Regierung abhängig seien.

Hwang stützt mit seiner Aussage in dieser Woche durchgesickerte Fotos, die die Gehäuserückseite des iPhone 8, des iPhone 7S und des iPhone 7S Plus zeigen sollen. Sie sind so gestaltet, dass sie das drahtlose Laden unterstützen – eine Funktion, die andere Premium-Smartphones wie beispielsweise Samsungs Galaxy-S-Produktreihe schon länger bieten.

Darüber hinaus ist Apple seit Februar Mitglied des Vorstands des Wireless Power Consortium. Es ist für die Entwicklung des drahtlosen Ladestandards Qi verantwortlich. Eine davon abgewandelte Variante nutzt das Unternehmen bereits für die Apple Watch und die zugehörige Ladestation.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

[mit Material von Liam Tung, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Volles Risiko: Wertschöpfung im digitalen Zeitalter sichern

Experten von Deloitte, HORNBACH, dem LKA und Link11 haben sich mit den Bedrohungen digitaler Unternehmenswerte…

16 Stunden ago

Versicherungen: Online-Kunden verzichten auf persönliche Beratung

Weil Kunden beim Erwerb von Online-Versicherungen fast immer persönliche Beratung dankend ablehnen, müssen die Anbieter…

21 Stunden ago

Cybersicherheit leidet unter Geldmangel

Laut einer Kaspersky-Studie hat mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland Schwierigkeiten, Cybersicherheitsverbesserungen zu…

22 Stunden ago

Europäische Unternehmen verklagen Microsoft

Eine Koalition europäischer Unternehmen unter der Federführung von Nextcloud hat Kartellklagen gegen Microsoft bei der…

22 Stunden ago

Corona befördert das Wachstum von Cloud-Services

Corona hat sowohl die Bedeutung der IT als auch von Public Cloud Services gesteigert. Die…

5 Tagen ago

ZTNA versus Remote Access VPN – 6 Vorteile

Remote Access Virtual Private Networks (VPN) haben lange gute Dienste geleistet, aber der Trend zum…

5 Tagen ago