Microsoft beendet Support für Android-Office-Apps auf Chromebooks

Ab September wird Microsoft seine nativen Android-Office-Apps auf Chromebooks nicht mehr unterstützen. Stattdessen rät Microsoft diesen Nutzern, ab dem 18. September die webbasierten Apps Office.com und Outlook.com zu verwenden.

Microsoft wird auch nach diesem Datum weiterhin native Office-Apps für andere Android-Plattformen anbieten. Dies ist lediglich eine von Microsoft auferlegte Einschränkung für Chrome OS, wie Kevin Tofel gegenüber der Website AboutChromebooks.com ankündigte. Um die webbasierten Apps nutzen zu können, müssen sich Chromebook-Nutzer entweder mit ihrem persönlichen Microsoft-Konto (MSA) oder einem Konto anmelden, das mit einem Microsoft 365/Office 365-Abonnement verbunden ist.

Mitte August aktualisierte Microsoft auch seine Support-Seite zum Thema „Installation und Ausführung von Microsoft Office auf einem Chromebook“, um die bevorstehende Änderung zu berücksichtigen. Auf der Seite heißt es nun: „Die Android-Versionen von Office, Outlook, OneNote und OneDrive werden derzeit nicht auf einem Chromebook unterstützt.“ Die aktualisierte Seite rät Chromebook-Benutzern, office.com zu besuchen, um auf Word, Excel, PowerPoint, OneNote und OneDrive zuzugreifen. Noch Anfang August empfahl dieselbe Support-Seite Chromebook-Nutzern, die nativen Android-Versionen der Office-Apps aus dem Google Play Store zu installieren.

Microsoft begründete den Schritt mit einem „optimierten Nutzererlebnis“ der Web-Versionen für Chrome OS.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Chatbot für nachhaltigen Lebensmittelkauf

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist allzu oft ein Buch mit sieben Siegeln. Ein bayrisches Forschungsprojekt…

18 Stunden ago

KI-gestützte Flugsicherung auf Vertiports

Wie schützt man Landeplätze für Flugtaxis? Forschende am Fraunhofer-Institut entwickeln gerade ein passendes Sensornetzwerk.

19 Stunden ago

9 von 10 Pornokonsumenten haben ungeschützten Cyberverkehr

3 Prozent der Befragten gucken Inhalte sogar im Büro. Lediglich 6 Prozent schützen sich mit…

20 Stunden ago

Sind Smartphones auch ohne Apps denkbar?

Warum sich noch mit Details beschäftigen? Ende Februar will die Telekom zeigen, wie ein KI-Assistent…

2 Tagen ago

So viele Deutsche reinigen ihre Devices nie

Tastaturen und Touchscreens lieben Keime. Hygiene wäre gut. Dass es damit im Alltag nicht weit…

2 Tagen ago

Die Rolle von Künstlicher Intelligenz in der Fachübersetzung

In der heutigen globalisierten Welt spielt die Fachübersetzung eine entscheidende Rolle bei der Überbrückung von…

2 Tagen ago