Matt gegen spiegelend: Macbook Pro von Apple im Praxiseinsatz

Zusätzliche Eindrücke über die Darstellungsqualität von mattem und spiegelnden Display zeigen die Bilder von unterschiedlichen Standorten. Da Apple für das Macbook pro mit matter Displayoberfläche das gleiche TN-Panel wie im Glossy-Modell – aber dafür mit zusätzlicher Beschichtung – verwendet, muss man bei der Qualität der Farbdarstellung leichte Abstriche in Kauf nehmen. Um eine farbenprächtige Darstellung mit matter Displayoberfläche zu erreichen, müssten teurere Paneltypen wie VA oder IPS verwendet werden.

Page: 1 2 3 4

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Studie: 2023 wurden in Deutschland 1,8 Millionen Nutzerkonten gehackt

Das entspricht drei gehackten Konten pro Minute. In der weltweiten Statistik liegt Deutschland auf Platz…

1 Woche ago

KI und Cloud: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro in Deutschland

Das Geld fließt in den kommenden zwei Jahren unter anderem in den Aufbau einer neuen…

1 Woche ago

SAP Security Response zählt das SecurityBridge Research Lab zu den Top-3 weltweit

Leiter des Forschungslabors ist Joris Van De Vis, Mitgründer des SAP-Sicherheits-Spezialisten Protect4S, der seit September…

1 Woche ago

Microsoft warnt vor Angriffen auf kritische Exchange-Lücke

Ein Patch liegt erst seit Dienstagabend vor. Hacker können mit geleakten Anmeldedaten die Kontrolle über…

1 Woche ago

HubSpot: Effizientes Customer-Relationship-Management

In der Welt des effizienten CRM ist HubSpot eine herausragende Wahl für kleine und aufstrebende…

1 Woche ago

Adobe stopft kritische Löcher in Reader und Acrobat

Die PDF-Anwendungen sind anfällig für das Einschleusen und Ausführen von Schadcode aus der Ferne. Adobe…

1 Woche ago