Instagrams Twitter-Alternative Threads meldet 100 Millionen Nutzer

Die von der Facebook-Mutter Meta veröffentlichte Twitter-Alternative Threads hat offenbar bereits wenige Tag nach ihrem Start die Marke von 100 Millionen Nutzern erreicht. Das meldet zumindest der Tech-Blog The Verge. Demnach hätte die an Instagram angebundene App ein schnelleres Wachstum erreicht als OpenAIs ChatGPT.

Die Nutzerzahlen hat The Verge der Instagram-App entnommen. Meta positioniert Threads als die „freundliche“ Alternative zu Twitter. Schon in wenigen Stunden soll die App eine Nutzerbasis von zwei Millionen erreicht haben. Der Bericht zitiert auch Meta-CEO Mark Zuckerberg. Der Launch der Threads-App habe „alle Erwartungen übertroffen“.

Threads bisher nicht in der EU erhältlich

Anzumerken ist, dass die Marke von 100 Millionen Nutzern erreicht wurde, obwohl die App in einem wichtigen Markt gar nicht erhältlich ist: Aufgrund der EU-Datenschutzbestimmungen sieht Meta derzeit davon ab, Threads auch innerhalb der Europäischen Union anzubieten. Allerdings lässt sich die APK-Installationsdatei von Threads jederzeit auch auf Geräten in der EU installieren und ein Threads-Konto einrichten.

Mit 100 Millionen Anwendern ist Threads grundsätzlich als ernstzunehmende Alternative zu Twitter anzusehen. Zuletzt hatte der Kurnachrichtendienst im Mai 2022, also vor der Übernahme durch Elon Musk, seine Nutzerzahlen offengelegt. Damals waren es 229 Millionen monatlich aktive Nutzer. Im November behauptete Musk, 260 Millionen Nutzer würde mindestens einmal pro Monat auf Twitter zugreifen. Diverse von Musk eingeführte Änderungen sollen Twitter allerdings nicht nur Werbekunden, sondern auch Nutzer gekostet haben.

Unklar ist, ob die Twitter-Mutter X Corp ihre Drohung umsetzt und Meta wegen Threads verklagt. Ein Anwalt des Unternehmens hatte Meta in der vergangenen Woche einen „absichtlichen“ Missbrauch von Geschäftsgeheimnissen vorgeworfen. Thread sei mit der Unterstützung von ehemaligen Twitter-Mitarbeitern entwickelt worden, einzig mit dem Ziel, ein Kopie von Twitter anbieten zu können. Allerdings arbeitet Facebook bereits seit August 2019 an Threads, also lange bevor Musk mehr als die Hälfte der Twitter-Belegschaft entließ.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

KI-Trends 2024: Experience Innovation als Wachstumstreiber

Eine Studie der Yale-Universität zeigt, dass 58 % der CEOs optimistisch in Bezug auf die…

10 Stunden ago

Zahl der Ransomware-Opfer steigt um 90 Prozent

Security Report 2024 von Check Point zeigt Verbreitung von Ransomware und das Potenzial KI-gestützter Cyberabwehr.

14 Stunden ago

Chatbot für nachhaltigen Lebensmittelkauf

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist allzu oft ein Buch mit sieben Siegeln. Ein bayrisches Forschungsprojekt…

1 Tag ago

KI-gestützte Flugsicherung auf Vertiports

Wie schützt man Landeplätze für Flugtaxis? Forschende am Fraunhofer-Institut entwickeln gerade ein passendes Sensornetzwerk.

1 Tag ago

9 von 10 Pornokonsumenten haben ungeschützten Cyberverkehr

3 Prozent der Befragten gucken Inhalte sogar im Büro. Lediglich 6 Prozent schützen sich mit…

2 Tagen ago

Sind Smartphones auch ohne Apps denkbar?

Warum sich noch mit Details beschäftigen? Ende Februar will die Telekom zeigen, wie ein KI-Assistent…

2 Tagen ago